K98 Gewehrgranate 1944

  • Guten Abend zusammen,


    Entschuldigt mich das ich das Thema nochmals aufgreife, aber mich würde doch sehr interessieren wie der Einsatz einer solchen "Propagandagewehrgranate" auszusehen hatte ?

    Und wann fand diese Ihren Nutzen ?


    Danke schon mal für eure Antworten, Grüße Grintebue

  • Hallo,


    die Propagandagewehrgranate hatte einen Zerleger, der etwa 9 Sekunden nach dem Abschuss tat, wonach er benannt ist und eine Ladung Flugblätter freigab.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo,


    lt, OKH (Ch.H.Rüst u. B.d.E.), 18.9.42 – 11310/42 – Jn 2 (VII) war die folgende Ausstattung mit Gewehrgranatgeräten vorgesehen:



    Schütz.Kp.,

    Geb.Jäg.Kp.,.

    Jäg.Kp.,

    Panz.Gren.Kp.,

    Krad.Schütz.Kp. aller Art je Gruppe 1 Gewehrgranatgerät mit je 30 G.Sprgr. und 30 G.Pzgr.


    Pi.Kp. aller Art,

    Reit.Schwd.

    Radf.Schwd.

    le. und s.Bttr. d. Art.bis einschl. 21 cm (ohne H.Küst.Artl.)

    Battr. d. Nebeltruppe 2 Gewehrgranatgeräte mit je 30 G.Sprgr. und 30 G.Pzgr.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo allerseits,

    Danke Thilo für diese Fakten für das Archiv.

    Ich meine bloß September 1942 hatten die Infanterieeinheiten noch volle Ari Unterstützung,

    da konnte man bei der kleinsten Bewegung noch einen Feuerschlag anfordern.

    Interessanter, finde ich die Propaganda Granate .

    Welche Einheiten haben so etwas verschossen (auf 100 m)?

    Wie hat die Truppe darauf reagiert?

    Als Frontschwein hätte ich gesagt: Ihr könnt euch das Zeug in den Allerwertesten.

    Ich finde trotzdem die Verwendung im Jahr 1944/45 als Not und Elend.

    Da die neuen panzerbrechenden Kampfmittel schon zur Verfügung standen.

    Das ist von mir alles etwas ironisch gemeint.

    Aber ich habe meine Freude daran.

    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph.


    Quote

    Ich meine bloß September 1942 hatten die Infanterieeinheiten noch volle Ari Unterstützung,

    da konnte man bei der kleinsten Bewegung noch einen Feuerschlag anfordern.

    das Gewehrgranatgerät war kein Artillerieersatz, sondern ersetzte den 5cm Granatwerfer 36.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941