Suche Informationen zur "Herman von Saltza" Abteilung

  • Wie die Überschrift sagt, suche ich Informationen zur Herman von Saltza Abteilung.
    Soweit ich weiss, war es eine schw. Panzerabteilung und Teil der 11.SS Freiwilliegen Panzergrenadier Division "Nordland". Sollte es informative Bücher geben, dann immer rein die Infos - danke. :)
    Im Grunde reicht mir aber eine Gliederung über Mannschaft und Material der Herman von Saltza Abteilung als sie noch im Kurland Kessel stationiert war.
    Darüber hinaus wäre es aber auch ganz interessant, ob und wie viele Panther noch aus dem Kurland Kessel rauskamen.


    Bis jetzt hab ich nur rausgefunden, dass sie wohl über Panther Panzer verfügte, doch welcher Typ weiss ich nicht und die Kennzeichnung fehlt auch völlig.
    Die Lackierung scheint den Panthern der Totenkopf Div. oder der Großdeutschland Div. zu gleichen, was schonmal sehr hilfreich ist. *hust* olle s/w Fotos *hust*


    An allgemeinen Informationen zum Schlachtverlauf und der Einheiten gibt es ja eine Fülle an Informationen, aber wenn es detailierter werden soll, dann siehts irgendwie duster aus - zumindest habe ich auch nach ein paar Stunden nicht wirklich was gefunden.


    Ich hoffe mal, ich bin hier im richtigen Bereich mit dem Thema.

  • Quote

    Original von Modellbauer
    Darüber hinaus wäre es aber auch ganz interessant, ob und wie viele Panther noch aus dem Kurland Kessel rauskamen.


    Hallo,
    ich glaube kaum, dass Panther noch aus Kurland abtransportiert wurden. An der Ostfront geschah es ja häufig, dass zur Auffrischung nach Westen verlegte Einheiten ihre Panzer zurückliessen, damit die verbliebenen Einheiten ein besseres Soll-Ist Verhältnis bekamen, bzw. selbst wieder fahrzeuge bekamen..
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • Ich kam auf den Gedanken, weil ich Bilder habe, wo Teile der "Herman von Saltza Abteilung" Richtung Deutschland verlegt werden.


    "Anfang Februar wurde die Division Nordland aus dem lettischen Hafen Libau Richtung Deutschland ausgeschifft."


    Nun ist das ja immer so eine Sache mit Bildern und Bildunterschriften, die man im I-Net findet und daher wäre eine Verifizierung klasse.

  • Hallo Modellbauer,


    mal eine ganz wichtige Sache vorweg, die Panzer-Abtl. der 11. SS-Frw.-Pz.Gren.-Div. "Nordland" heisst "Hermann von Salza" bitte mit doppel "n" und ohne "t" !


    Hier findest Du mehr Informationen und Bilder zum Thema als Du sicherlich gesucht hast ...
    Einfach 11. SS Nordland oder Hermann von Salza eingeben und Du wirst sicherlich genug Infos erhalten.


    http://forum.panzer-archiv.de/search.php

    Gruß Tom

  • Danke! Hab mich schon gewundert, dass ich so gar nichts gefunden habe, aber wenn man es nicht richtig schreibt kein Wunder.

  • April 1945


    SS-Freiwilligen-Panzer-Regiment 11 „Hermann von Salza“:
    SS-OStubaf Kausch


    I./SS-Freiwilligen-Panzer-Regiment 11 „Hermann von Salza“
    (früher SS-Freiwilligen-Panzer-Abteilung 11 „Hermann von Salza“)
    SS-Stubaf Gratwohl


    II./SS-Freiwilligen-Panzer-Regiment 11 „Hermann von Salza“
    (früher sSS-Panzer-Abteilung 503)
    SS-Stubaf Hertzig



    hier weitere Infos:


    http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?t=48742

  • wobei in Sachen Aufstellung und Einsatz eines Regiments "HvS" noch einge Fragen offen sind.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo,
    war viele Jahre in gutem Kontakt mit SS Ostubaf Peter Kausch. Er hatte mir erklärt das die HvS niemals Regimentsstärke erreicht hat. Trotzdem eine Sturmgeschützabteilung dazu kam. Sein Komandeur wollte ihn (Kausch) nicht ziehen lassen. Er musste als OSTUBAF ein Regiment Kommandieren deshalb sollte die Abteilung zum Regiment aufgestockt werden, was aber nicht mehr gelang.


    In Kurland verblieb die erste Kompanie der Rest wurde ausgeschifft. Dieser Umstand sorgte später innerhalb der Abteilung zu reibereien, ja sogar zur diskrepanz der ersten zu ihrem Kommandeur.


    Viele Grüße
    Sigi