Sanitäts-Flugbereitschaft 7

  • Hallo zusammen,


    weil in einem bekannten Aktionshaus eine neues Wappen, als das bis jetzt bekannte, der o.G. Einheit aufgetaucht ist

    möchte ich eine kleine Materialsammlung starten.


    Wenn jemand was hat lose einwerfen um dann später vielleicht eine runde Bild zu bekommen und vielleicht klärt sich auch das Wappen.

  • Hallo zusammen,


    @ Eumex,


    danke für die Links, die üblichen Verdächtigen sind natürlich bekannt

    Die Ortsangabe "Kreta" ist in soweit falsch als das die San-Flugb. 7 in Athen-Kalamaki(GR) (auch Kalamáki,

    Kalamákion, Kalamata, Hassani,Hasani) (37 53 45 N – 23 44 00 E) gelegen hat.

    Den Ort mit Flugplatz gibt es sowohl auf Kreta als auch im Süden von Athen. Aber das kann Bryon bestimmt

    final aufklären.


    Zu den Kennungen der Sanitäts-Flugbereitschaft. Die JU52 auf dem Bid hier fliegt mit Stammkennzeichen eine

    andere JU 52 der Einheit die 1940 in Köln-Ostheim aufgenommen wurde flog mit der zivilen Kennung D-TMBT

    Gab es da eine Regelung oder war das zufällig ?

  • Hallo zusammen,


    hier noch ein Foto das u.a. eine Maschine der Sanitäts-Flugbereitschaft 7 Ende 1939 ?


    Das kann doch so nicht stimmen oder ?


    Quote

    Ju-52 WL-AFOE Sanitäts-Flugbereitschaft z.b.V Polen Ende 1939


    Ju-52 WL-AHEP Sanitäts-Flugbereitschaft 7 Stendal ?

  • Hallo,


    wo ist das Problem?


    Die Einheit lag natürlich in Athen-Kalamaki(s) und holte ihre Patienten von Kreta und anderen Ägäis-Inseln ab, um sie von Athen aus weiter ins "Reich" oder geeignete Lazarette in Griechenland zur weiteren Behandlung bzw. Genesung zu verteilen. Die Maschinen wurden in Athen gewartet und bei Bedarf repariert, auch die restliche Infrastruktur der Einheit befand sich in Athen. Von Kalamaki aus konnte der Transport - je nach Bedarf - per Luft- oder Landtransport (Eisenbahn) weitergehen.


    Athen-Kalamaki(s) war und ist natürlich der große, internationale Flughafen von Athen (ICAO-Kürzel: ATH).

    Während der deutschen Besatzung war (Athen-) Kalamiki(s), neben den Plätzen von Saloniki (Sedes, Mega), DIE große Lufttransport Drehscheibe für alle Arten von Luftverkehr zwischen dem Norden und dem Großraum "Östliches Mittelmeer". Auch der Luftwaffe-Flugverkehr von/nach Italien wurde zum guten Teil über Athen-Kalamaki abgewickelt.


    Neben Kalamaki, waren Athen-Tatoi (der mil. Flughafen) und Eleusis weitere von der Luftwaffe genutzte Plätze im Großraum Athen.


    @ Dieter (Augustdieter)

    Mich wunder auf dem zweiten Foto der ersten Post die Bewaffnung der Ju 52.

    An den Kriegsschauplätzen mit Beteiligung der Staaten die die Haager-Landkriegsordnung unterrzeichnet hatten, wäre eine Bewaffnung für den Rot-Kreuz-Status der Maschinen nicht zulässig gewesen. Da aber an der Ostfront nach komplett anderen "Spielregeln" gekämpft wurde .... erscheint mir auch eine Bewaffnung der Ju 52 "logisch".


    Frohen Rutsch, Uwe K.

  • Servus,


    die Ju mit der Kennung NL+KV hatte die Wknr. 130767.


    Wknr. 130760 hat Kennung NL+KO und war bei der Flugbereitschaft FLGK XXVIII

    Gruss, Holger

  • Hallo Holger,


    woher kommen die Daten ? Auch bei "Stammkennzeichen" ist die Wknr. 130760 mit NL+KV eingetragen


    Wenn wollen wir den Fehler nicht verschlimmbessern ;)

    Gruss Dieter