Militär Genesungsheim Waldeck bei Nagold

  • Hallo zusammen,


    ich starte mal die Nachforschungen zu meinem Großonkel Otto Schmauder.

    Ich habe aktuell noch wenig Wissen, da die Anfrage bei der DDWast erst gestellt wurde. Ich habe augenblicklich nur einige Bruchstücke.

    Erst mal zu meinem Großonkel, dieser ist wohl am 11.12.1943 in Waldeck (Danke Diana) bei Nagold verstorben. Ich habe im Netz nun das Genesungsheim gefunden. Hat jemand Informationen über dieses Militär-Genesungsheim, oder gibt es hier noch Dokumente...

    Und weiter anbei ein Bild meines Großonkels... vielleicht kann die Gemeinde ja schon etwas über die Uniform sagen.

    Auch hier, wird es weitere Infos geben, sobald das Wast geantwortet hat.

    Danke.


    Grüßle


    Kay

  • Grüß Gott Kay,


    auf dem Bild ist ein Oberjäger/Unteroffizier der Gebirgsjäger zu sehen , mit Schützenschnur des Heeres.

    Er dürfte am linken Ärmel noch ein Abzeichen tragen, leider kann man es nicht erkennen, ob es sich um z.B. Pfeil/Blitz für Nachrichtentruppen/Funker,oder um ein Ärmelschild handelt.

    Siehe Anhang


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo zusammen,


    er trägt auch Reithosen mit Lederbesatz für Gesäß und Beiinnenseiten. Meist trugen Offiziere solche Hosen, Uffz. eher selten.

    Für damalige Zeiten ist er doch sehr stämmig gebaut wie ich finde.

    Das Ärmelabzeichen wird wie Eumex schrieb wohl ein Funkerabzeicchen sein, ein Ärmelschild liegt eigentlich viel höher an der Schulter.


    Grüße Ju

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

  • Hallo,


    das ehemalige Militärgenesungsheim in Nagold steht noch, Adresse Herrenberger Str. 67, 72202 Nagold.


    Du könntest auch beim Standesamt Nagold nach einem Sterberegistereintrag fragen, der wurde bei tot im Inland in der Regel am Sterbeort vorgenommen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    kleine Aktualisierung...

    Ich habe jetzt nach langer Suche in einigen Standesämtern (mein Großonkel war wohl viel unterwegs) einen Sterberegistereintrag im Standesamt Köln I gefunden. Somit steht fest, dass er an offener Lungen TBC verstorben ist und zwar im Reservelazarett Nagold (Teillazarett Waldeck). Also in diesem Militär Genesungsheim Waldeck bei Nagold (wohl das einzige in Waldeck).

    Sobald ich mehr erfahre melde ich mich wieder.


    Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo zusammen,


    Ich habe hier mal ein weiteres Foto meines Großonkels angeheftet. Otto, um den es hier in diesem Tread geht ist auf der rechten Seite zu sehen. Wenn ich das Schild im Hintergrund halbwegs lesen kann, dann stehen die zwei Soldaten vor dem Reserve-La...(zarett) Waldeck... ist nur eine Vermutung.

    Kann mir einer der Experten verraten, was das Abzeichen auf der Brusttasche darstellt? (aus meiner Unkenntnis heraus würde ich denken, dass es das Verwundeten Abzeichen in Schwarz darstellt). Und wenn ihr schon dabei seit... auch das Band... hier denke ich Eisernes Kreuz II-Klasse.

    Und wenn Ihr gerade einen Lauf habt... gerne auch alles was man über den zweiten Soldaten links sagen kann :)

    Danke für Eure Mühen...


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo Kay,


    Du hast ganz richtig das Verwundetenabzeichen in Schwarz und das Eiserne Kreuz II. Klasse identifiziert; Dein Großonkel ist auf dem Bild Unterfeldwebel, ein eher seltener Dienstgrad, der angeblich meist übersprungen wurde.


    Der Mann links ist Feldwebel und ist u. a. ebenfalls mit dem EK II dekoriert. Auf der linken Brust trägt er das Sportabzeichen, an der kleinen Ordensschnalle kann ich nur mittig die Memelland-Anschlussmedaille erkennen.


    Die Soutachen der Feldmützen der beiden sind sehr unterschiedlich hell, also gehören sie unterschiedlichen Waffengattungen an.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Kay,


    Quote


    Wenn ich das Schild im Hintergrund halbwegs lesen kann, dann stehen die zwei Soldaten vor dem Reserve-La...(zarett) Waldeck... ist nur eine Vermutung.

    für mich sieht es aus wie Reserve-Lazarett Bocholt.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941