Fotoalbum Angehöriger des Flak.Rgt. 12

  • Hallo,

    zu den obigen Bildern vom Balkan kann ich folgende Infos nachreichen (von oben links nach unten rechts):

    Auf der Fahrt: 1. Kurz vor Abfahrt aus Schönwalde nach dem Süden 2. Eine Pause auf der 14 tägigen Bahnfahrt 3. (mitte) Soeben in Henningsdorf verladen, in der Mitte Geschützhund Seppel 4. Serbische Zigeunerkapelle 5. Deutsche Flüchtlinge, die aus Bulgarien nach Serbien zurückkehren


    Auf dem Balkan: 1. Ortschaft in Griechenland 2. Serbischer Bauer

    In Erzählung fielen die Ortsnamen Belgrad, Sarajevo und Skopje. Als Stationen in Griechenland wurden Saloniki, Athen, Kastelli, Iraklion und Insel Dia genannt. Am 1.10.1944 wurde er (von) Chania Alouette ausgeflogen. Dann ging es mit dem Zug bis nach Larisa. Später wurde er in Österreich interniert und war bis 1947 in englischer Gefangenschaft.

    Übrigens "sein" Geschütz war ein 10,5er...


    hier die nächsten Bilder, weitere heute Abend:

    Files

    • 1.jpg

      (236.27 kB, downloaded 47 times, last: )
    • 2.jpg

      (206.94 kB, downloaded 48 times, last: )
    • 3.jpg

      (204.43 kB, downloaded 50 times, last: )
    • 4.jpg

      (224.74 kB, downloaded 50 times, last: )
    • 5.jpg

      (226.66 kB, downloaded 49 times, last: )

    Edited 7 times, last by Alter Fritz ().

  • Hallo Alter Fritz,


    die Station in Griechenland passen.

    Die gesuchte Flakeinheit ist

    II./Flak Rgt. 12

    der Kdr. Major Nicolai war Flakführer

    der Flakgruppe Iraklion am 01.01.1942 .

    Hierzu als Anlage die Gliederung.


    Beste Grüße

    Kurt

  • Hier die nächsten Bilder:


    6. Stellung Kastelli -Beduinenzeltstadt und Kochstelle

  • Warum kann ich in meinem Chat nicht mehr schreiben?🤔 Ich sehe am Anfang weder den "Antworten"-Button noch am Ende das Schreibfeld...(Android-Smartphone)

    Gibt es evtl. eine Zeitsperre, bis neue Nachrichten geschrieben werden können?

    Danke, Gruss Andreas

  • Hallo Andreas,


    kann man auf Bild 20 den Namen auf dem Grabkreuz lesen?


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Andreas,


    könnte Erwin Dahm sein:


    Nachname:
    Dahm

    Vorname:
    Erwin

    Dienstgrad:
    Obergefreiter

    Geburtsdatum:
    19.09.1917

    Todes-/Vermisstendatum:
    20.05.1941


    Erwin Dahm ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maleme.

    Endgrablage: Block 1 Grab 666


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    da wirst Du wohl Recht haben.


    Zu dem Bild 16 (Bild oben rechts) heisst es: Generalsmeldung durch den Abteilungskommandanten. Könnt ihr den General und den Kommandanten identifizieren?


    Gruss Andreas

  • Hallo Andreas,


    die Photos auf Seite 16 u. 17 wurden oberhalb von Rethymno aufgenommen. Der Italiener ist General Angelico Carta von der 51. ID "Siena".


    Gruß aus Freiburg

    Andreas

  • Hallo Kurt,


    vielen Dank!


    Deine Aufstellung erhärtet die mir vorliegende Aussage, dass er bei der 6. Batterie war. Es gibt ja die Fotos der Stellung "Kastelli". Und nach deiner Karte gab es dort eine Batterie 10,5er, die 6./12 --> Bingo!


    Beste Grüße Andreas

  • Hallo Andreas,


    auch Dir ein Danke! Woher nimmst Du diese Erkenntnis? Kennst Du ähnliche Bilder dieser Beisetzung?


    Gruss Andreas

  • Guten Abend, Thilo,


    das Foto zeigt - wie richtig dargestellt - die Erstgrablage des OGefr Erich D a h m , 4. Grp , II. Zug, 5.Kp FschJg Rgt 1 nach dem Sprungeinsatz auf KRETA bei PRASSA im Raum HERAKLION.

    Von dort wurde er - nach Ende der Gefechte - auf den Friedhof des FschJg Rgt 1 - IRAKLION , Grab 605 überführt , um nach "Zwischenlagerung" im Kloster GONIA seine letzte Ruhe auf dem Fhf MALEME zu finden.

    Für eine Kopie des Fotos, Alter Fritz, wäre der Suchdienst im BDF e. V. dankbar.


    Glück ab

    Steffen

    S.L.R.

  • Hallo Steffen,


    auch Dir herzlichen Dank für deine weiterführenden Infos. Bitte lasse mir eine Mail-Adresse vom BDF zukommen, dann sende ich gerne ein paar hochauflösende Kopien zu.


    Beste Grüße Andreas

  • Hallo Andreas,


    auf Seite 16 Bild unten links und Seite 17 Bild oben rechts ist im Hintergrund die venezianische Festung mit der türkischen Moschee (weiße Kuppel) zu erkennen.


    Gruß aus Freiburg

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Rethymno liegt ja ca. 80km östlich von Maleme, wo sich der deutsche Soldatenfriedhof befindet. Kann davon ausgegangen werden, dass die ursprünglich auf dem Hügel oberhalb Rethymno beigesetzten Soldaten bereits nach Maleme umgebettet wurden?


    Grüsse Andreas