Gemalte Bilder von Hitler für Performancekünstler

  • Hallo,


    mein Name ist Wally ich bin Performancekünstler und möchte im Rahmen einer Aktion die Ende Oktober in einer ostdeutschen Stadt stadtfindet Hitlerbilder übermalen. Gesucht werden im besten fall Originalbilder die übermalt werden. Im Anschluss werden die Bilder versteigert, das Geld kommt der Caritas zu gute.


    Bisher haben wir 4 Originalbilder aus den 1930/40 Jahren, und 5 Replikas (Auch zu sehen unter: https://traum-deutung.de/adolf-hitler/ )


    Wenn jemand noch einen Bestand hat, bitte einfach PN an mich.

  • Tag allerseits,


    von Bert Brecht wurde Hitler verächtlich als Anstreicher bezeichnet. Das entsprach natürlich nicht dem tatsächlichen Wirken des A.H.

    Nach heutigem Sachverständnis hatte er durchaus eine gewisse malerische Begabung, wie das Bild im Anhang beweist, das er 1907 zur Aufnahmeprüfung an der Kunstakademie anfertigte. Seine Begabung lag

    mehr im konstruktiven Zeichnen, wie es von Architekten gefordert wird. Die Kunstakademie empfahl szt. einen derartigen Berufsweg einzuschlagen. Das Malen körperlicher Figuren war nicht seine Stärke. Das sah

    er wohl auch selbst ein. Neue Stilrichtungen der damaligen Zeit (z.B. Kubismus) interessierten den jungen Hitler in keiner Weise. Sein Kunstverständnis im eigentlichen Sinne war daher beschränkt.

    Kubismus oder abstrakte Malerei wurden von ihm wohl nicht als Kunst angesehen. Das setzte er dann auch im NS-Staat konsequent (Entartete Kunst) um.


    Gruß

    Bert

  • Moin Wally56,


    vorab, ich sammle seit Jahrzehnten historische Plakate, und habe einige Plakate mit Abb. von Adolf Hitler in meiner Sammlung.

    Desgleichen z.B. "durchgestrichene" Abb. von Hitler auf mindestens zwei originalen Plakaten aus damaliger Zeit.


    Dein/Euer Anliegen in Ehren, aber was mir bitte ein wenig gegen den eigenen Strich geht, das ist eine Versteigerung dieser Bilder, oder auch Plakate?


    Ist nicht meine Absicht, diese Plakate öffentlich auszustellen, leider habe ich vor vielen Jahren einige Fotos dieser Plakate z.B. auch hier im FdW eingestellt.

    Dieses Material ist sehr "diffizil", um es einmal sehr vorsichtig zu beschreiben.

    Heute stelle ich dieses Bildmaterial nicht mehr online, aus guten Gründen, die hoffentlich verständlich sind.


    Es ist wie immer eine schwierige Gratwanderung, einerseits vielleicht mein Zurückhalten, dieses damalige Propagandamaterial nicht mehr zu zeigen.

    Andererseits ein Teil unserer Geschichte.

    Ich habe kaum eine Antwort, fällt mir zur Zeit wenig dazu ein.


    Der sog. "Sammlerwert" dieser Plakate interessiert mich bitte nicht, all diese Plakate waren immer Zufallsfunde, eine Verwertung ist ausgeschlossen,

    und das wird sich nicht ändern.


    Gruß


    Micha

  • Hallo Wally,

    mein Name ist Wally ich bin Performancekünstler und möchte im Rahmen einer Aktion die Ende Oktober in einer ostdeutschen Stadt stadtfindet Hitlerbilder übermalen.


    die Anfrage scheint mir "politischer Aktivismus" zu sein, um es den Millionen bösen Sachsen mal so richtig zu zeigen. Wahrscheinlich Chemnitz?

    Ist hier eigentlich verboten.


    Gruß

    Rüdiger

  • Hallo zusammen,


    das Vorhaben ist als solches positiv zu sehen allerdings möchten wir nicht das das hier zum Thema machen weil es

    Extremisten aller Farben anzieht.

    Deshalb muss das bis hierhin reichen

    Gruss Dieter