Panzerjäger Abteilung 198 (98. ID) und Schnelle Abteilung 320 (320. ID), Lothar Schmauder

  • Hallo Bernhard und Uli,


    Super, Danke erst mal für die Karten und die Arbeit die Ihr Euch gemacht habt. Jetzt kann ich wieder etwas weiter "Forschen".

    Wenn ich weiter gekommen bin, oder eine weitere Frage habe melde ich mich wieder... :)


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo liebes Forum,


    ich habe nun eine Antwort vom Bundesarchiv erhalten bzgl. der "erweiterten Anfrage" (weitere Unterlagen in den Erkennungsmarkenverzeichnissen). Diese möchte ich gerne teilen. Die einzelnen Meldungen sind doch etwas genauer.


    Meldung vom:

    25.10.1939 1. Kompanie (Panzer Abwehr) Abteilung 198

    04.02.1942 Genesenden-Kompanie Panzer-Jäger-Ersatz-Abteilung 10 (Straubing)

    08.05.1942 4. Kompanie Panzer-Jäger-Ersatz-Abteilung 10 (Straubing)

    17.10.1942 Marschkompanie-Panzer-Jäger-Ersatz und Ausbildungs-Abteilung 10 (Straubing)

    25.11.1942 4. Kompanie Kradschützen-Bataillon 345

    01.01.1943 1. Kompanie (Sturm-Bataillon) 393 (bisher 4.Panzer-Regiment 152)

    30.04.1943 1. (Radfahr)Schwadron Schnelle Abteilung 320

    06.06.1943 Schwadron Schnelle Abteilung 320

    07.06.1943 1. Schwadron Schnelle-Abteilung 320

    21.06.1943 Stammkompanie Panzer-Jäger-Ersatz-und Ausbildungs-Abteilung 8 (Oppeln)

    12.06.1944 Stabskompanie Panzer-Jäger-Abteilung 34

    03.12.1944 Panzer-Sturmgeschütz-Abteilung 1034


    Es war also doch noch hilfreich eine weitere Anfrage beim Bundesarchiv zu stellen.

    Somit habe ich spezifischere Informationen zum Dienstweg meines Großonkels, als auch einen weiteren vorher nicht bekannten Aufenthaltsort (eitere Kompanie (4. Kompanie Kradschützen-Bataillon 345).


    Freue mich auf Antworten.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo Liebes Forum,


    ich habe da bzgl. der letzten Einheit meines Großonkels eine Frage.

    Er wurde ja am 12.06.1944 zu der Panzer-Jäger-Abteilung 34 versetzt, bzw. abkommandiert. So weit so gut, da war er ja noch als Schuster bei seinen Leisten, da er ja über den Krieg angefangen bei den Infanterie-Geschützen (Ausbildung) dann so ziemlich direkt zu der 198. Panzer-Abwehr-Abteilung kam und somit denke ich immer mit PAK's zu tun hatte.


    Ab dem 03.12.1944 wurde er der Panzer-Sturmgeschütz-Abteilung 1034 zugeteilt. Da man über diese Einheit so ziemlich nichts im Netz in Erfahrung bringen kann meine Frage, hat diese Einheit dann StuG III oder IV gehabt (also Kanonen mit Ketten ;)) oder waren es trotzdem noch "normale" PAK?


    Danke ans Forum und Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo liebes Forum,


    Ich habe mir den "Bildband" zur 98. ID per Fernleihe besorgt um mir ein Bild vom Weg der Division zu machen. In diesem Büchlein sind auch einige Bilder von Malin und Korosten zu finden gewesen. Ab diesem Zeitpunkt (kurz darauf) ist mein Großonkel ja am 04.08.1941 verwundet worden und hat dann die 98. ID verlassen.


    Auf der letzten Seite des Bildbandes ist eine Gedenktafel der 98. Infanterie Division abgelichtet. Meine Frage nun, existiert diese Gedenktafel noch irgendwo?

    Freue mich auf Antwort.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay