Unbekannte Uniform Initialen

  • Hallo Leute,


    wer kann mit sagen, um was für eine Uniform es sich hier handelt? Und was könnten die Buchstabeb bedeuten?

    Gruß


    Miro

    Files

    • Erich1925.jpg

      (395.32 kB, downloaded 121 times, last: )

    Traditionsgemeinschaft Panzer-Korps GD


    www:hultschiner-soldaten.de

  • Moin,

    er ist wohl Musiker. Die Frage ist, bei welcher Organisation. Die Schulterklappen/stücke erinnern mich an Polizei und Zoll.

    Gruß,

    JR

  • Guten Tag ans Forum,


    eine Polizei- oder Zolluniform ist es nicht. Den möglichen Musiker vermag ich nicht nachzuvollziehen. Eine Uniform aus dem "Umfeld" der NSDAP dürfte zutreffen.

    Die beiden Buchstaben auf der Kragenpatte sagen mir allerdings so nichts. Im Netz habe ich zwar ein entsprechendes anderes Uniformfoto mit dieser Buchstabenkombination gesehen, allerdings

    ohne jegliche Erklärung und ohne Hinweis dazu.

    Bestimmt meldet sich noch einer unserer Spezialisten für Uniformen von Parteiformationen der NSDAP..


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Peter,

    Den Musiker würde ich weiterhin behaupten, es sei denn die Vermutung wird nachvollziehbar begründet widerlegt. Er trägt "Schwalbennester", die nicht nur bei der Armee, sondern auch bei verschiedenen paramilitärischen Einheiten, der Polizei und sogar dem DRK das Zeichen für Musiker waren.

    Vielleicht wäre es hilfreich, wenn uns Miro mitteilt, warum die Datei Erich1925 heißt (Geburtsdatum?). Dann könnte es sich eventuell auch um eine HJ Uniform handeln?

    Gruß,

    JR

    Edited 2 times, last by IR75 ().

  • Guten Tag ans Forum und an JR,


    das am Ärmel oder an den Ärmeln hatte ich nicht als Schwalbennester angesehen, sondern dachte an eine HK-Armbinde o.ä.

    Wer Schwalbennester trug war Musiker.

    Erich mit 1925 ist als Geburtsjahr naheliegender, als dieses Uniformbild mit dem Aufnahmejahr 1925.

    Na, vielleicht kann der Aufragende ja noch was an personenbezogenen Informationen beisteuern.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo zusammen,


    Es ist mit ziemlicher Sicherheit eine Uniform aus dem Bereich NSDAP / SA / NSKK, denn abgesehen von dem Schwalbennest erkennt man eine Armbinde, die nicht die der HJ zu sein scheint.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo,

    diese Uniform erinnert mich sehr stark an die der Freiwilligen Jungendfeuerwehren ..in diesen gab es bekanntlich ja auch Musik/Blaskapellen.

    Gruß Dirk

    Suche alle möglichen Infos von der Beobachter- Abteilung 9.

  • Hallo Dirk,


    Trugen die auch Armbinden?


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Thomas,


    die HJ-Feuerwehr-Scharen trugen bei ihren Dienst auch HJ-Armbinden. Rot-Weiß-Rot mit HK-Zeichen. Die Dienstuniformen sollten den Dienstuniformen der Feuerwehren gleichen, aber ohne Spiegel und Achselstücke. Als Schulterstücke sind die Dienstgradzeichen der HJ anzubringen.


    Wie ich das Bild beurteile, dürfte das Schulterstück kein HJ-Dienstgrad sein.


    Musiker ja, aufgrund des sichtbaren "Schwalbennestes" aber in meinen Augen kein HJ-Feuerwehr.


    Gruß

    Lothar

  • Hallo liebe Forummitglieder,


    erstmals vielen Dank für die alle Angaben.


    Das 1925 ist wirklich das Geburtsjahr.

    Von der WASt habe ich info, dass er April 1944 einberufen wurde - StammKp./Pz.Pi.Ers. und Ausb. Btl. "Feldhernhalle". Später in der 2./Nachr. Abt. "Feldhernhalle".

    Er ist seit 1945 in Ungarn vermisst.

    http://www.hultschiner-soldaten.de/__de/mensch.php?id=4612


    Gruß


    Miro

    Traditionsgemeinschaft Panzer-Korps GD


    www:hultschiner-soldaten.de

  • Hallo zusammen!

    Wenn er Jg. 1925 war, dann war er bei seiner Einberufung 18, vielleicht 19 Jahre. Auf dem Foto wird er dann zwischen 14-18 Jahre alt sein. Da er später in der 2./Nachr. Abt. "Feldhernhalle" eingesetzt war, könnte er vorher eine paramilitärische Ausbildung auf diesem Gebiet erhalten haben. Dazu würde event. das "N" (=Nachrichten).... auf der Kragenpatte pasen Musiker bei einer Nachrichten...irgendwas.

    Vermutungen, Spekulationen...

    Gruß,

    JR

  • Guten Tag ans Forum,


    auch im Hultschiner Ländchen wird es landsmannschaftlich geprägte und uniformierte nationalsozialistische Organisationen gegeben haben,

    deren Uniformen den reichsdeutschen Parteiuniformen angeglichen waren.

    Möglicherweise trug der junge Mann eine solche mit landsmannschaftlichen Besonderheiten, vor allen mit den doch für uns bisher rätselhaften

    Buchstaben auf der Kragenpatte.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo zusammen,


    Wie bereits gesagt scheidet die HJ (auch Feuerwehr) hier aus, da die Armbinde NICHT rot-weiß-rot gestreift zu sein scheint.

    Also eher Richtung NSDAP etc. weitersuchen...


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo zusammen,


    das Bild zeigt einen SA-Mann der seinen Dienst direkt im Stab der SA-Gruppe Nordmark (Nm) verrichtete, also keiner Standarte oder Sturm angehörte. Das Organisationshandbuch der NSDAP habe ich im Moment nicht vorliegen. Kann die Quelle somit nicht nennen.


    Grüße aus Freiburg

    Andreas

  • Hallo Leute,


    vielen herzlichen Dank für Alle Angaben.


    Schöne Grüße



    Miro

    Traditionsgemeinschaft Panzer-Korps GD


    www:hultschiner-soldaten.de