Sturmgeschütz-Abteilung 286 Einsatzorte?

  • Guten Tag zuasmmen,


    habe hier einige Feldpostbriefe von der Feldpostnummer 58798 aus den Jahre 1943 und 1944.

    Da etwas Luftfeldpost dabei ist, vermute ich, die Einheit war im Osten, leider schreib der Absender gar nichts über seinen Aufenthaltsort.

    Kann mir jemand sagen wo ungefähr die Einheit 1943/44 im Einsatz war?


    Danke schon mal

    daflocki007

  • Hallo,


    die Abteilung wurde am 28.08.1943 in Neiße in Oberschlesien aufgestellt, verlegte Anfang

    Oktober 1943 noch ohne Sturmgeschütze nach Azay le Rideau und erhielt ab Anfang November

    1943 ihre Sturmgeschütze. Ab dem 05.12.1943 verlegte die Abteilung von Tours über Magdeburg,

    Krakau und Winniza nach Kirowograd. Ab dem 15.12.43 war sie in diesem Raum (Klinzy/Kirowograd)

    der 11. Panzer-Division unterstellt und nahm ab dem 16.12.43 an Kampfhandlungen teil. Weiter

    zeigt sich das Bild wie folgt:


    16.12.43 Angriffe im Raum Ingulu undKamenka

    19.12.43 Nowgorodka kann nicht genommen werden

    05.01.44 Abwehrkämpfe um Nowo Anrejewka

    06.01.44 Einsatz an der Rollban Nowgorodka-Kirowograd

    18.01.44 Verlegung nach Batysman

    30.01.44 - 10.05.44 Abwehrkämpfe im Bereich Batysman und anschließende Rückzugsgefechte bis zurück zum Butor-Brückenkopf

    Juni 44 Gefechte am Dnjestr-Brückenkopf östlich Kischinew und Rückzug über Kischinew bis nach Calarasitarg

    August 44 Bereitstellung bei Roman und Abwehrkämpfe in Siebenbürgen über Neumarkt und Klausenburg

    Sep./Okt.44 Abwehrkämpfe in Ungarn über Maros, Varsahely, Tokai, Altsohl, Szeceney, Uschgorod, Miskola bis in den Raum Ungvar

    November 44 Kämpfe im Raum Altsohl, Neusohl, Loschons und Eipel

    Dezember 44 Abwehrkämpfe bei Salgotarjan


    Gruß

    Tobias


    Quelle: Florian Freiherr von und zu Aufsess, "Sturmgeschütze...marsch! - Die Einsatzwege der Sturmgeschütz Batterien, Abteilungen udn Brigaden 1940-1945"

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal