Kurowski oder der Inbegriff des Schrottbuchs

  • Der neueste Klopper aus dem Hause K-Schrott :


    http://www.amazon.de/Leutnant-erfolgreichste-Panzerschütze-Panzerkommandant-Weltkriegs/dp/3881897348/sr=1-7/qid=1169453843/ref=sr_1_7/303-5259862-9745007?ie=UTF8&s=books


    Quote

    Leutnant Kurt Knispel. Der erfolgreichste Panzerschütze und Panzerkommandant des 2. Weltkriegs (


    Wer den Titel liest weiß schon , das er es hier mit dem Produkt jahrelanger Recherche zu tun hat , denn schließlich weiß unser Experte , der Herr K . , das Herr Knispel anscheinend zum Leutnant befördert wurde , obwohl er nach den Dokumenten , dem Traditionsverband , der Verbandschronik und seinen ehemaligen Kameraden den Rang eines Feldwebels bekleidete 8o


    Sacht mal ehrlich : wer gibt 10 Euronen für solche Märchenbüchlein aus ??


    Jan-Hendrik

  • Au weia....


    Ich habe mir mal sein Buch über den Angriff auf Sewastopol gekauft, etwas flach schien mir das schon zu sein, aber wenn jetzt solche fachlichen Klopfer drin sind, darf man ja wohl kein Wort von dem glauben, was er schreibt.


    Oder hat er auch Formschwankungen?


    Gruß,
    Arnold

  • Naja, das ist nur ein weiterer Stein für die historische Mauer, an die er gehört.


    Ein Vielschreiber für die Knopp-Kundschaft...

    Suche alles zur 2. Marineinfanteriedivision und zur 5. FallschJgDiv

  • Nur findet der Sack immer nen Verlag , der seinen Schund auch druckt , während andere Autoren , die Jahre in die Recherche für ihr Buch gesteckt haben , hierzulande um einen Verleger ringen müssen . Mal ganz abgesehen von den Büchern , die schon lange auf eine Neuauflage harren und dieser auch wert wären . Aber nö , is ja besser billigen Ramsch aus der Phantasie-Werkstatt des Herrn K. zu drucken . Der kann sich mit dem anderen K-Vollpfosten echt die Hand geben :evil:


    Jan-Hendrik

  • Hallo,


    sein Buch über die RKT des DAK würde ich pers. mit einem "ausreichend" bewerten! Haut einem nicht vom Hocker, ist aber auch nicht nutzlos! Leider ist auch da wieder sein typischer Landser-Schreibstil anzutreffen! Sowas finde ich einfach zu unglaubwürdig, wenn jedes unwichtige Gespräch genauestens beschrieben wird!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,



    Quote

    Ich habe mir mal sein Buch über den Angriff auf Sewastopol gekauft,...


    Der ist gut, also meines ist ein Heftchen und hat übliches "K-Niveau".


    Quote

    Nur findet der Sack immer nen Verlag , der seinen Schund auch druckt , während andere Autoren , die Jahre in die Recherche für ihr Buch gesteckt haben , hierzulande um einen Verleger ringen müssen .


    Tja, da hast du leider recht. Das ist aber kein besonderes Phänomen, schließlich sind populärwissenschaftliche Machwerke schon immer wesentlich "benutzerfreundlicher" gewesen, als die tatsächliche Fachliteratur und damit für die breite Masse auch wesentlich attraktiver.



    MfG

    Whoever saves one life, saves the world entire.
    Talmud Jeruschalmi

  • Schaue er sich mal in den englisch-sprachigen Foren um , die breite Masse dort glaubt wirklich , der Herr K währe ein renommierter Militärhistoriker ;(


    Die löhnen locker das äquivalent von 80 bis 100 Euronen für den K-Schrott ...und ich bin dann immer der Bösewicht wenn ich ihnen eintrichtere dasse ihre Kohle für einen Berg Müll hinauswerfen :D


    Ist zwar schon etwas abgedroschen , aber ich brings immer wieder gerne ...


    Helmut Ritgen meinte mir gegenüber mal "Kennen Sie denn dieses Machwerk vom Herrn Kurowski über die Panzerlehr" ? Ich sag :" ne , ich bin bisher immer erfolgreich ausgewichen" . Darauf er :" wissen Sie , Herr Wendler , als ich das Buch gelesen habe fragte ich mich ständig : Helmut , bist du eigentlich in einem ganz anderen Krieg gewesen ? "


    Das sagt wohl alles über die enorme Phantasie des Königs aller Landserhefte-Schreibers :D


    Jan-Hendrik

  • Hallo,


    Quote

    Das sagt wohl alles über die enorme Phantasie des Königs aller Landserhefte-Schreibers


    Nun ja, ich bin alles andere als ein Fan von Herrn Kurowski aber ihn mit den Landserbänden gleichzusetzen halte ich auch für verkehrt.
    Immerhin bringen Knopp und Kurowski das Thema der breiteren Öffentlichkeit näher, sicherlich nicht in idealer Weise aber immerhin, und damit leisten gerade sie einen nicht unerheblichen Beitrag, damit diese schreckliche Epoche nicht in Vergessenheit gerät. Zudem verhelfen sie vielleicht interessierten Menschen zu einem Einstieg in die Materie. Als ich mich vor Jahren dafür angefangen habe zu interessieren, verpasste ich selten eine Knopp-Doku im Fernsehen. Eines meiner ersten Bücher war von Kurowski. Wie soll es auch anders sein? Damals gab es noch nicht diese Art von Internetpräsenz, also ist man vorläufig auf die Stadtbücherei o.ä. angewiesen und dort ist es meist schwer, sich Büchern der beiden K-Autoren zu entziehen, stellen sie doch eine nicht unerhebliche Breite im Sortiment dar. Zudem ist man sozusagen Frischling und hat noch keinen Überblick über die Autorenschaft. So kam es auch, dass ich Titel von Kurowski-Synonymen gelesen habe, als ich Kurowski bereits ad acta gelegt hatte. Ich denke aber, dass ist ein normaler Prozess, den jeder in der einen oder anderen Weise erlebt hat.



    MfG

    Whoever saves one life, saves the world entire.
    Talmud Jeruschalmi

  • Quote

    Nun ja, ich bin alles andere als ein Fan von Herrn Kurowski aber ihn mit den Landserbänden gleichzusetzen halte ich auch für verkehrt.


    Das bezieht sich darauf das ein Großteil jener Landserhefte von ihm unter seinen Pseudonymen verfaßt worden ist ;)


    Jan-Hendrik

  • Hallo zusammen,


    ich kann mich erinnern das die Landserhefte unter dem Namen Kurowski
    immer als besondere "Knaller" beworben wurden, vor dreisig Jahren.


    Das er einen anderen Teil unter Pseudonym verfasst hat war mir neu.


    Wenn das so ist wann sollte der Mann Zeit zu recherschieren haben. :rolleyes:


    Sei´s drum man weis wie man ihn einzuordnen hat.

    Gruss Dieter

    Edited once, last by Augustdieter ().

  • Hallo,



    Quote

    Das bezieht sich darauf das ein Großteil jener Landserhefte von ihm unter seinen Pseudonymen verfaßt worden ist



    Na bitte, da hat er sich dann ja mit seinen Büchern doch merklich gesteigert, was will man mehr?


    Augustdieter


    Ich kann dir nur Jan-Hendriks Link empfehlen.



    MfG

    Whoever saves one life, saves the world entire.
    Talmud Jeruschalmi

  • Hallo ihr K..gegner, ich will mich heute mal outen.
    Habe mir die Neuauflage von Herrn K.... Sturmgeschütze, Panzer der Infantrie gekauft. Die Sturmgeschützabteilungen sind darin meines Erachtens nicht schlecht beschrieben worden. Speziell bei meinem Steckenpferd, die Sturmgeschützabteilung 226, stimmt der Text mit dem Kriegstagebuch der Abteilung überein. Aufstellungspläne und Dienstorder für die Sturmgeschützeinheiten kann man noch von originalen Dienstvorschriften übernehmen. Ein paar Bilder aus dem Archiv dazu und fertig ist das Buch. Naja 15 Euronen ist nicht die Welt, und dazu auch noch in hardcover.
    Gruß Remontenreiter

  • Ich wäre eher vorsichtig mit solchen Negativbewertungen in einem öffentlichen Forum.


    Das könnte für den Admin Andreas, als Betreiber dieses Forums, sehr kostspielig werden.


    Und eine Abmahnung eines Verlages, die wollt ihr Andreas doch sicher ersparen...


    Gruß


    Michel

  • Hallo,



    Quote

    Ich wäre eher vorsichtig mit solchen Negativbewertungen in einem öffentlichen Forum.


    Seit wann ist freie Meinungsäusserung respektive Kritik denn verboten?



    Ich sehe das eher als weitgefasste Rezension zu seinen Arbeiten.
    Zudem wurden die Werke von Herrn Kurowski nicht nur im alten FdW größtenteils negativ beurteilt. Von irgendwelchen Reaktionen seitens des bzw. der Verlage ist mir nichts bekannt.



    MfG

    Whoever saves one life, saves the world entire.
    Talmud Jeruschalmi

  • Hallo,


    solange es denn nicht zu persönlich wird (Jan-Hendrik ;) :D) Kann jeder das über Autoren oder einzelne Schriftstücke sagen/schreiben, was er davon hält, da sehe ich keinerlei Probleme! Und wenn ein Buch wirklich nur Käse ist, dann bin ich pers. froh, wenn mir das jemand schreibt, bevor ich es mir kaufe!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Wenn man Schrott nicht mehr als Schrott bezeichnen kann , dann könn wer auch die alte DDR wieder auferstehen lassen :P


    Neben "Fränkische Infantrie" , wo wohl der Traditionsverband im Hintergrund kräftig Druck gemacht hat ist das Sturmartillerie-Buch , welches in Koproduktion mit Gottfried Tornau , welcher nun selber lange genug Sturmartillerist war , wohl mit das Einzige Buch von Onkel-K , welches in Fachkreisen in Richtung Relevanz angenommen wird .


    Ich habe noch in meinem Leben bei keinem Autor unnütz lieb Kind gemacht , egal ob ein Herr LeTissier dafür heute nicht mehr mit mir kommuniziert oder Peng !


    Jan-Hendrik

  • Ja Ja, Jan-Hendrik...


    Aber haftest DU auch für die Abmahngebühren, wenn irgendein schmieriger Winkeladvokat, oder ein Abmahn-Anwalt in diesen Thread einsteigt?


    Ich habe schon Foren für "weniger" den sprichwörtlichen "Bach runter gehen sehen"...


    Gruß



    Michel

  • Dann erzähle er mir bitte mal für was irgend jemand eine Abmahnung versuchen könnte ;)


    Das Onkel K weiß das meine Wenigkeit ihn für einen Romanschreiber hält ist mir nicht neu , und eine subjektive Meinungsäußerung im Bezug auf ein zum Verkauf stehendes Produkt ist meines Wissens nach noch keine abmahnungswürdige Handlung . Aber wenn Du natürlich schlauer bist : laß uns teilhaben !


    Jan-Hendrik

  • Mir schnuppe, schon in den 1970er Jahren war "Die BILD", und "Der Landser" in unseren Läden ganz einfach "ausverkauft".


    Beide Magazine waren Remittenden, ich habe die Käufer der "BILD" verabscheut, ebenso die Käufer des "Landsers".


    "National-Zeitung" wurde gefragt, auch ausverkauft, ich hatte diese Alt-Nazis aboslut dicke, so auch meine Mutter, die damals der "Boss" war.


    Verkakte Gestalten, ausgestorben, besser so!



    Michel