Unbekannter Gegenstand

  • Hallo Miteinander,


    aus dem Nachlass meines Vaters besitze ich einen angerosteten Gegenstand.

    Weder in meinem Bekanntenkreis noch in einem Werkzeug-Forum konnte jemand dieses Ding identifizieren.

    Könnte es vll. sein, dass es sich um einen militärischen Gegenstand handelt ?

    Über den nachfolgenden Link erreicht man meinen Beitrag im Werkzeug-Forum.

    https://www.werkzeug-forum.de/…=20&t=5103&p=24900#p24900


    Die weiteren Link zeigen direkt auf die Bilder.


    Gesamtansicht

    Teilansicht 1

    Teilansicht 2


    Bin gespannt ob hier jemand weiß um was es sich handelt.


    Viele Grüße

    Ich Bins

  • Hallo Ich Bins,


    wie lautet die Beschriftung, Go??-Minor?


    Gibt es vom -Schieber- eine Ansicht von der Seite im Detail?



    Gruß moinsen.

  • Hallo,


    für mich sieht es wie ein Spaltwerkzeug aus. Ich könnte mir so etwas beim Abbau von Schiefer, Granit, Marmor o.ä. vorstellen.

    Gruß Viktor

  • Hallo,


    zum Spalten ist das Teil zu klein und zu fragil, aber ich bin mir sicher, sowas schon mal gesehen und in der Hand gehabt zu haben.


    Fugenglätter für Mauerwerk?


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Fugenglätter für Mauerwerk?

    Moin Thilo,


    meine Fugenglätter sehen ganz anders aus, ich könnte mir bei besten Willen nicht vorstellen, wie man damit glätten sollte. Ich gehe doch rechts in der Annahme, dass der Schieber (Läufer) frei beweglich ist und durch die Verschiebung nach vorn die Nase aufgeht?

    Gruß Viktor

  • Hallo,


    zum Spalten ist das Teil zu klein und zu fragil,

    wenn man davon ausgeht, dass das Teil nur der Griff, bzw. der Halter der eigentlichen unterschiedlichen, austauschbaren Werkzeuge ist, welche dann im Vorderteil mit den Noppen und Schiebestück arretiert wurden, dann könnte Spaltwerkzeug schon passen. Mit der rechten Hand wurde der Hammer/Schlegel bedient. Könnte mir aber vorstellen, dass das Spaltmaterial etwas weniger fest sein musste. Der schwere Metallgriff diente beim Spalten zur Stabilisierung der Werkzeugführung. Evtl. tauchen die Werkzeuge auch noch auf.


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • wenn man davon ausgeht, dass das Teil nur der Griff, bzw. der Halter der eigentlichen unterschiedlichen, austauschbaren Werkzeuge ist, welche dann im Vorderteil mit den Noppen und Schiebestück arretiert wurden, dann könnte Spaltwerkzeug schon passen

    Hallo Ludwig,


    ich glaube, wir nähern uns der Wahrheit, deine Vermutung würde auch die Löcher erklären, die der Arretierung dienen könnten. Ein Vorläufer der Systemwerkzeuge der Gegenwart - ein Griff für mehrere Werkzeuge?

    Gruß Viktor

  • Hallo,


    wie lautet denn nun die Beschriftung auf dem Werkzeug? Für mich auf dem Foto nicht eindeutig zu erkennen.


    Möglicherweise kommen wir damit weiter.



    Gruß


    moinsen

  • Hallo!


    Leider kann ich auch nicht sagen worum es sich bei dem Gegenstand handelt. Zum Einschlagen von Nieten und Ösen hat es etwas ähnliches in meiner Familie mal gegeben.

    Die Beschriftung ist sicher hinweisgegbend. Ich meine auch vor dem "GO... oder G0(Null)" eine kleinere Schrift zu erkennen?

    Hänge das Bild dazu an, leider verliert die Bildqualität durch mehrmaliges Übertragen aber vielleicht erkennt das auch jemand.


    Wenn man den Gegenstand befeuchtet kann man u.U. (mit Lupe) auch kleine Prägungen lesbar machen.

    Falls vorhanden...;)


    Ach ja, wie groß ist denn das Werkzeug etwa?


    MfG, Friederike

  • Hallo, Thilo!


    Sorry, gelesen aber wohl nicht auf Dauer erfasst....;(


    Hat etwa die Größe wie das Werkzeug an das ich mich erinnere.


    Danke,

    Friederike

  • Hallo zusammen,


    leider kann ich das dritte Zeichen nicht erkennen.

    Die Klemmkraft die das Ding zum Halten von Gegenständen hat liegt bei 210 g entspricht ca. 2 N.


    Nachdem ich mit meinem Sohn über Eure Vorschläge gesprochen habe, hat er vermutlich die Lösung des Rätsels gefunden.

    Es muss ein Rasierklingenhalter sein.

    20181202_175641.jpg

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das Ding zum Rasieren eingesetzt wurde.

    Vielen Dank für die rege Beteiligung.


    Viele Grüße

    Ich Bins

  • Hallo,


    Rasierklingenhalter; wäre auch ein Werkzeughalter,

    Bedingt durch die etwas massive Bauart des Griffes bin ich allerdings von robusteren Werkzeugen ausgegangen.

    Evtl. hatte diese Rasierklinge auch noch weitere Funktionen, oder das wurde in der Gefangenschaft konstruiert.


    MfG Ludwig

    Never let go!