Uniform abzeichen

  • Hallo, könnte mir jemand darüber Auskunft geben, was mein Großvater für Abzeichen bzw. Dienstgrad auf seiner Uniform trägt? Ich bedanke mich im voraus! Gruss Bernd

  • Hallo Bernd,


    das Foto zeigt einen Soldaten des Heeres der Wehrmacht in einem "Mannschaftsdienstgrad" zwischen Schütze etc. und Obergefreiter (da man den Ärmel mit den mögl Dienstgradabzeichen nicht sieht, ist eine nähere Bestimmung nicht möglich).

    Über der linken Brusttasche sieht man das 1934 eingeführte " Hoheitsabzeichen" in der Form des Hoheitsadlers für das Heer.

    Der Rockkragen zeigt die Kragenpatten mit der Farbe der Stammwaffe, der dieser Soldat angehört.


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo Rudolf,

    kannst Du bitte sagen von wann und vor allem bis wann die SK eckig waren, bevor das geändert wurde.

    Danke!

    JR

  • von wann und vor allem bis wann die SK eckig waren, bevor das geändert wurde.

    Hallo IR75,


    das kann ich nicht so ohne weiteres sagen !

    Sie stammten wohl noch aus Reichswehr-Zeiten (vor 1934).

    Und auch das würde wenig helfen, denn das Militär hatte in Bekleidungsangelegenheiten

    die Angewohnheit, (fast) alles "aufzutragen". Und dabei kam es wiederum darauf an,

    ob Waffenrock oder Feldbluse.


    Ich denke, da müssen mal die Uniform-Spezis ran ?!?


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)


    P.S. In Uniform-Angelegenheiten gibt es nur wenige Dinge, die eindeutig auf einen

    exakten Stichtag schließen lassen. (Ein Beispiel ist der Hoheitsadler auf der rechten

    Brustseite !)

  • Hallo,


    wenn ich mich recht erinnere, wurden die "abgerundeten" Schulterklappen im Herbst 1938 eingeführt:/.

    Der "Hoheitsadler" wurde seit dem 17. Februar 1934 gemäß der Verordnung des Reichspräsidenten v. Hindenburg getragen.

    Wie Rudolf schon ausführte, wurde in der (sparsamen) Wehrmacht eigentlich " alles" aufgetragen, bis es auseinander fiel;)


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Grüß Gott Bernd,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    Wenn Du mehr über deinen Großvater bei der Wehrmacht wissen willst, stell bei der Deutschen Dienststelle/Wehrmachtsauskunftsstelle in Berlin, einen Antrag zum kompletten militärischen Werdegang !

    http://www.dd-wast.de

    Leider ist die Bearbeitungszeit ca 2 Jahre und kostet ca 13-20 Euro, ABER es lohnt sich allemal !!

    Dann weißt Du ,Wo,Wann, dein Großvater bei der Wehrmacht war, seine Einheiten,Stationen, Dienstgrad, Einsätze. etwaige Verwundungen, Erkrankungen,nebst Lazarettaufenthalten, Kriegsgefangenschaft usw.


    Falls in russischer Gefangenschaft, kannst Du beim DRK-Suchdienst, seine Gefangenenakte anfordern,

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    Schreib ins Textfeld des Online Formulars, ,Benötige die Gefangenenakte zu meinem´Großvater XY"

    Diese Auskunft ist für Familienangehörige kostenlos und dauert ca 3-6 Monate

    Die Akte kommt als Kopie in russisch,wird also nicht übersetzt, aber es wird sich jemand finden der das kann.


    Die Akte des DRK, ersetzt aber nicht den militärischen Werdegang bei der Wast/DD in Berlin !!!


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Halo Rudolf und Ingo,

    danke euch für eure Einschätzung. Da verhielt sich die RW und die Whrmacht nicht anders als die Armee zur Kaiserzeit, aber durch die Daten habe ich nun wenigstens Stichtage, die eine Verwendung vor diesen Daten ausschließt. Das ist schon hilfreich!

    Merci und Gruß,

    JR

  • hallo und herzlichen dank für die schnelle antwort! könnt ihr etwas mit dem schreiben aus berlin anfangen? ich habe diese brigade 185 im netz zwar gefunden, aber da wird mein großvater leider nicht aufgeführt. es wäre wirklich schön, wenn ich so viel wie möglich an infos bekommen könnte. auf seinem grab wurden in den 70er jahren häuser gebaut. :-( gruss bernd

    hallo eumex, danke dir für deine infomationen und das herzlich willkommen. zwei jahre wartezeit, wow und wirklich der hammer. aber ich werde diesen weg wohl gehen müssen. ich bin in der ahnenforschung schon sehr weit gekommen (1643) aber so wie bei meinem großvater, da hapert es doch oft.



    gruss bernd

    Files

  • Hi Bernd,


    und noch ein "Willkommen" hier.


    Wie wäre es, wenn Du aus dem Schreiben Deinen Namen,

    vll. auch bei Deinem Großvater, herausnimmst?


    Kannst über das Feld "Bearbeiten" in Deinen Post gehen,

    das Dok. herausnehmen + mit geschwärzten Daten dann

    erneut einstellen. Zeit zum Überarbeiten hast Du.


    Grüße, Kordula


  • hallo kordula, auch dir ein danke für dein willkommen und danke für deinen hinweis, aber ich habe schon alles für mich relevante rausgeschnitten und der rest ist mir wurst, grins. wir sind heutzutage durch unser handy, facebook, google & co so durchschaubar ....... bald wird noch wie in schweden das bargeld abgeschafft......... das ist aber ein anderes thema .... lg bernd

  • Guten Abend,


    Schlicht / Angolia / Heer, S.234 / 235,


    sehr kurzer Ausschnitt:


    ......"Die Schulterklappen der Unteroffiziere und Mannschaften waren oben rund (ausgenommen diejenigen der ersten Form der Feldbluse......"


    ......"Feldbluse....

    -1.Form: mit dreieckiger Spitze und ohne Vorstoß; zunächst aus Grundtuch,

    nach der Vfg.v.10.12.1934 (HM 34, Nr.136) aus feldgrauen, ab 10.09.1935 HV 35, Nr.505) aus bläulichdunkelgrünen Abzeichentuch.

    Nach einer Vfg. v.18.03.1039 (S Bd. 10, Nr. 535) war die weitere Fertigung von Schulterklappen mit Spitze einzustellen.

    Schulterklappen der 1.Form wurden noch bis im Krieg aufgetragen"


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moien,

    kann es sein das auf der Klappe eine "4" zu sehen ist und die Klappen zum Einschlaufen sind? Die Qualität der Jacke erscheint mir nicht von hoher Güte.

    h.

  • Moien,

    kann es sein das auf der Klappe eine "4" zu sehen ist und die Klappen zum Einschlaufen sind? Die Qualität der Jacke erscheint mir nicht von hoher Güte.

    h.

    hallo aviab.33, ich habe leider nur dieses eine bild, aber mit der 4 könntest du recht haben. hat es mit der 4 etwas auf sich? hast du vielleicht ein bild zum vergleichen mit einer ganzer ? qualität der jacke?? gruss bernd