Ich suche Daten über einen Vermissten. Sein Name lautet Thomas Schöcklmann.

  • Er war Stabsgefreiter. Seine Erkennungsmarkennummer lautete 441-Kol.G.Bau111 er wird seit August 1944 vermisst und soll sich in der Nähe von Husi am Pruth Rumänien aufgehalten haben. Letzt Feldpostnummer 28996 wer kann angaben über ihn machen oder weis wo die Feldpostnummer zuletzt Verwendung fand? Leider ist das alles was noch als Wissen vorhanden ist.

    Gemi

  • Hallo Gemi,


    hier die Einheit zur Feldpostnummer 28996


    (Mobilmachung-1.1.1940) 1. Kompanie Bau-Bataillon 111,


    (25.9.1940-15.2.1941) 1. Kompanie Eisenbahn-Bau-Bataillon 111,


    (24.8.1943-5.4.1944) 23.9.1943 1. Kompanie Eisenbahn-Bau-Pionier-Bataillon 111.


    der Eintrag aus dem LdW:


    Bau-Bataillon 111
    Eisenbahn-Bau-Bataillon 111
    Eisenbahn-Pionier-Bau-Bataillon 111


    Feldpostnummern ab der Mobilmachung: Das Bataillon wurde als Bau-Bataillon 111 in der Feldpostübersicht eingetragen. 1940/41 wurde das Bataillon in Eisenbahn-Bau-Bataillon 111 umbenannt. 1943 wurde die Kolonne gestrichen. 1943 wurde beim Stab eine 5. Turkestanische Kompanie eingetragen. Welchen Zusatz diese bekam ist unklar. Am 23. September 1943 wurde das Bataillon in Eisenbahn-Bau-Pionier-Bataillon 111 umbenannt. Am 1. November 1943 erhielt die 5. Kompanie eine eigene Nummer.

    Einheit Feldpostnummer
    Stab 03292
    1. Kompanie 28996
    2. Kompanie 01291
    3. Kompanie 13948
    4. Kompanie 34889
    5. Turkestanische Kompanie 03292 bis Nov/43

    ab Nov/43 14392

    Kolonne 10295 gestr. 1943

    Das Bau-Bataillon 111 wurde bei der Mobilmachung am 26. August 1939 im Wehrkreis VIII aufgestellt. Das Bataillon wurde durch den Arbeitsgau XV aus Einheiten des RAD als Heerestruppe aufgestellt. Dabei wurden die RAD-Abteilung 1./157 aus Bad Lausick und die RAD-Abteilung 8./156 aus Leipzig-Wahren verwendet. Anfangs wurde das Bataillon in Südpolen bei der 8. Armee eingesetzt. Am 12. Mai 1940 wurde das Bataillon im Wehrkreis XIII unter Entlassung des RAD zum Bau-Bataillon 111 der Wehrmacht umgegliedert. Am 6. Dezember 1940 wurde das Bataillon in Eisenbahn-Bau-Bataillon 111 umbenannt. Am 2. Januar 1943 wurde eine 5. turkestanische Kompanie beim Bataillon eingegliedert. Am 19. August 1943 wurde das Bataillon in Eisenbahn-Baupionier-Bataillon 111 umbenannt. 1944 erlitt das Bataillon in Rumänien Verluste. Danach wurde das Bataillon Ende 1944 in Ungarn eingesetzt. Zuletzt wurde das Bataillon in der Steiermark.

    Ersatztruppenteil für das Bataillon war anfangs das Bau-Ersatz-Bataillon 8. Ab dem 12. Mai 1940 übernahm das Bau-Ersatz-Bataillon 13 diese Aufgabe. Ab dem 1. September 1941 übernahm das Eisenbahn-Pionier-Ersatz-Bataillon 5 diese Aufgabe.



    Gruß, Lemmy

  • Hallo Gemi


    Hier sind die Volksbund Daten wenn noch nicht bekannt. Aber da steht auch nix anders.


    Thomas Schöcklmann


    Nachname: Schöcklmann

    Vorname: Thomas

    Geburtsdatum: 31.01.1898

    Todes-/Vermisstendatum: 08.1944


    Nach den uns vorliegenden Informationen gilt Thomas Schöcklmann als vermisst.


    Quelle: (Daten) http://www.volksbund.de


    Gruß Stefan

  • Guten Abend,

    FP

    28996

    (Mobilmachung-1.1.1940) 1. Kompanie Bau-Bataillon 111

    (25.9.1940-15.2.1941) 1. Kompanie Eisenbahn-Bau-Bataillon 111

    (24.8.1943-5.4.1944) 23.9.1943 1. Kompanie

    Eisenbahn-Bau-Pionier-Bataillon 111.


    Gruß

  • Grüß Gott Gemi,


    Tja wenn die Seite mal wieder funktioniert, kannst Du hier mal schauen ,ob du Ihn findest ....

    http://193.159.223.62:8081/vbl/Feldpostnummer/FPN.aspx


    Wurde über Ihn ,schon mal ein Suchantrag beim DRK-Suchdient gestellt ?


    Du kannst auch einen neuen Suchantrag stellen,

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    Schreib ins Textfeld des Online Formulars,

    Benötige das DRK Gutachten

    Auszug aus der Vermißtenbildliste/Foto

    etwaige Gefangenschaft

    sowie alle zur Verfügung stehenden Informationen zu Thomas Schöcklmann

    diese Auskunft ist für Familienangehörige kostenlos, ansonsten sind Gebühren fällig und dauert in der Regel ca.3-6 Monate


    Hier eine Seite zu den Ereignissen August 1944 Jassy,

    https://infanteriedivisionen.de.tl/


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo,


    die DRK-Suchdienst Seite geht wieder...

    Band FU Seite 497

    pasted-from-clipboard.png


    Gruß

    Udo

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo,


    zu Eisenbahn-Baupionier-Bataillon 111:


    Es gab keine Eisenbahn-Baupionier-Bataillone bzw. Eisenbahn-Baupionier-Kompanien!

    Die hießen immer Eisenbahn-Bau-Bataillon bzw. Baukompanien.

    Zu dem Tag der angeblichen Umbenneung hatten dies schon die Waffenfarbe schwarz, ebenso gehörten sie schon zum fechtenden Heer und das bei dem hier genannten Bataillon ab 01.01.1941, davor war die Waffenfarbe braun.

    Auch führten die Angehörigen die Bezeichnung Eisenbahn-Pioniere und nicht Bau-Pionier!


    Die Angaben im Tessin hierzu sind fehlerhaft.(Bild1)


    Anbei ein Auszug aus der HM 1943 Heft 22 (Bild 2)


    Anbei die Bezeichungen für die 1./Eisb.Bau.Btl. 111

    Files

    • Bild 1.JPG

      (29.15 kB, downloaded 22 times, last: )
    • Bild 2.JPG

      (76.83 kB, downloaded 20 times, last: )
    • Bild 3.JPG

      (161.41 kB, downloaded 29 times, last: )

    Grüße Matthias

  • Hallo,


    anbei noch ein paar Hinweise und Informationen:


    1./Eisb.Bau.Btl. 111


    01. bis 30.05.1944 ein Drittel der Kompanie im Einsatz zwischen Arciz - Deleni, zwei Drittel der Kompanie Einsatz km 548,8 bis Saba (Sarata?)

    31.05. bis 24.07.1944 zwei Drittel der Kompanie Basarabeasca bis 6 km westl. Arciz (Sperrvorbereitungen), 1 Zug im Bahnhof Beresti.

    25.07. bis 01.08.1944 Basarabeasca bis Prut (Sperrvorbereitungen)

    Ab 01.08,1944 auf der Strecke Zorleni - Abaclia im km 68,71 bis 84,55 (Sperrvorbereitungen)


    Hinweis: die Kilometrierung beginnt in Zorleni.


    Einsatz an der Strecke Zorleni - Abaclia.


    km 0,00, - 33,57 eingesetzt 4./Eisb.Bau.Btl.111 (Sperrvorbereitungen)

    km 33,57 - 68,71 eingesetzt 2./ Eisb.Bau.Btl. 111 (Sperrvorbereitungen)

    km 68,71 - 87,55 eingesetzt 1./ Eisb.Bau.Btl. 111 (Sperrvorbereitungen)

    km 87,55 - 120,33 eingesetzt 6./Eisb.Pi.Rgt. 2 (Sperrvorbereitungen)

    km 120,33 - Bhf. Abaclia eingesetzt 3./ Eisb.Bau.Btl.106 (Sperrvorbereitungen)


    3./ Eisb.Bau.Btl. 111 eingesetzt Strecke Beresti - Galatz (Sperrvorbereitungen)


    Bild Karte.JPG


    Nach Angaben der rumänischen Staatsbahnen ist die Strecke Zorleni - Basarabeasca 112 km ?!?


    Das Kartenbild ist noch einmal als PDF angehängt.

  • Hallo,

    vielen Dank für eure Umfangreichen Antworten. Ich habe noch eine Frage zur Erkennungsmarke.

    Kann mir jemand sagen was die Zahlen und Abkürzungen aussagen? Die Nummer lautet 441-Kol.G.Bau111 oder 441-Kd.G.Bau111. Frohe Weihnachten an alle die das hier lesen.

    Gemi

  • Hallo Gemi,


    irgendiwe passt die Abkürzung nicht so richtig.


    Gibt es hierzu ein Bild?

    Woher hasst du die Abkürzung?


    Eine Option wäre: 441- Kol./B.Btl.111

    Grüße Matthias

  • Hallo Matthias,

    die Auskunft stammt von einer früheren Suchanfrage, beim Volksbund.

    Die müsste nach dem Formular sein damaliger (1944) Oberleutnant Scholz gemacht haben. Es ist natürlich nicht aus zu schließen, dass sich da von wem auch immer ein Schreibfehler eingeschlichen hat. Siehe KopieSuchanfrage002.jpg

    Gemi

  • Hallo Gemi,


    vermutlich handelt es sich um Übertragungsfehler.


    Zum Vermisstenzeitpunkt war Oberleutnat d.R.z.V. Gustav Kestner der Kompanieführer bis 22.10.1944.

    Am 23.10.1944 übernahm Oberleutnant d.R. Gerhard Scholz die Führung der Kompanie bis zur Auflösung der Einheit.


    Ich glaube hier hilft nur eine WASt Auskunft.


    Das G könnte für Geräteeinheit stehen, dann müsste er aber vor dem 01.09.1939 eingezogen worden sein.

    Andererseits wäre hierzu aber die Nummer 441 zu hoch.


    Ich gehe immer noch von 441- Kol./B.Btl.111 aus.

    Die Einberufung sollte dann aber vor dem 06.12.1940 liegen, ab da wurde die Kompanie Eisenbahn-Einheit .

    Grüße Matthias

  • Hallo zusammen,


    Quote

    ich gehe immer noch von 441- Kol./B.Btl.111 aus.

    Die Einberufung sollte dann aber vor dem 06.12.1940

    liegen, ab da wurde die Kompanie Eisenbahn-Einheit .

    @ Matthias,


    alles andere mach auch keine Sinn die Beschriftung heist Kolonne-Bau-Bataillon 111

    Es wäre nicht die erste EKM die verschlagen worden ist.

    Gruss Dieter

  • Hallo,

    vielen Dank erstmals an euch beide.

    Da ich hier nur Laie bin, wird es für mich immer Spannender.

    Auf Grund eurer guten Auskunft tauchen bei mir schon die nächsten Fragen auf.

    1. Frage: Was bedeutet die erste Zahl auf 441 auf der Erkennungsmarke?

    2. Frage an Matthias, woher weißt du, von wann bis wann wer Kompanieführer war?

    3. Frage bei welcher Einheit waren die beiden Kompanieführer und was für eine Bezeichnung hatten die übergeordneten Einheiten?


    Ich hoffe ich belästige euch nicht so sehr, auch wenn es in euren Augen vielleicht dumme Fragen sind.

    Gemi

  • Hallo Gemi,

    Ich hoffe ich belästige euch nicht so sehr, auch wenn es in euren Augenvielleicht dumme Fragen sind.

    Nein und es gibt keine dummen Fragen.


    Zu 1. Die Nr. 441 ist die fortlaufende Anzahl der Rekruten die die gleiche Stempelung der Einheit auf der Erkennungsmarke hatten.

    Zu 2. Aus meinem Archiv, da eines meiner Schwerpunte bei den Eisenbahnpionieren liegt.

    Zu 3. Die übergeordnete Einheit war der Stab des Eisenbahn-Bau-Bataillon 111.

    Ein Eisenbahn-Bau-Bataillon gliederte sich in:

    Stab

    1. Kompanie

    2. Kompanie

    3. Kompanie

    4. Kompanie

    und eine Kolonne, diese wurde später in eine 5. Kompanie umgegliedert mit armenischen oder anderen turkischen Angehörigen.

    Grüße Matthias

  • Jetzt
    bin ich aber voll bedient, Danke. Ihr habt mir schon sehr geholfen. Frohe
    Weihnachten und viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr.


    Gemi