Todesurteile an Angehörige der Wehrmacht (Fahnenflucht usw.)

  • Hallo,


    Quote


    Auf Grund der dürftigen Angaben zu den Soldaten und ihren Allerweltsnamen war kein Nachforschen beim VdK möglich!


    bei Major Helmut Meyer dürfte es sich um Maj. Hans-Hellmuth Meyer handeln.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    das passt wohl nicht.


    Das Schreiben zu den Todesurteilen stammt vom 12.2.45.

    Da waren die Urteile schon vollstreckt.

    Und Prag ist ja auch nicht gleich um die Ecke.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo zusammen,


    der o. g. Artikel in den Archiven der Scharwenka-Stiftung wird demnächst korrigiert.


    pasted-from-clipboard.png


    Vielen Dank an Hans für das Fundstück.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo zusammen,


    zwei Fundstücke aus dem Bereich des Korück 588:


    am 6.1.1943

    Vollstreckung der Todesstrafe aus dem Urteil des Gerichts der Kdt.r.A.583 v.12.11.1942 an dem Gefr. Walter Schulze, 2./Pz.Gren.Rgt.5, wegen Fahnenflucht in Wolossowo.
    - Rechtshilfeersuchen des Gerichts der 12.Panzer-Division - RHL 1/43

    Schulze, Walter - 1943-01-06.jpg

    gefunden T501 R79 #21 (Korück 583)


    am 22.2.1943

    Vollstreckung des Todesurteils gegen den Schtz. Kurt Stanowski, 5./I.R.23, w/Fahnenflucht u.a. Urteil vom 6.2.1943 - RHL 106/42 -
    (St.L. 176/42 der Gerichts der 11.Inf.Div.)

    Stanowski, Kurt - 1943-02-22.jpg

    gefunden T501 R79 #168 (Korück 583)


    am 5.4.1943

    Vollstreckung des Todesurteils gegen den Pionier Hermann Schreiber, 1./Pi.Btl.240, wegen Fahnenflucht u.a.
    -St.L. 43/43-

    Schreiber, Hermann - 1943-04-05.jpg

    gefunden T501 R79 #316 (Korück 583)


    am 22.4.1943

    Vollstreckung des Todesurteils vom 10.4.43 gegen den Gefreiten Heinz Berger, 2./Radf.Schw./11.I.D., wegen Zersetzung der Wehrkraft durch Selbstverstümmelung u.a.

    - St.L. 46/43-

    Berger, Heinz - 1943-04-22.jpg

    gefunden T501 R79 #375 (Korück 583)


    am 3.5.1943

    Vollstreckung des Todesurteils gegen den Obergefreiten Gerhard Klein, 5./Gren.Rgt.272, wegen Fahnenflucht

    - St.L.Nr. 157/42-

    Klein, Gerhard - 1943-05-03.jpg

    gefunden T501 R79 #422 (Korück 583)


    am 5.6.1943

    Vollstreckung des Todesurteils gegen den Grenadier Gerhard Kornowski, 5./Gren.Rgt.176, wegen Fahnenflucht u.a.

    - St.L. Nr.176/43-

    gefunden T501 R79 #555(Korück 583)



    Gruß Frank

    Edited 10 times, last by micha18 ().

  • Hallo zusammen,


    Oberst Hassenstein wird wegen Räumung seines Postens ohne Befehl

    zum Tode verurteilt.

    Das Urteil wird am 3.2.45 bekannt gegeben.


    Weiteres dazu auch hier.


    Gruß Roland


    Quelle: NARA KTB der HG Weichsel

    Files

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo,

    laut seiner Personalkarte wurde Oberst Wolfgang von Hassenstein im

    Februar durch die SS standrechtlich erschossen.

    Genauere Angaben dazu finden sich auf der Karte nicht.


    Quelle: NARA T78 R887 Frame 91 - 93


    servus

    uwys

    Keine Macht den doofen!

  • Hallo,


    ein Link zu der durch private Initiative rekonstruierten Geschichte des Oskar Aschhoff, er wurde drei Wochen vor seinem 19.Geburtstag im Mai 1944 in Dortmund hingerichtet. Der Historiker Dieter Begemann hat noch weitere Schicksale aus der NS-Zeit recherchiert und auf seiner HP veröffentlicht: https://www.dieter-begemann.de/oskar-aschoff/


    Name: Aschhoff

    Vorname: Oskar

    Geburtsdatum: 23.5.1925

    Geburtsort: Recklinghausen

    Dienstgrad: Pionier

    Sterbedatum: 2.5.1944

    Grablage: Dortmund Hauptfriedhof, Ehrenfeld für NS-Opfer


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • ... in dem Artikel ist die Rede von "Aschoff". Was ist dabei richtig? ...

    Hallo,


    das ist eine berechtigte Frage, Dieter Begemann beruft sich ja in seinem Beitrag u.a. auf die Angaben von Seiten der Nichte, die den korrekten Familiennamen sicherlich kennen sollte. In der Verlustmeldung erscheint er jedoch mit dem Familiennamen Aschhoff und den o.g. Personendaten. Naheliegend wäre vielleicht ein Übertragungsfehler von Seiten der Wehrmacht oder im Bundesarchiv?


    Gruß, J.H.


    Edit: Hier noch mal der Eintrag beim Volksbund, dort ist er -ebenso wie auf dem Grabkreuz- mit Aschoff verzeichnet:


    Nachname: Aschoff

    Vorname: Oskar

    Dienstgrad: Pionier

    Geburtsdatum: 23.05.1925

    Geburtsort: Recklinghausen

    Todes-/Vermisstendatum: 02.05.1944

    Todes-/Vermisstenort: Dortmund


    Oskar Aschoff ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dortmund-Hauptfriedhof. Endgrablage: Block 140 Grab 460

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo,


    ein weiteres Fundstuck:


    Gefreiter Karl Wagner, geb. 23.10.1914 in Gaspoltshofen (Oberösterreich), wohnhaft Jeding Nr. 3.


    Karl Wagner ist nicht beim Volksbund erfasst.


    Quelle: Oberdonau-Zeitung, Donnerstag 19. April 1945, Seite 2


    Grüße


    Uli

    Files

    • Wagner.jpg

      (20.47 kB, downloaded 83 times, last: )

    *** Suche alles zum 22. SS-Panzergrenadier-Regiment (10. SS-Panzerdivision "Frundsberg") und R.A.D. 2/214 Oedt. Wer hat Informationen zum Schützen-Regiment 69 (1941)? Wer hat Informationen zur Flugzeugführerschule Crailsheim (1943-45)? Danke! ***

  • Hallo,


    hier noch ein Fall einer Hinrichtung des Soldaten Otto Schimek wegen Fahnenflucht. Aus dieser Hinrichtung entstand später in Polen eine Legende, wonach Otto Schimek wegen seiner mehrfachen Befehlsverweigerung, an der Erschießungen kroatischer und polnischer Zivilisten teilzunehmen, zum Tode verurteilt wurde. Die Geschichte wurde in Polen sogar verfilmt, bei Youtube gibt es auch ein Video zu der angeblichen Grablage von Otto Schimek auf dem Kirchenfriedhof in Machowa/Polen.

    Quellen: Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Österr. biografisches Lexikon u. Gräberdatenbank Volksbund


    Nachname: Schimek

    Vorname: Otto

    Dienstgrad: Grenadier

    Geburtsdatum: 05.05.1925

    Geburtsort: Wien

    Todes-/Vermisstendatum: 14.11.1944

    Todes-/Vermisstenort: Lipiny

    Otto Schimek wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lipiny - Polen


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo an alle zusammen,

    danke für die bisherigen Fundstücke und Dokumente.

    Werde am Wochenende einige Fundstücke, die ich gesammelt habe,

    hier einstellen.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo an alle,

    meinen besten Dank für die bisherigen Einstellungen und Wortmeldungen.


    Unten ein weiteres Fundstück zum Thema.


    Lg Andre


    Arthur Kramm


    Nachname: Kramm

    Vorname: Arthur

    Dienstgrad: Flak-Wehrmann

    Geburtsdatum: 20.02.1900

    Geburtsort: Landsberg

    Todes-/Vermisstendatum: 17.08.1943

    Todes-/Vermisstenort: Halle/Zuchthaus "Roter Ochse"


    Arthur Kramm ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halle / Saale Gertraudenfriedhof.

    Endgrablage: Abteilung 4 Grab 123


    Quelle: Dorsten unterm Hakenkreuz

    Files

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo,


    ein Auszug aus dem KTB des "MStRgt.Beverloo" aus dem Jahr 1942. Weitere Einzeheiten zu den beiden

    Erschießungen im Mai 42, außer der Namensnennung, habe ich nicht gefunden.

    2233.0326 Mai.42 MStRgt.Beverloo.JPG

    Quelle: NARA T1022-2233 S.0326


    Gruß

    Dieter


    Ps: ayrtonsenna, war das von Dir eingestellte Schriftstück "Reichsgericht..." ein Fundstück oder aus dem Prager Archiv?

  • Hallo Dieter,

    das Schriftstück habe ich bei der obrigen Quelle gefunden.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo Andre,


    vielen Dank für deinen Hinweis, den ich in deinem Beitrag überlesen hatte.


    Gruß

    Dieter