Stabsbild-Abteilung beim Pz AOK 3

  • Hallo zusammen,


    ich hatte 2016 mal bei der WASt angefragt wegen erwaiger Unterlagen meines Großvaters und bekam nun zumindest einige Informationen.


    Er war von Juli 1942 bis August 1945 bei der Stabsbildabteilung des Panzerarmee Oberkommandos 3.

    Er war Luftwaffen - Berufssoldat seit ca.1934 und später Oberfeldwebel im Range eines Hauptfeldwebels, also Spieß.


    Leider finde ich zu seiner Einheit sehr wenig bis nichts im Netz, kann mir unter der Einheit daher auch nur wenig vorstellen.Weis hier jemand etwas dazu?


    War diese „Stabia“ eine reine Luftwaffeneinheit für Aufklärungszwecke aus der Luft oder eine gemischte Einheit?

    Von welcher Stärke kann man bei dieser Teileinheit ausgehen?

    Wo waren die zu Kriegsende? Er kam in britische Gefangenschaft, soviel ist mir bekannt.


    Danke für eventuelle Hinweise!


    Viele Grüße,

    Dierk

  • Hallo Holger,


    danke für Deinen Beitrag, ja, jetzt kann ich mir das tatsächlich besser vorstellen!


    Seltsamerweise findet sich diese „Stabia“ nicht im Tessin, auch nicht in der Gliederung des PzAOK3.


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo zusammen,


    Quote

    Seltsamerweise findet sich diese „Stabia“ nicht im Tessin, auch nicht in der Gliederung des PzAOK3.


    die Stabs-Bild-Abteilung ist zu klein um im Tessin aufzutauchen den mit Abteilung ist nicht die Einheitsbezeichnung der Hierarchieebene Batallion

    gemeint sonder eine Teileinheit des Stabes des AOK1.


    Aufgabe war die durch die Truppe aufgeklärten Informationen aufzubereiten um Entscheidungen und Befehle vorzubereiten und um Operationen

    zu planen. Nicht zu letzt wurden Einsätze,wie im Beispiel gezeigt, im nach hinein dokumentiert und zu Schulungs- und Forschungs Zwecke aufbereitet

    Der Schwerpunkt lag auf dem Medium Bild. Eigene Aufklärungskapazitäten besaß die Truppen nicht konnte aber Aufträge an die Truppe geben.

    Gruss Dieter