Gefangenenlager 7144/4 Nowo Golubowka

  • Liebes Forum,


    Nachdem ich diesen Sommer das Grab meines Großonkels in Frankreich (Soldatenfriedhof Fort de Malmaison) besucht habe, möchte ich nun die Kriegszeit und die russische Kriegsgefangenschaft seines Bruders - meines Opas - nachvollziehen und vielleicht sogar dorthin reisen.


    Beim Frankreich-Feldzug war mein Opa wohl auch dabei (Foto auf dem Eiffelturm). Anfrage bei den offiziellen Stellen sind erfolgt.


    Nach dem Tod meines Opas 1999 sind nur noch die Ortsnamen Golobowka und Woroschilowgrad, 80km von Stalino / Rostow (jetzt Donez) erhalten. Entlassen wurde er 1949 in Kadielka.


    Was ich von der letzten Lebenden aus der Generation, der Frau eines Kameraden aus der Gefangenschaft, bekommen habe, ist das Büchlein "Erlebnisse hinter Stacheldraht" der LAMPE WOLF Nowo Golobowka 1944-1949.


    Das Büchlein habe ich einscannen lassen und kann es gerne als pdf (5MB) weitergeben. Einfach nur kurze Nachricht mit email-Adresse reicht.


    Meine Fragen nun:

    1) gibt es über dieses Lager noch weitere informationen oder die Namen von anderen Kameraden dort?

    2) ist jemand schon einmal dort hingereist?

    3) kann man über das Lager und ggf. Liste der Gefangenen auf die Einheit rückschließen, um die gesamte Krigeszeit meines Opas zu rekonstruieren?


    Freue mich auf Eure Antworten und Anregungen.



    Erlebnisse.jpg

  • Lieber schlichi,

    Herzlichen Dank, den Link kenne ich noch nicht.


    Das erinnert an eine Geschichte in dem Buch, in der die Gefangenen der Nachtschicht im Kohlebergwerk feststellen, daß es der 24. Dezember ist, und im Stollen zu singen beginnen. Die Lichter in dem Schacht sahen wohl sehr besinnlich und wie eine Weihnachtsbeleuchtung aus.


    Liebe Grüße zum Wochenende
    Martin

  • Hallo, Martin!


    Nach dem Tod meines Opas 1999 sind nur noch die Ortsnamen Golobowka und Woroschilowgrad, 80km von Stalino / Rostow (jetzt Donez) erhalten. Entlassen wurde er 1949 in Kadielka.

    Einige Richtigstellungen der genannten Ortsnamen in der Ukraine.


    (Golobowka) Golubowka (deu)

    (Kadielka) Kadijewka (deu)

    Woroschilowgrad - heute Lugansk (deu)

    Stalino - heute Donezk (deu)


    MfG, Friederike

  • möchte ich nun die Kriegszeit und die russische Kriegsgefangenschaft seines Bruders - meines Opas - nachvollziehen und vielleicht sogar dorthin reisen.

    Hallo Martin,


    Friederike hat Recht, so heissen die Orte richtig, bzw. heute. Dorthin zu reisen wird wohl nicht ohne weiteres möglich sein. Alle vier genannten Orte liegen auf dem Gebiet der beiden Donezker und Lugansker Volksrepubliken. Da riskierst du genauso wie Gerhard Schröder politische Repressalien seitens des Regimes in Kiew, wenn du dorthin fährst...


    In übrigen kannst du auch bei den hier bereits besprochenen Themen über die Lager in Tschistjakowo, Perwomajsk u.a. nachsehen. In den Gebiet liegt alles dicht bei dicht. In jeder Hinsicht werden die Kgf an allen Orten der Region den gleichen Los gehabt haben. Zumindest anhand der Bilder und Links kannst du nachvollziehen, wo dein Opa seine letzten Lebensmonate verbracht hat.

    Gruß Viktor

  • Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen über meinen Opa.

    Er war im Kriegsgefangenenlager 7144/2 auf der Krim. Er kam 1949 nach Hause und verstarb als ich 9 Jahre alt war.

    Außer einer Karte aus dem Lager, von welcher ich die Nr. habe, gibt es krine weiteren Informationen.

    Wo kann ich Unterlagen bekommen über seine Zeit im Lager (1942-49)?

    Und wo für die Zeit davor? Er wurde 1939 eingezogen.

    Die Postkarte ist hier eingescannt.


    Danke für jedem Hinweis.

  • Guten Morgen estje,


    Angaben zum militärischen Werdegang des Großvaters kannst du beim Bundesarchiv anfordern,

    https://www.bundesarchiv.de/DE…df?__blob=publicationFile

    Auskunft ist kostenpflichtig ,aber es lohnt sich allemal !!!!


    Angaben zur russ.Gefangenschaft, kannst Du beim DRK-Suchdienst anfordern,

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    Schreib ins Textfeld bei ,,Grund der Suche"

    Benötige die Gefangenenakte zu meinem Großvater

    Diese Auskunft ist für Familienangehörige kostenlos , ersetzt aber nicht die Auskunft vom Bundesarchiv!!!


    Die Akte kommt als Kopie in russisch,wird also nicht übersetzt, aber es wird sich jemand finden der das kann....


    Das Lager mit der Nr.7144/2 müßte Brianka bei Woroschilwgrad /Luhansk gewesen sein.

    http://www.moritzfeld.de/html/UKRANIE.pdf


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Edited once, last by Eumex ().