Munitionskisten mit unbekanntem Stempel und Aufschrift ?

  • Hallo zusammen, vor kurzem habe ich beim ausräumen der Werkstatt meines Opas zwei alte Munitionskisten der Wehrmacht sowie eine Schublade der "besonderen Art" gefunden.

    Auf einer der Kisten ist ein Stempel mit der Schrift "RNW 1936" , wofür steht dieses Kürzel ? Außerdem sind auf dem Boden dieser Kiste drei Umrisse von großen, runden Gegenständen sowie

    drei breite, runde Bohrungen zu erkennen. Weiss einer was der Inhalt dieser Kiste gewesen sein könnte ? Als letzes würde mich interessieren, was in gelb unter der Aufschrift 7,62 cm PAK 36 steht und ob dieses "Kistchen" so original ist oder ob das Brett nur ein Fragment einer größeren Kiste war.

    MfG haeppchen1945

  • Hallo,

    die Kiste mit den drei Kreisen war für Granat-Kartuschhülsen eines schweren Artilleriegeschützes, könnte 15cm, 17cm, 21cm gewesen sein.

    Die seitliche Leisten sind nachträglich für Regalböden angebracht, als die Kiste hochkant als kleiner "Schrank" Verwendung fand.

    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo Eumex und ZAG, vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen. Aber kann vielleicht noch jemand was mit dem "RNW 1936" Kürzel anfangen?

    MfG haeppchen1945

  • Hallo Häppchen,


    dreiteilige Buchstabenkombinationen sind in der Regel eine Hersteller-Codierung. 1936 das Jahr der Fertigung.


    Nebenbei: Wenn Du die Kiste eventuell nicht selbst behalten wolltest ich suche noch eine für eine Ausstellung über eine Munitionsanstalt, in der diese Mun-Teile laboriert wurden.


    Mit freundlichen Grüßen

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Guten Tag ans Forum,


    soweit ich weiß, gab es die Hersteller-Codierung, also die "Fertigungskennzeichen für Waffen, Munition und Gerät"

    mit der dreistelligen Buchstabengruppe erst ab November 1940. Außerdem waren es kleine und keine große Buchstaben.

    Insofern halte ich "RNW 1936" für eine Kombination aus einem Firmenkürzel und dem Herstellungsjahr 1936.

    Habe in meiner Literatur leider keine entsprechenden Firmen-Eintrag für "RNW" finden können.

    Möchte hier auch nicht spekulieren.

    Bestimmt lässt sich das Rätsel hier im FdW noch lösen.


    Mit freundlichen Grüßen aus der NOrmandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Peter,


    ab 1940 ? Interessant - dann muß ich wohl heute abend mal im Standard-Werk dazu von Herrn Heider nachlesen...


    Das mit der Kleinschreibung ist schon richtig, das war die Norm. Mit sind allerdings zwei Fälle bekannt, wo das richtige Kürzel von dem jeweiligen Lieferer verwendet wurde, aber mit Großbuchstaben. Daher wollte ich es hier nicht ausschließen.


    Gruß

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Guten Tag ans Forum und an MunaLisa,


    ich mache mal vorab auf die Seite 19 bei Michael Heidler aufmerksam.

    Dort ist ein Dokument aus 1936 eingestellt. Die darin aufgeführten Zeichen hatten noch nichts mit den späteren Fertigungscodes ab 1940 zu tun.

    Auf den ersten Blick sind die von Heidler aufgeführten "Drei-Buchstaben-Codes" nur welche mit Kleinbuchstaben. Auch im Nachdruck der "Liste der

    Fertigungszennzeichen..." aus dem Jahr 1944 habe ich auf die Schnelle die genannten Codes auch nur mit Kleinbuchstaben gesehen.

    Da Du offensichtlich solche Codes auch mit Großbuchstaben kennst, wäre ich an entsprechenden Belegen interessiert.

    Denn ich lerne gerne dazu.

    Würde mich über eine entsprechende "PN" freuen.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Peter,

    danke für´s Nachschauen im Heidler, dann brauche ich nach Schichtende ( wann immer das auch sein wird, wir haben hier Sturm ) nicht mehr in Michaels Buch nachlesen. Zu 1936 und 1940 hast Du ja schon die Zuordnung getroffen.


    Mit "stürmischen" Grüßen

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo

    Das R.N.W. ist kein verschlüsselter Hersteller bzw Code sondern einfach die reguläre normale Abkürzung des Herstellers.z.B. Richard Neubert,Wiesbaden

    Grüße