Feuerlöschpolizei (Feuerwehr) der Stadt Königsberg vor 1945

  • Hallo liebe Leute,


    sorry, meine Suchanfrage hat nicht direkt etwas mit der Thematik dieses Forums zu tun und doch gibt es gewisse Parallelen, zumindest in technischer Hinsicht.

    Ich suche Informationen und mit viel Glück auch Bildmaterial von einem Rüstkranwagen RKW, den die Feuerwehr von Königsberg, damals noch Deutsch etwa in der

    Zeit zwischen 1936 und 1938 von der Firma Metz aus Karlsruhe erhalten hatte.

    Klar, wahrscheinlich lebt wohl niemand mehr, der zu dieser Zeit aktiv bei der Feuerwehr der Stadt war. Heute befindet sich Königsberg in russischer Hand und heißt

    Kaliningrad. Es gibt mittlerweile auch ein Feuerwehrmuseum, rein Russisch und ich hatte auch schon über einen dort lebenden Deutschen Kontakt aufgenommen.

    Aber weder Bilder noch irgendwelche Schriftstücke waren dort vorhanden, leider.

    Aufgebaut war der RKW auf einem Mercedes-Benz L 3750, der damals auch viel von der Wehrmacht mit den unterschiedlichsten Aufbauten verwendet wurde,

    so auch als Feuerwehrwagen, dann mit der Beschriftung Feuerlöschpolizei in grün.

    Sollte jemand hierüber etwas wissen oder besitzen bzw. kennt jemanden der hierzu Auskunft geben könnte, es wäre für mich wie ein Sechser im Lotto.

    Anbei ein Foto von einem beinahe baugleichen RKW, sahen bis 1945 fast alle genau so aus.


    Ich würde mich sehr freuen, noch mehr, ich wäre angenehm überrascht.


    Danke und viele Grüße


    Klaus LassenRettungswg 1_RKW_Foto BFN.jpg

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “Feuerwehr der Stadt Königsberg vor 1945” to “Feuerlöschpolizei (Feuerwehr) der Stadt Königsberg vor 1945”.
  • Hallo Klaus,


    herzlich Willkommen bei uns im Forum.


    Wenn der RKW von Metz aufgebaut worden ist würde ich bei Rosenbauer, die Maschinenfabrik Carl Metz ist von Rosenbauer übernommen worden, fragen

    ob es so etwas wie eine Archiv gibt und wer Zugriff darauf hat. Bei MAN lassen sich über deren Archiv Lieferungen von Anfang der letzten Jahrhunderts

    nachvollziehen

    Gruss Dieter

  • Hallo Klaus,


    Ein Bild von der RKW habe ich leider auch nicht gefunden, schade von der Mannschaftstransport- und Schlauchkraftwagen habe ich ein Bild von Metz, es ist ein Einzelstück das auch an die Feuerwehr Königsberg geliefert worden ist.

    Vielleicht ist es Interessant wegen die Türbeschriftung, Kennzeichen usw. Das Bild ist veröffentlicht worden in das Feuerwehr Typenbuch 1900-1945 von Udo Paulitz.

    Weiterhin kann ich Ihnen noch nennen das Buch

    von Manfred Gihl, Geschichte des Deutschen Feuerwehr-fahzeugbaus Band 1 Von den Anfängen bis 1940, ein Kapitel über die RKW ist darin vorhanden, Konigsberg und die RKW werden genennt und weiter werd noch ein Artikel geschrieben über die Raupenfahrzeuge der BF Königsberg.


    Grüsse aus die Niederlande , Hans Rinsma

  • Hallo Klaus,


    der erste Metz-RKW auf Basis Mercedes-Benz LS 3750 ging 1936 an die BF Düsseldorf, baugleiche Fahrzeuge an die BF Lübeck (1938) und die BF Hamburg (1939) sowie an die BF Weimar, Nürnberg, Dessau, Bochum, Königsberg, Köln und Halle. Die BF Kassel erhielt 1939 einen Metz-RKW auf Henschel 33 gl.


    Fahrgestell Mercedes-Benz LS 3750, Benzinmotor Motorleistung 100PS, Besatzung 7 Mann, elektrischer Demag-Zug mit dreisträngiger Zugkraft von 4500kg bei Ausladung von 2,10 m, Hakenhöhe 3 m. Stromquelle war ein vom Fahrzeugmotor angetriebener Gleichstromgenerator mit 6,5 oder 8kW, Abstützung über zwei Fallspindeln am Heck.


    Bilder eines baugleichen Fzg. auf Basis LD 3750 habe ich bei Interesse.


    Magirus stellte 1938 ebenfalls einen RKW mit Demag-Zug für den Kran vor, Basis Magirus-Fahrgestell Typ L145 mit 110 PS-Dieselmotor. Hier waren zusätzlich Rollen an den Fallspindeln angebracht, und mit angehängter Last fahren zu können. Der erste Magirus-RKW ging 1938 an die BF Wuppertal, 1939 folgten Regensburg,Würzburg, Aachen, Hindenburg und Oberhausen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo truckin24,

    vielleicht kannst Du Manfred Gihl mal anschreiben. Soweit ich weiß wohnt er in Berlin und war hier mal Branddirektor.

    Eine genaue Adresse habe ich aber leider nicht.


    Beste Grüße

    Nic

  • Hallo,


    Quote

    vielleicht kannst Du Manfred Gihl mal anschreiben. Soweit ich weiß wohnt er in Berlin und war hier mal Branddirektor.

    Eine genaue Adresse habe ich aber leider nicht.

    ich schon, Herr Gihl ist mittlerweile 83 Jahre alt.


    Kleine Ergänzung: Der primäre Zweck der RKW war Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, die Hubkraft war ausreichend, einen damaligen LKW zumindest einseitig anzuheben. Hierbei spielte auch die für andere Zweck sehr geringe Ausladung keine große Rolle.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Neben die Vergasermotor M68 der 6 Zylinder Reihe Motor von 7440 ccm wurde das Typ L3750 auch mit dem Vorkammer Dieselmotor OM 67/3 ebenfalls ein 6 Zylinder Reihe Motor aber von 7270 ccm.