Wie finde ich die Einsatzräume und Stationierungen eines Luftgau-Nachrichten-Regiments heraus?

  • Hallo zusammen

    ich bin neu im Forum und habe bereits hier im Forum versucht, Antworten auf meine Fragen zu finden, bislang erfolglos.Von der WAST habe ich zwar Hinweise auf die Zugehörigkeit meines Vaters in der Wehrmacht bekommen, aber nur wenige Infos zu den Einsatzräumen.

    Feldpost-Nr. war L 30630, Erkennungsmarke: 17.(Fspr.E.) / Lg.N.R.8.

    Eine Meldung im März 1940 : 4.Kompanie Luftgaunachrichten-Regiment 8 und laut Meldung vom 10.04.1943 bzw. 01.03.1944 6.Kompanie Luftnachrichten-Regiment 14.

    Ich habe nun versucht, mich durch die 13 + 3 Bände von Tessin zu wühlen, finde aber nur gelegentlich etwas über diese Regimenter.

    Weiß jemand etwas dazu? Waren diese Luftnachrichten-Regimenter einer Division zugeordnet, dann wäre die Suche nach den Einsatzräumen schon viel einfacher. Oder sind die Regimenter selbständig diversen Divisionen zugeordnet gewesen, wenn überhaupt.

    Ich weiß aus den spärlichen Infos meines Vaters, daß er wohl in der Heeresgruppe Süd war, Einsatzräume Ukraine bis vmdl. Kiev und Kharkiv, 1944 im Raum Lemberg(Lviv).

    Ich freue mich über hilfreiche Infos.

    WARDI

  • Hallo WARDI,


    herzlich Willkommen bei uns im Forum.


    zu den Einheiten deines Vaters. Die 17.Fernsprech-Ersatz Kompanie des Luftau-Nachrichen Regiment 8 war die Einheit bei der er ausgebildet wurde.

    Sie erste Feldeinheit war 4. Kp.Luftgau-Nachrichten-Regiment 8 (FPN 30630) Das war eine Telegrafenbau Einheit. Im Frühjahr 1940 wurde

    die Kp. zur Bildung der II.Luftnachrichten-Regiment 14 herangezogen. Aus der 4. Kp. Luftgau-Nachrichten-Regiment 8 wurde die

    6. Kp. Luftnachrichten-Regiment 14. Hier bei handelte es sich um eine reine Umbenennung.


    Hier mehr zu der Einheit Luftnachrichten-Regiment 14

    Gruss Dieter

  • Guten Tag, WARDI,


    die niedrige Ordnungszahl bei der Erkennungsmarke deutet sehr darauf hin, daß Dein Vater frühzeitig - vermutlich mit Mobilmachung - eingezogen wurde. Die 17./Lg.Nachr.Rgt. 8 befand sich in Oppeln-Birkental (Oberschlesien).


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Ich habe nun versucht, mich durch die 13 + 3 Bände von Tessin zu wühlen, finde aber nur gelegentlich etwas über diese Regimenter.

    Weiß jemand etwas dazu? Waren diese Luftnachrichten-Regimenter einer Division zugeordnet, dann wäre die Suche nach den Einsatzräumen schon viel einfacher. Oder sind die Regimenter selbständig diversen Divisionen zugeordnet gewesen, wenn überhaupt.

    Ich weiß aus den spärlichen Infos meines Vaters, daß er wohl in der Heeresgruppe Süd war, Einsatzräume Ukraine bis vmdl. Kiev und Kharkiv, 1944 im Raum Lemberg(Lviv).

    I

    Hallo wardi,


    ich glaube, dass unsere Interessenslagen sich sehr ähneln und vielleicht sollten wir ein wenig gemeinsam suchen. Allerdings gehörte mein Großvater mehr in den Norden, während Du wohl mehr im Süden suchst. Aber ich habe die selben Schwierigkeiten mit den Begrifflichkeiten wie Du.

    Ich habe den Eindruck, dass mit der gesamten Luftwaffe auch deren Akten verschwunden sind. Hast Du schon im Archivportal der Deutschen digitalen Bibliothek gesucht? https://www.archivportal-d.de/…3305140862103072&offset=0

    Aus den ersten Kriegsjahren im Osten sind dort noch ein paar wenige Kriegstagebücher im Militärarchiv in Freiburg erhalten. Klicke Dich doch mal durch das Archiv durch. Du kannst die Suche einschränken mit verschiedenen Suchbegriffen, sodass Du nicht alle 25.000 Akten durchsuchen musst. Digitalisate sind leider nicht vorhanden.

    Zur Hierarchie der Luftwaffe arbeite Dich im Lexikon der Wehrmacht mal von den Luftgaukommandos abwärts bis hin zu den Luftnachrichtenregimentern. Ist mühsam, aber lohnt sich. http://www.lexikon-der-wehrmac…n/Luftgaue/Gliederung.htm


    Viel Erfolg bei der Suche

    Anhalter durch die Geschichte

  • Hallo zusammen,


    Quote

    Ich habe den Eindruck, dass mit der gesamten Luftwaffe auch deren Akten verschwunden sind.

    zwar nicht ganz, aber man war äußerst effizient bei Kriegsende, möglichst viel an Aktenbestand zu vernichten. Leider.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Liebe Diana,


    die Jungs von den Luftnachrichten waren ja auch wirklich in Geheimhaltung geübt. Allerdings erzählt man sich bei uns in der Familie auch, dass Akten verlorengegangen sind, weil ein Militärzug, der auch Post mitgenommen hat, einem Bombenangriff zum Opfer fiel und ausgebrannt ist. Ich weiß allerdings nicht, wann und wo.

    Nebenbei: Hast Du meine E-Mail bekommen? Ich bin noch nicht fit genug im Umgang mit diesem Forum, um eventuell meine E-Mails abzurufen. Sorry.


    Gruß

    AnhalterddG

  • Guten Morgen, Anhalter,


    nein, eine Email ist bei mir bislang nicht eingetroffen. Meine Emailadresse schreibe ich Dir nochmal per PN.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana, hallo Dieter,


    danke für Eure hilfreichen Antworten.

    Aus dem link von Dieter konnte ich sehr genau die Einsatzräume des LN-R 14 nachvollziehen. Nun ist dort eine zeitliche Lücke, ab 10/42 in Maikop/Krasnodar bis 1944 in Rumänien. Das LN-R 14 war seit 6/41 der 4.Luftflotte zugeordnet (zusammen it dem LNR-4).Im Bericht über die Einsatzorte der 4.Luftflotte gibt es für die o.g. "zeitliche Lücke" sehr genaue angaben über deren Aufenthaltsorte (Rostov, Taganrog usw.).

    Kann ich daraus den Schluß ziehen, daß das LN-R 14 meines Vaters zu diesen Zeiten ebenfalls in diesen Einsatzräumen war ?

    Zumindest für das "Finale" zum Kriegsende passen die Angaben über die Aufenthaltsorte der Luftflotte 4 und des LN-R 14 zusammen, weil mein Vater bei Kriegsende in Oberösterreich war und dort durch die russischen Linien zu den Amerikanern flüchten konnte (und nicht zurückgeschickt wurde, weil er Lastwagen fahren konnte,die waren wohl sehr gesucht).

    Liebe Grüße

    Wardi

    Luftnachrichten Regiment 14- Aufstellung und Einsatzräume.pdf

  • Hallo Diana/natu02, Hallo Augustdieter,

    ich hatte euch beide am 19.11 angeschrieben wegen einer Frage zu den möglichen Einsatzräumen des LNR-14 in Bezug zur 4.Luftflotte.

    War mein Anliegen unverständlich? Bitte um Hinweise wie ichs besser formulieren kann, wenn das der Grund ist, warum ihr nicht geantwortet habt.

    Sorry für die Umstände

    WARDI

  • Hallo WARDI,


    Quote

    War mein Anliegen unverständlich?


    nein unverständlich nicht ab er etwas aus den Augen verloren.


    Die Frage ist aber auch nicht einfach und seriös zu beantworten.

    Wenn es um die Einsatzräume geht kann man sich getrost auf die Angaben

    für die Luftflotte 4 zurückgreifen. Wenn du das speziell für die 6. Kp.Luft.Nach.Rgt.14

    wissen möchtest ist das fast nicht zu machen. Der einfachste Weg wäre über die

    Feldpost-Schiene an Information zu kommen und die dann wie ein Puzzle zusammenzusetzen.


    Als alles suchen wo diese FPN auftaucht.


    FPN 30630 6. Kompanie Luftnachrichten-Regiment 14.

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,

    danke für diesen Tip.

    Aber wo bzw. auf welchen Webseiten soll ich suchen?Ich bin "militärisch" leider ein Anfänger und In diesem Forum finde ich nichts, wenn ich diese FPN und Einheiten-Nr. eingebe.Gibt es noch andere Quellen ausserhalb des Forums?

    Liebe Grüße

    WARDI

  • Guten Abend, Wardi,


    die Luftnachrichtentruppe insgesamt ist mehr schlecht als recht recherchiert, die Aktenlage ist einfach mehr als bescheiden. Insofern wird es mit Quellen sehr schwierig. Ich weiß leider, wovon ich da rede, denn ich hatte selbst einen Großvater bei der Ln-Truppe.


    Deshalb ist der Hinweis von Dieter, über die Feldpost etwas mehr herauszufinden, durchaus berechtigt. So mache ich es auch. Allerdings bedarf es dazu schon eines erheblichen Umfangs an Feldpost, der gesichtet und ausgewertet werden muß. Für einen Großteil meiner Sammlung habe ich das bereits geschafft, aber es warten trotzdem noch hunderte von Briefen darauf, einsortiert zu werden. Die Kompanie Deines Vaters war bislang leider noch nicht dabei.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    vielen Dank für diesen Hinweis. Wie finde ich denn heraus, ob und wann ggf. etwas in Deinen Unterlagen von der Kompanie meines Vaters auftaucht, ohne Dich andauernd mit Fragen zu nerven?

    Ich weiß, daß die Datenlage bei den LN-Truppen dünn ist, das hat mir der nette Herr bei der WAST schon erzählt. Die Jungs haben wohl eher selten was gemeldet, von meinem Vater habe ich dazu nur 3 unterschiedliche Meldungen vom März 1940 sowie vom April 43 und März 44 sowie eine Lazarett-Meldung vom März 44.

    Ich warte also geduldig ob von Dir evtl. was kommt.

    DANKE

    WARDI

  • Hallo Eumex,


    danke für den Tipp, ich hatte in diesem Archiv gerade eben schon nachgeschaut, die Infos dort sind zwar dünn für die 6. Kompanie LNR 14, aber helfen ein wenig weiter.


    Liebe Grüße

    WARDI


    Viva Lower Bavaria :))))

  • Guten Abend, wardi,


    tja, eine gute Frage. Das große Problem ist einfach die Zeit, die man zum Sortieren und Sichten solcher Belege benötigt. Zudem habe ich die "dumme Angewohnheit", jeden einzelnen Brief zu lesen, um daraus evtl. Informationen herauszuziehen. So kann es sein, daß man mal an einem Abend 20 Briefe schafft, an einem anderen aber nur 3 oder 4, weil die Briefinhalte einfach zu umfangreich waren.


    Anhand der Feldpostnummer 30630 kann ich aber mal eine Schnelldurchsicht der Belege machen, die meinerseits noch nicht ausgewertet wurden.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo, wardi,


    Quote

    Nun ist dort eine zeitliche Lücke, ab 10/42 in Maikop/Krasnodar bis 1944 in Rumänien.

    die späteste Feldpost, die ich in meinem Bestand bislang zum Luftnachrichten-Regiment 14 finden konnte, ist ein Beleg vom Juli 1943 aus dem Regimentsstab mit der FPN L 15980 LGPA Breslau, welcher abgewickelt wurde über die Dienststelle L 50361 = Regimentsstab Ausbildungs- und Sammel-Regiment Luftflotten-Kommando 4. Grundsätzlich gehe ich daher schon davon aus, daß das Regiment dauerhaft der Luftflotte 4 unterstanden hat. Das Problem dabei ist nur, daß das Regiment nicht geschlossen eingesetzt war, d.h. die einzelnen Kompanien in unterschiedlichen Einsatzgebieten tätig waren. Das macht die Sucherei nicht einfacher.


    Beim Bundesarchiv Freiburg sind wohl Unterlagen zum Luftflotten-Kommando 4 vorhanden. Folgendes habe ich dazu gefunden:


    Vom Luftflottenkommando 4 liegen Kriegstagebücher der Führungsabteilung für den Polenfeldzug und für die Zeit von August 1940 bis März 1941, u. a. über die Tätigkeit in Rumänien, in Kopie vor, außerdem Einzelunterlagen über den Einsatz auf dem Balkan und bei der Eroberung von Kreta 1941 sowie aus den Kämpfen im Südabschnitt der Ostfront u. a. bei Stalingrad 1942/43 und beim Zusammenbruch an der rumänischen Front im Spätsommer 1944.


    Ob sich darin allerdings Informationen zum Ln.Rgt. 14 finden lassen, müßte bei Anfrage in Freiburg geprüft werden.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)