Flugschau in Gotha Gildehofflugtag

  • Hallo,

    Ich habe zu den angefügten Fotos mehrere Fragen:

    1. Wann war das Flugfest 'Gildehofflugtag' mit den Teilnehmern in Gotha ?

    2. Was für ein Typ und oder Wo ist diese vermutlich abgestürtzte Maschine aufgenommen ?

    3. Ist diese Aufnahme auch von dem Flugfest und was für ein Typ ist das ?

    ich verbleibe mit

    Horrido Heinz

    3 Bilder 001.jpg

  • Servus Heinz,


    bei Bild 2 könnte es sich um eine Raab Katzenstein Kl 1a Schwalbe handeln. In der LEMB Datenbank ist unter dem Kennzeichen D-0858 eine gelistet und gehörte einem H.Hartwig aus Gotha.


    Hast du die Scans nicht ein bisschen schärfer, weil in der Vergrößerung kann man fast nichts mehr erkennen.

    Gruss, Holger

    Edited once, last by Sunninger ().

  • Hallo,


    Quote


    1. Wann war das Flugfest 'Gildehofflugtag' mit den Teilnehmern in Gotha ?

    diese Flugtage waren eine Veranstaltungsreihe in verschiedenen Städten 1931.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • diese Flugtage waren eine Veranstaltungsreihe in verschiedenen Städten 1931.

    Hallo,


    Gildehof war der Markenname einer Zigarettensorte der Tabakfirma Haus Bergmann AG. Bergmann unterhielt zu Werbezwecken die sogenannte "Gildehof-Flugstaffel", die auf den Gildehof-Flugtagen mit ihren Flugvorführungen Werbung für die Marke machen sollten - im Prinzip also das heutige System "Red Bull".
    Effektiv war diese Werbung für Bergmann aber nicht, weil schon am 22.Juni 1930 bei einem Flugtag auf dem Flugplatz Schwaighofen bei Neu-Ulm eine Maschine aus dieser Gildehof-Flugstaffel "crashte". Die Unfallmaschine war ein englisches Muster, sie trug die Kennung D-1612 und berührte im Flug den Ast einer Pappel. Der Pilot konnte kurz vor dem Aufschlag aus der Maschine springen und kam leicht verletzt davon.


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo,


    Quote


    In der LEMB Datenbank ist unter dem Kennzeichen D-0858 eine gelistet und gehörte einem H.Hartwig aus Gotha.

    hierzu der Hinweis "Zerstört 2/32".


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo liebe Fragenbeantworter,

    ich bedanke mich für Eure Bemühungen zur Beantwortung meiner Fragen. Eine Frage habe ich aber noch ? die Lemb Datenbank gibt es doch wohl nicht mehr - oder ? Ich dachte sie wäre geschlossen.

    Horrido Heinz

  • Hallo,


    Quote


    Effektiv war diese Werbung für Bergmann aber nicht, weil schon am 22.Juni 1930 bei einem Flugtag auf dem Flugplatz Schwaighofen bei Neu-Ulm eine Maschine aus dieser Gildehof-Flugstaffel "crashte". Die Unfallmaschine war ein englisches Muster, sie trug die Kennung D-1612 und berührte im Flug den Ast einer Pappel. Der Pilot konnte kurz vor dem Aufschlag aus der Maschine springen und kam leicht verletzt davon.

    eine DH.60G Moth (später wohl repariert/umgebaut auf DH.60X Moth) Werksnummer 1097. Ursprüngliche Kennung G-AAER, dann D-1612 und D-EKIV.

    Besitzer: F.v. Opel/Rüsselsheim, Haus Bergmann/Dresden, H. Rühmann/Berlin (der Heinz Rühmann!)


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941