Wurden zwei deutsche U-Boote durch Briten in einem Kanal in Holland zerstört ?

  • Hallo wertes Forum,


    ich bin auf der Website der Daily Mail auf folgenden Artikel gestoßen:


    https://www.dailymail.co.uk/ne…t-D-Day-hero-dies-97.html


    Dort wird ein inzwischen verstorbener britischer Veteran zitiert, der erzählte, er hätte von einem Comet-Panzer aus zwei deutsche U-Boote in einem holländischen Kanal versenkt.


    (Ja, ich weiß, die Daily Mail ist nicht die Times. Dennoch will ich hier nicht unterstellen, daß der Veteran hier falsch zitiert wurde).


    Was haltet ihr davon ? Kleinst-U-Boote ?


    Mit den besten Wünschen,

    Manfred

  • Hallo Reinhard,


    danke für Deinen Link.


    Auf die Schnelle habe ich da auch nichts gefunden. Leider gibt dieser brit. Veteran keine genauen Angaben, an welchem Datum und welchem Ort in Holland er die zwei dt. U-Boote zerstört haben will.


    Wie gesagt, ich will jetzt nicht unterstellen, daß der Veteran falsch zitiert wurde...oder in dem konkreten Punkte eine nicht korrekte Erinnerung hatte...


    Sehr, sehr merkwürdig.


    Danke und beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

  • Mit je einem Schuß zwei Panzer und dann auch zwei U-Boote zerstört - sehr glaubhaft. Ein wenig Panzerfahrerlatein und verschwommene Erinnerungen.


    MfG

  • Servus,


    die BAIV (British American Infantry Vehicles) Company aus Maarheeze in den Niederlanden, aht einen A34 Comet restauriert und in "The Saint" genannt, nach eben jenem Panzer in dem der Sgt. Reg T. Snowling im 2. Weltkrieg gekämpft hat.

    Auf der Website von BAIV ist eine Geschichte über das Ende des Krieges bei Neustadt / Lübeck. Dort hat Snowling mit seiner 77mm ein U-Boot getroffen.


    Hier ist noch ein Panzerfahrer der 23rd Hussars, welcher auch von einem versenkten U-Boot an der Ostsee berichtet. LINK

    Gruss, Holger

  • Guten Tag ans Forum,


    Übermutsituationen beim Schießen durch alliierte Soldaten sind genauso zahlreich vorgekommen, wie sich auch dokumentiert wurden.

    Wer kennt es nicht, das Schießen auf große Hakenkreuz-Adler an Behörden oder Parteigebäuden? Und Kirchtürme mit Wetterhähnen oder anderen Symbolen gab es auch genug.

    Warum sollen alliierte Panzerschützen also nicht auf irgendwo liegende Uboot geschossen haben?

    Es gab sie halt als "Schießbuden-Ziele" so, wie es Kirchtürme oder große Adler gab.

    Es war je kein ernsthafter Kampf von Panzern gegen Uboote, sondern der Gebrauch eines Panzers quasi als Spaßfaktor gegen ein Schießbudenziel.

    Entsprechende Berichte von ehemaligen Beteiligten sollte man in diesem Licht sehen.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo,

    was es letztendlich war, dass Sgt. Snowling mit seinem ,,Comet" Panzer traf, erschließt sich mir nicht. Lt.Kemp ,,Die deutschen und österreichischen U-Boot-Verluste in beiden Weltkriegen" gibt es nur einen Eintrag am 2.Mai 45 für die Ostsee vor Lübeck und das betraf U 1007. Allerdings wurde dieses Boot von Typhoons des 245. RAF-Geschwaders versenkt. Vielleicht war es ein Klein-U-Boot. Der andere ,,U-Boot-Vernichtungsschusss" konnte ich im Kemp ebenfalls nicht verifizieren.

    MfG Wirbelwind

  • Hallo Leute,

    bei Rainer Busch/Hans-Joachim Röll, Deutsche U-boot-Verluste 1939 bis 1945, müsste das zuverlässig zu finden sein, wenn die Geschichte wirklich zutreffen sollte. Leider habe ich den Band nicht mehr, vielleicht besitzt ihn jemand und kann nachschauen...

    Herzliche Grüße

    Eberhard

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

  • Servus,


    am 3. Mai wurden bei Neustadt U-52 (VIIB) und U-276 (VIIC) durch britische Typhoons versenkt.


    Ich denke auch nicht das er eines versenkt hat, wenn dann nur getroffen.

    Gruss, Holger

  • Hallo,

    im Nachgang kam mir der Gedanke, dass vielleicht noch nicht ganz fertig gestellte U-Boote durch Panzerbeschuss zerstört worden sind. Lübeck hatte damals die Flender-Werft,die gegen Kriegsende Sektionen für den U-Boot-Typ XXI herstellte. Mehr fällt mir momentan dazu nicht ein.

    MfG Wirbelwind

  • Guten Tag,


    auch bei Röll/Busch ist nichts zu finden. Ich gehe davon aus, dass der Veteran etwas dick aufgetragen hat mit seiner Aussage: "Es hat sowohl U Boote als auch die Matrosen in die Luft geschossen." Zudem ist einmal von Neustadt/Holstein die Rede, dann von einem Kanal in Holland.


    Am 02.05.45 wurde neben U 1007 auch U 2359 versenkt, allerdings im Kattegat von Fliegern. Im Buch wird keine Versenkung durch Panzer erwähnt.



    Viele Grüße

    Katrin