Major Brohm (377. Infanterie-Division)

  • Hallo,


    in einer Unterbringungsübersicht vom 05.05.1942 wird als Kommandeur der II./Artillerie-Regiment 377 der 377. Infanterie-Division ein Major Brohm genannt (NARA T315 R1274-0870).


    In der Offiziersliste 03.01.1939 steht:

    Hauptmann 01.11.34 BROHM Fritz (Art.Reg.34) Oberst (01.09.43)


    Aus weiteren Dokumenten der Divsion geht hervor:

    14.02.43: Oberstleutnant Brohm übernimmt unter dem Namen Kampfgruppe Brohm das Regiment Lüdinghausen sowie die Untergruppe Heising, Gefechtsstand Gachowo.


    Gruß


    Jörg

  • Hallo,


    aus einer Grabenstärkenübersicht am 24.09.1942 geht hervor (NARA T315 R2174-0786):

    - Oberstleutnant

    - Kommandeur IV./Artillerie-Regiment 377
    - Grabenstärke: 10 / 43 / 170


    Gruß


    Jörg

  • Hallo,


    hier weitere Angaben zur Kampfgruppe Brohm:


    ==================

    17.02.1943: [NARA T315 R518-0989]

    Verluste: 5 Mann vermisst, 5 Verwundete, darunter 1 Offz.


    18.02.1943: [NARA T315 R518-0976]

    Verluste: 14 Tote, 7 Vermißte, 14 Verwundete


    19./20.021943: [T314 R518 XIII.AK]

    Verluste 19./20.02: Gruppe Brohm 35 Tote, 48 Verwundete

    Feindverluste bei Gruppe Brohm: 110 Tote, 1 Gefangener

    Beute bei Gruppe Brohm: 3 Gr.W, 3 MG, 1 MP, 2 P.Büchsen


    22.02.1943: [T314 R518 XIII.AK]

    Die Gruppe Brohm ist als eigenständiger Verband zu klein. Die Unterstellung zur 82.ID wird befohlen.


    24.02.1943: [NARA T315 R2174-1044]

    Stab GR768 und Btl. Wienecke zur Verfügung Kampfgruppe Brohm.

    Btl. Montag (bisher Btl. von Seckendorff) zur Verfügung Regiment Heising.


    25.02.1943: {NARA T315 R2174-1058]

    Korpsbefehl zur Unterstellung Btl. Kiesling und Btl. Wienecke unter Kampfgruppe Brohm.


    25.02.1943:{NARA T315 R2174]

    Befehl der 340.ID über Auflösung GR768:

    - Btl. Wienecke als I. zu GR Heising

    - Btl. Montag (Reste GR770) als III. zu GR Heising, Führung übernimmt Major Kiesling

    - Hauptmann Montag wird Chef Stabskompanie GR Heising - Stab GR768 für Durchführung der Abwicklungsgeschäfte von GR768, 769 und 770.


    02.03.1943: [T314 R518 XIII.AK]

    Die Gruppe Brohm wird im Zuge der Absetzbewegung aus der Front gelöst und im Raum Ljubimowka, Tolestyji Lug versammelt. 20.00 Uhr: Der Stab der 340.ID trifft in Rylsk ein und übernimmt das Kommando im Abschnitt Rylsk und über die Gruppe Brohm. Diese wird damit aufgelöst, ihre Truppenteile werden in die 340.ID aufgeteilt.

    ==================


    Gruß


    Jörg








  • Hallo,


    in Verbindung mit der o.g. Offiziersliste zeigt eine Websuche, dass Brohm Träger des Blutordens war:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…%C3%A4gern_des_Blutordens

    Siehe dort unter Nummer 1457


    Weiteres ergibt sich aus der Heirat, verzeichnet in Heiratsbuch der Ev. Garnisonsgemeinde in Königsberg unter 1. Division:


    Friedrich Wilhelm Brohm

    *25.04.1902 in Zeitz/Sachsen

    evangelisch, ledig

    Oberleutnant, Fahr-Abteilung 1, 4. Eskadron in Königsberg

    Ehefrau: Eva Dorothea Ursula Richter, *09.04.1909 Ragnit, evangelisch, ledig

    Eheschließung standesamtlich am 23.09.1929 in Ragnit (Nr. 38)

    Kirchliche Trauung am 23.09.1929 in der Garnisonskirche Ragnit


    Gruß


    Jörg

  • Hallo,


    hier eine Ergänzung:


    =========================

    15.04.1945

    OKH Ag F 1/4.Abt. (a 1)


    Verfügbare Offiziere bzw. darüber laufende Angelegenheiten

    ...

    II. Harko

    ...

    Oberst Schräpler und Oberst Brohm vertreten zurzeit Harko bei A.O.K. 11 und A.O.K. 12. Nach endgültiger ebenfalls zur Verfügung.

    ...

    =========================

    Quelle: NARA T78 R947-00577 (OKH)


    Gruß

    Jörg

  • Hallo,


    hier eine Ergänzung:


    20.04.1942:

    als Oberstleutnant von der Führerreserve OKH in das Artillerie-Regiment 377 versetzt

    [NARA T77 R952-0051]


    Gruß

    Jörg