Standorte Sanitätseinheiten-Antworten, Hinweise, Fragen u.s.w.

  • Hallo miteinander!


    Jetzt die nächsten Funde.


    Günter Nüsch

    11.02.1944

    Fela.(m.) 28 Petschur

    Günter Nüsch wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Petschory - Russland

    https://www.volksbund.de/graeb…c9d08909ead4a174c59330089


    Ernst Grube

    03.03.1944

    Krs.Laz. 1/539 (R.)Grodno

    Ernst Grube wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grodno - Belarus

    https://www.volksbund.de/graeb…167a9218b769ce8bd2dd35f63


    Hans Reetwisch

    31.03.1944

    Sanko 2/84 Mokrany

    Hans Reetwisch wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mokrany - Belarus

    https://www.volksbund.de/graeb…53d9f7ca56471fea0265fad24


    Robert Stamer

    24.03.1944

    San.Kp. 1/552 Ludsen

    Robert Stamer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ludza - Lettland

    https://www.volksbund.de/graeb…2c0b5cd01017ed539e2d51974


    Bruno Westphal

    26.03.1944

    H.V.Pl. d. Sankp.1/23 in Krassnoje

    Bruno Westphal ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh (RUS).

    Endgrablage: Block 9 - Unter den Unbekannten

    https://www.volksbund.de/graeb…84a8c7ee284793eb8aa9bff75


    Gruß

    Christian


  • Guten Abend zusammen


    Wortmeldungen sind immer gut, nur sind sie auch förderlich oder gehen sie eher in die andere Richtung, das muss man Abwegen.



    jetzt bin ich ein bißchen überrascht.

    Micha, warum bist du überrascht, hatten wir darüber gesprochen ?


    Mir sind Datum und Standort der Sankos in diesem Thema wichtiger als die Namen der Gefallenen.

    Mir sind die Namen, aber genau so wichtig !



    Ich bin der Meinung, daß pro Datum ein Name reicht. Mehrere Namen pro Datum würden die Tabellen nur unnötig aufblähen.


    Eine Zeile mehr in der Tabelle oder Post, davon wird das Forum, ja wohl nicht gleich platzen !




    Ich habe bereits in den Tabellen zu Shisdra, mehrere Namen pro Datum .


    z. B. Armee-Sanitäts-Abteilung 592 um nur eine zu nennen.




    der Threadtitel verät uns die Arbeit, die gemacht wird.

    das ist aber, ganz schön leicht und einfach dahin gesagt, muss ich mal sagen.



    Standorte von Sanitätseinheiten, dann dazu das Datum, wann man wo war.

    dann las uns mal, die ganzen Namen in den Volksbund Einträgen Unkenntlich machen.

    Ort und Datum, reicht, ab dafür.



    Ergo sollte eine Erwähnung reichen, ich verstehe auch nicht wirklich,


    welchen Sinn eine mehrfache Nennung in einer der Tabellen hätte.

    Für mich hat das einen Sinn und deshalb mache ich es auch weiter, mehrere Namen pro Datum



    alles dran, many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • 1. Sanitäts-Kompanie 172 FPN 16346 bis 12.1943 , FPN 36679 ab 06.1944 bis 10.1944

    2. Sanitäts-Kompanie 172 FPN 16346 ab 12.1943 FPN 43070 bis 06.1944

    Sanitäts-Kompanie 172 FPN 67100 ab 09.1944

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug 172 FPN 22045 bis 01.1942 und ab 08.1942 bis 04.1944

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug 172 FPN 22044 bis 01.1944

    Kranken-Kraftwagen-Kompanie 172 FPN 22044 ab 02.1944 bis 11.1944

    Feldlazarett 172 FPN 17790 bis 01.1945

    72. Infanterie-Division


    1. Sanitäts-Kompanie 172 FPN 16346

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    21.09.1941 1.Sanitäts-Kompanie 172 Domulsy 16346 Sammelfriedhof in Kirowograd VDK
    05.11.1941 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Simferopol 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje Erstgrablagen
    24.12.1941 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    12.03.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    08.04.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    10.04.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    13.04.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    26.05.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 Bajdary 16346 Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    03.06.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    07.06.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    12.06.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    16.06.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary 16346 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    29.06.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    04.07.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    06.07.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajdary, Krim 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    13.11.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 1,5 km ostw. Aleschewo b.Rschew 16346 Aleschewo - Russland VDK
    22.11.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 Aleschewo 16346 Aleschewo - Russland VDK
    09.12.1942 1.Sanitäts-Kompanie 172 Aleschewo,8 km südl.
    Rshew
    16346 Aleschewo - Russland VDK
    16.09.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Sorotschinzy
    20 km n.ö.Mirgorod
    16346 Wel.Sorotschinzy - Ukraine VDK
    06.10.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Gruschewo 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    09.10.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Gruschewo 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    12.10.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Gruschewo 16346 Kriegsgräberstätte in Kiew VDK
    29.11.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 Smela 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    05.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Smela 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    09.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Smela 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    11.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Smela 16346 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    04.02.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Gorodischtsche 16346 Gorodischtsche / Tscherkassy - Ukraine VDK
    15.02.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 Schenderowka 16346 Schenderowka - Ukraine VDK
    16.02.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Schenderowka 16346 Schenderowka - Ukraine VDK
    11.08.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Ostrowiec 36679 Kriegsgräberstätte Siemianowice - Sammelfriedhof VDK
    16.08.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Ostrowiec 36679 Kriegsgräberstätte Siemianowice - Sammelfriedhof Erstgrablagen
    17.08.1944 1.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Ostrowiec 36679 Kriegsgräberstätte Siemianowice - Sammelfriedhof Erstgrablagen


    2. Sanitäts-Kompanie 172 FPN 16346

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    28.09.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Jekaterinowka 16346 Kriegsgräberstätte Kirowograd VDK
    01.10.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 Jekaterinowka Dorfstr. bei
    Melitopol/Ukr.
    16346 Sammelfriedhof in Kirowograd VDK
    02.10.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Jekaterinowka, 2 km nördl. Rochmanowa 16346 Kriegsgräberstätte in Kirowograd VDK
    03.10.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Jekaterinowka, Melitopol/Ukr. 16346 Kriegsgräberstätte Kirowograd VDK
    29.10.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Taub/Krim Perekop 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    06.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Simferopol/Krim 16346 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    15.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajderj b. Sewastopol 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    20.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajderj b. Sewastopol 16346 Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    22.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Bajderj b. Sewastopol 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    23.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 172 Bajderj b. Sewastopol 16346 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    14.04.1942 2.Sanitäts-Kompanie 172 Jalta 16346 Jalta - Ukraine VDK
    09.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Medwedewo b. Rshew 16346 Kriegsgräberstätte Rshew VDK
    22.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Medwedewo b. Rshew 16346 Kriegsgräberstätte in Rshew VDK
    17.03.1943 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Botscharowa-Komaritschi 16346 Botscharowo - Russland VDK
    19.03.1943 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Botscharowa-Komaritschi 16346 Botscharowo - Russland VDK
    19.05.1943 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Dmitrowsk,
    90 km
    südw. Orel
    16346 Sammelfriedhof in Kursk - Besedino VDK
    01.09.1943 2.Sanitäts-Kompanie 172 H.V.Pl. Brassowo 16346 Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino VDK



    Feldlazarett 172 FPN 17790

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    15.07.1941 Feldlazarett 172 Korneschti 17790 Chisinau - Moldawien VDK
    03.08.1941 Feldlazarett 172 Karantin 17790 Tiraspol - Moldawien VDK
    08.08.1941 Feldlazarett 172 Karantin 17790 Tiraspol - Moldawien VDK
    04.11.1941 Feldlazarett 172 Simferopol 17790 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje Erstgrablagen
    07.11.1941 Feldlazarett 172 Simferopol 17790 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    10.11.1941 Feldlazarett 172 Simferopol 17790 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    21.06.1942 Feldlazarett 172 Adler-Höhe vor Sewastopol 17790 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    21.05.1943 Feldlazarett 172 Lokot 17790 Lokot - Russland VDK
    15.11.1943 Feldlazarett 172 Smela 17790 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    01.01.1944 Feldlazarett 172 Schpola 17790 Schpola - Ukraine VDK
    19.04.1945 Feldlazarett 172 Olmütz Kriegsgräberstätte in Olmütz / Olomouc VDK
    23.04.1945 Feldlazarett 172 Olmütz Kriegsgräberstätte in Olmütz / Olomouc VDK
    27.04.1945 Feldlazarett 172 Olmütz Kriegsgräberstätte in Olmütz / Olomouc VDK
    01.05.1945 Feldlazarett 172 Olmütz Kriegsgräberstätte in Olmütz / Olomouc VDK


    eingearbeitet, many

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

    Edited 2 times, last by many ().

  • Guten Tag zusammen,

    guten Tag many.


    Vorab, du ballerst mir hier eine ungewollte Schriftgröße in den Thread, warum?

    Das wäre mein Kritikpunkt.


    Weiter,

    mein lieber Manfred,

    es ist dein Projekt, es läuft zwar unter dem Namen der ArGe Erstgrablagen, aber niemand ist hier so dumm um nicht zu erkennen,

    dass einzig du hier die Arbeit dazu erledigst.

    ArGe hin oder her.


    Ich habe dir dafür "Rechte" in der Software eingestellt, ich habe dir Tipps gegeben,

    so, wie man das von mir, hoffentlich, kennt und erwartet.

    Ich habe dir gesagt, du bestimmst, wie hier wann was eingestellt wird.

    Punkt.

    Genauso machen wir das hier, du bestimmst bei dieser Arbeit, wie was gemacht wird.

    Du hast mein Vertrauen, du hast jederzeit meine Unterstützung.


    Danke , many.


    An alle anderen, die hier so fleissig mögliche Ergänzungen einstellen:

    Ich hoffe nur, dass ihr euch bewusst seid, welche Arbeit es für Manfred bedeutet, all das umzusetzen.

    Hier und da mal etwas Input, many wirds richten...hört sich unproblematisch an....ist es aber nicht.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Vorab, du ballerst mir hier eine ungewollte Schriftgröße in den Thread, warum?

    Moin Thomas


    das ist ein Problem, was wohl nur ich habe, warum keine Ahnung.


    Ich schreibe einiges in einem Word oder OpenOffice Dokument vor und Kopiere es dann in den Post, vieles auch bei den Tabellen, gibt immer viel zu korrigieren Fett gedrucktes wieder entfetten oft auch zwei mal, die Zeilen springen hin wo sie wollen usw.


    So auch dieses, was du angesprochen hast, ich habe das wohl erkannt, aber nichts zu machen das in

    die Schriftgröße, die üblich ist, hier im Forum, zu bekommen.




    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • 1.Sanitäts-Kompanie 173 FPN 26222 bis 07.1944, FPN 43070 ab 06.1944

    2.Sanitäts-Kompanie 173 FPN 39129 bis 01.1945

    Sanitäts-Kompanie 173 FPN 39129 ab 01.1945

    1. Krankenkraftwagenzug 173 FPN 17834 bis 12.1943

    2. Krankenkraftwagenzug 173 FPN 08401 bis 02.1944

    Krankenkraftwagen-Kompanie 173 FPN 17834 ab 12.1943

    Feldlazarett 173 FPN 10601 bis 05.1945

    73.Infanterie-Division


    1.Sanitäts-Kompanie 173 FPN 26222

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    04.05.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 Kozani 26222 Kriegsgräberstätte Prilep II./Infanterie-Regiment 170
    73. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    06.08.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Ossipowka 26222 Carmanova - Moldawien 11./Infanterie-Regiment 170
    73. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    14.08.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Sulz, Nemerlejeff 26222 Mikolaiw / Kirowograd - Ukraine VDK
    30.09.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Armjansk 26222 Armjansk - Ukraine Erstgrablagen
    29.10.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Salinendorf 26222 Ischun Krasnoperekopsk Krim - Ukraine VDK
    13.11.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Marienthal 26222 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    15.11.1941 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Marienthal 26222 Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    23.07.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Wodnanoje 26222 Wodjanoje / Rostow am Don - Russland VDK
    26.07.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Rostow 26222 Rostow am Don - Russland VDK
    09.08.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Nowo Welitschowskaja 26222 Nowowelitschowskaja - Russland VDK
    26.08.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Nischne Bakanskaja 26222 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    26.09.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 Nowo Bakanskaja 26222 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    18.10.1942 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Noworossisk - Russland VDK
    09.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    10.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    11.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    13.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    16.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    22.02.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    08.04.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    23.04.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    20.05.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    02.06.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    31.07.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gaiduk 26222 Gajduk - Russland VDK
    18.09.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Gostagsjewskaja 26222 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    22.10.1943 1.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Tschechograd 26222 Nowogorodkowa - Ukraine VDK
    21.09.1944 1.Sanitäts-Kompanie 173 Oltarzew 43070 Kriegsgräberstätte in Pulawy VDK
    25.09.1944 1.Sanitäts-Kompanie 173 Oltarzew 43070 Kriegsgräberstätte in Pulawy VDK


    2.Sanitäts-Kompanie 173 FPN 39129

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    12.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Leninskoje 39129 Leninskoje / Krim - Ukraine VDK
    20.04.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 Troizkoje, 18 km nördl.
    Taganrog
    39129 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    28.07.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Bataisk, 8 km südl.
    Rostow
    39129 Batajsk - Russland VDK
    31.07.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Bataisk 39129 Batajsk - Russland VDK
    21.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 Krymskaja 39129 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    28.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Krymskaja 39129 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    05.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    07.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk VDK
    23.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    16.11.1942 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    05.02.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    01.05.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    06.05.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk 1./Infanterie-Regiment 57
    9. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    11.05.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk Erstgrablagen
    24.05.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    13.06.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk Erstgrablagen
    17.08.1943 2.Sanitäts-Kompanie 173 H.V.Pl. Werchne Bakanskaja 39129 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk VDK


    Feldlazarett 173 FPN 10601

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    24.07.1942 Feldlazarett 173 Taganrog 10601 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk 6./Eisenbahn-Pionier-Regiment 3 Erstgrablagen
    06.08.1942 Feldlazarett 173 Krasnaje 10601 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk VDK
    23.03.1944 Feldlazarett 173 Simferopol 10601 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    10.04.1944 Feldlazarett 173 Simferopol 10601 Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje VDK
    21.09.1944 Feldlazarett 173 Neu Sandez 10601 Kriegsgräberstätte in Siemianowice - Sammelfriedhof VDK


    eingearbeitet, many

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

    Edited 2 times, last by many ().

  • 1. Sanitäts-Kompanie 175 FPN 14889 bis 01.1945

    2. Sanitäts-Kompanie 175 FPN 19626 ab 05.1945

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug 175 FPN 02424 bis1944

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug 175 FPN 29628 bis 01.1944

    Kranken-Kraftwagen-Kompanie 175 FPN 02424 ab 1944 bis 10.1944

    Kranken-Kraftwagen-Zug 175 FPN 02424 ab 10.1944

    Feldlazarett 175 FPN 10786

    75. Infanterie-Division


    1. Sanitäts-Kompanie 175 FPN 14889

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    13.07.1942 1.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Petropowlowskoje 14889 Petropawlowskoje mit Petropawlowka - Russland VDK
    24.01.1943 1.Sanitäts-Kompanie 175 Dewiza 14889 Dewiza - Russland VDK
    26.06.1944 1.Sanitäts-Kompanie 175 Michalowka 14889 Kriegsgräberstätte Potelitsch VDK


    2. Sanitäts-Kompanie 175 FPN 19626

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    30.06.1941 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Koczin
    Poczajow-Nowy/Juskowice
    19626 Kosin - Ukraine Erstgrablagen
    01.08.1941 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Lischuja 19626 Mostischttsche / Tschernigow - Ukraine VDK
    01.01.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Wisloje-
    Kosmodamjanskoje
    19626 Wissloye / Belgorod - Russland VDK
    08.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Woronesh 19626 Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino VDK
    12.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Woronesh 19626 Woronesh - Russland VDK
    16.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Woronesh 19626 Woronesh - Russland VDK
    22.09.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Woronesh 19626 Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino VDK
    01.11.1942 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Woronesh 19626 Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino VDK
    01.02.1943 2.Sanitäts-Kompanie 175 Stary Oskol 19626 Staryj Oskol - Russland VDK
    21.06.1943 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Gluschkowa 19626 Gluschkowa / Moskau - Russland VDK
    16.09.1943 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Scheritirowka 19626 Charitonowka / Shitomir - Ukraine VDK
    24.08.1944 2.Sanitäts-Kompanie 175 H.V.Pl. Turka u. Lamma 19626 Lomna / Lwiw - Ukraine VDK


    Feldlazarett 175 FPN 10786

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    30.07.1941 Feldlazarett 175 Ryscheff 10786 Sammelfriedhof in Kiew VDK
    09.08.1941 Feldlazarett 175 Byscheff 10786 Byschew / Makarow - Ukraine VDK
    25.10.1941 Feldlazarett 175 Ssumy 10786 Sumy - Ukraine VDK
    09.01.1942 Feldlazarett 175 Belgorod 10786 Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino VDK
    31.08.1942 Feldlazarett 175 Dewiza 10786 Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino Erstgralagen
    11.10.1942 Feldlazarett 175 Dewiza 10786 Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino VDK
    01.12.1942 Feldlazarett 175 Dewiza 10786 Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino VDK
    10.06.1943 Feldlazarett 175 Ssumy 10786 Sumy - Ukraine Erstgrablagen
    17.08.1943 Feldlazarett 175 Ssumy 10786 Sumy - Ukraine VDK


    eingearbeitet, many

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

    Edited 2 times, last by many ().

  • Hallo,


    als nächstes möchte ich Tabellen zu den Sankos und Feldlazaretten

    176, 178 u. 179

    anfertigen.

    Wer also zu diesen Einheiten etwas hat bitte einstellen.


    Danke und Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo,


    hier die Daten der bei 172 -179 Verstorbenen, die ich bisher gefunden aber bisher noch nicht eingestellt habe:


    Im Feldlaz. 172 Lokot

    Heinz Will VDK
    18.04.1943
    Heinz Will wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lokot - Russland


    Feldlaz. 173 Gostagajewskaja

    Heinz Heinrich VDK
    18.04.1943
    Heinz Heinrich ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 13 Grab 648


    H.V.Pl. Sanko.2/173 Werchne-Bakanskaja

    Heinz Granz VDK
    28.04.1943
    Heinz Granz ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk überführt worden.


    San.Kp. 1/175

    Heinz Schmela
    07.04.1943 VDK
    Heinz Schmela wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nikolajewka / Raum ostw.Sumy - Ukraine


    Fela. 176 mot. Artemowsk

    Herbert Knoblich VDK
    24.11.1941
    Herbert Knoblich wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Artemowsk - Ukraine


    Artemowsk Feld Laz. 176

    Herbert Stolle VDK
    27.12.1941
    Herbert Stolle wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Artemowsk - Ukraine


    Feldlaz. 176 Artemowsk

    Heinrich Lauber VDK
    23.02.1942
    Heinrich Lauber wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Artemowsk - Ukraine


    Feldlaz. 176 mot. Kisseljakow westl. Don

    Wilhelm Riehn VDK
    24.08.1942
    Wilhelm Riehn ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Sammelfriedhof (RUS).

    Endgrablage: Block 13 - Unter den Unbekannten


    San.Kp. 1/176 St.V.Pl. Bokowa

    Johann Theiß VDK
    14.12.1943
    Johann Theiß ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 40 Grab 2815


    H.V.Pl. Sanko 2/176 Wassiljewka

    Herbert Gühl VDK
    29.11.1941
    Herbert Gühl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow.

    Endgrablage: Block 14 Reihe 13 Grab 1872


    Fela. 178 Boldino Russl.

    Franz Zitzmann VDK
    05.10.1941
    Franz Zitzmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Boldino / Jelnja - Russland


    Feldlaz. 178 Rusa

    Herbert Luikhardt VDK
    20.11.1941
    Herbert Luikhardt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rusa - Russland


    H.V.Pl. Feldlaz. 178 Rusa

    Herbert Stein VDK
    20.11.1941
    Herbert Stein wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rusa - Russland


    I.Laz. 178 Rusa

    Herbert Boer VDK
    28.11.1941

    Herbert Boer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rusa - Russland


    Feldlaz. 178 mot. Sytschewka
    Hermann Sambale VDK

    08.12.1942
    Hermann Sambale wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sytschewka - Russland


    Sanko. 1/178 Wyssokoje

    Adolf Lorenz VDK
    01.12.1943
    Adolf Lorenz wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wysokoje / Orscha - Belarus


    F.Laz.(mot.) 179 Zwiahel

    Karl Bernhardt VDK

    17.07.1941

    Karl Bernhardt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowograd - Ukraine


    H.V.Pl. Feldlaz.(mot.) 179 (176) Zubryn-Ka

    Franz Sieborn VDK
    18.07.1941
    Franz Sieborn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowograd - Ukraine


    Feldlaz.(mot.) 179 Zwiahel

    Otto Becker VDK
    18.07.1941
    Otto Becker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowograd - Ukraine


    Feldlaz.m. 179 Sscredniy Zarizinsky

    Adolf Grzybek VDK
    31.08.1942
    Adolf Grzybek konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Rossoschka - Sammelfriedhof war somit leider nicht möglich. Sein Name ist auf dem o.g. Friedhof an besonderer Stelle verzeichnet.


    Feldlaz. 179 Werchnaja Businowka östlich Krim

    Karl Damhösel VDK
    03.11.1942
    Karl Damhösel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Sammelfriedhof.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 21 Grab 805


    Kurmann Kemeltschi Krim Fela. 179 mot

    Ernst Hax VDK
    22.01.1944
    Ernst Hax ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    H.V.Pl. Feldlaz.(m) 179

    Franz Leuthauser VDK
    18.07.1941
    Franz Leuthauser wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowograd - Ukraine


    1.San.Kp. 179

    Karl Macke VDK
    17.07.1941
    Karl Macke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dmitrowka / Zwiahel - Ukraine


    Sankp. 1/179 H.V.Pl. Rasguljajewka

    Heinrich Pisdzior VDK
    03.11.1942

    Heinrich Pisdzior ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte

    Rossoschka - Sammelfriedhof

    überführt worden.


    H.V.Pl.San.Kp.1/179 i.Jassy

    Gerhard Friedrich VDK
    07.08.1944
    Gerhard Friedrich ruht auf der Kriegsgräberstätte in Iasi.

    Endgrablage: Block Ü1 Reihe 1 Grab 14


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Moin zusammen,

    hier welche von Sanko 175-179


    H.V.Pl. Sanko 175

    Alfons Albers VDK

    03.11.1944

    Alfons Albers ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zborov.

    Endgrablage: Block B Reihe 6 Grab 317


    H.v.Pl.Wyssokoje-West, San.Kp. 1/178

    Alfons Schaible VDK

    11.03.1944

    Alfons Schaible wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wysokoje / Orscha - Belarus


    Kurman Kemeltschi, Fela. 179

    Alfons Bär VDK

    05.03.1944

    Alfons Bär konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje war somit leider nicht möglich.


    Lg Andre

  • Hallo Micha und Many


    Hier einiges zu den aktuellen San Einheiten.


    Sanko.2/176 H.V.Pl. mot.176 Zaceina Sturzeni Höhe 211

    05.07.1941


    Konrad Kraut ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kischinew / Chisinau.

    Endgrablage: Block 15 Reihe 7 Grab 273


    Erstgrablage


    Sanko.mot. 2/176 H.V.Pl. Höhe 200,5 am Gr. Donbogen, 11 km nordw. Wertjatschy

    22.08.1942


    5./Flak-Regiment 9


    Andreas Müller ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka - Sammelfriedhof überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten


    Erstgrablage


    San. 2/176 m.HVPl.Dolinskaja-Schewtschenkowo

    13.12.1943


    Rudi Voigt ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 28 Grab 2009


    Erstgrablage


    Feld Laz. 176 m. Artemowsk

    08.12.1941

    10.12.1941

    18.12.1941


    Die Genannten wurden noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.
    Nach den uns vorliegenden Informationen befinden sich die Gräber derzeit noch an folgendem Ort:
    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Feldlaz. 176 m. Artemowsk

    02.01.1942


    Hans Hennig wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Feldlaz.mot. 176 Artemowsk

    08.02.1942


    Hermann Bley wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Fela. 176 m. Artemowsk

    16.02.1942

    17.02.1942


    3./Infanterie-Regiment 517

    295. Infanterie-Division


    Die Genannten wurden noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befinden sich ihre Gräber derzeit noch an folgendem Ort:

    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Fld.Laz. 176 Artemowsk

    25.02.1942


    6./Flak-Regiment 24


    Fritz Klimpel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Feldlaz.mot. 176 Artemowsk

    07.06.1942


    2./Infanterie-Regiment 116

    9. Infanterie-Division


    Walter Linden wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Artemowsk - Ukraine


    Erstgrablage


    Frolowa H.V.Pl. Sanko 2/178, b.Gshatsk

    19.02.1942


    Ernst Schaub ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo (RUS).

    Endgrablage: Block 32 - Unter den Unbekannten


    Erstgrablage


    Sanko 178 Budajewo

    19.03.1942


    Artillerie-Regiiment 178

    78. Infanterie-Division


    Augustinus Konrad ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Korpowo überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten


    Erstgrablage


    Polosowo Sanko 1/178

    14.08.1942


    12./Infanterie-Regiment 474

    254. Infanterie-Division


    Werner von der Heyde wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:
    Polosowo - Russland


    Erstgrablage


    Nikolskoje H.V.Pl.Sanko 1/178

    06.12.1942


    1./Schnelle Abteilung 178

    78. Infanterie-Division


    Friedrich Rausch ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 3 Grab 127


    Erstgrablage


    Feldlaz. 178 Sytschewka

    30.11.1942


    Sturmgeschütz-Abteilung 667


    Werner Häringer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Sytschewka - Russland


    Erstgrablage


    Feldlaz. 178,Jurzewo,nördl.Orscha

    01.12.1943


    2./Artillerie-Regiment 178

    78. Sturm-Division


    Paul Esslinger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Wysokoje / Orscha - Belarus


    Erstgrablage


    H.V.Pl. Sankp. 1/179 Fp.Nr. 01567

    14.01.1942


    13./Infanterie-Regiment 208
    79. Infanterie-Division


    Walter Alfred Klemens Rahmfeld ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 35 Grab 2099


    Erstgrablage


    Sanko. m. 2/179 H.V.Pl. Kanunarka

    07.03.1942


    Franz Rothfus ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow.

    Endgrablage: Block 8 Reihe 44 Grab 4336


    Erstgrablage


    Gruß Stefan


  • Hi Many,


    Sorry for the late response, yes KIA is the American term for killed in action, I have a letter from the doctor that treated him at the field hospital as well as obituary and other death records his sister gave me. He is the Rudolf Josef Klapperich you have as the VDK source. I do not know how you to post them. The cemetery is where he was initially buried after he was killed, he is waiting to be recovered by Legenda. I'm typing in english and the translation is not working very well haha.


    Thank you,


    Kyle


    Google Übersetzer:

    Entschuldigung für die späte Antwort, ja, KIA ist die amerikanische Bezeichnung für getötet in Aktion. Ich habe einen Brief vom Arzt, der ihn im Feldkrankenhaus behandelt hat, sowie Nachrufe und andere Todesberichte, die seine Schwester mir gegeben hat. Er ist der Rudolf Josef Klapperich, den Sie als VDK-Quelle haben. Ich weiß nicht, wie du sie posten sollst. Auf dem Friedhof wurde er nach seiner Ermordung zunächst begraben. Er wartet darauf, von Legenda geborgen zu werden. Ich schreibe auf Englisch und die Übersetzung funktioniert nicht sehr gut, haha.


    many

    Edited 2 times, last by many ().

  • Hallo,


    folgende Gefallene habe ich zu 509 gefunden:


    Krgslaz. 2/509 Kursk VDK

    Jakob Wolfrath
    04.05.1942
    Jakob Wolfrath wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kursk - Russland

    eingearbeitet, many



    Krgslaz. 2/509 Kursk

    Walter Sambale VDK
    16.06.1942

    Walter Sambale wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kursk - Russland

    eingearbeitet, many



    Krgs.Laz. 2/509 Luniec

    Harald Schindler VDK
    11.12.1943
    Harald Schindler wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Luninez - Belarus

    eingearbeitet, many



    Laz.3/509 Simferopol

    Herbert Körner VDK
    05.01.1942
    Herbert Körner konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

    eingearbeitet, many



    Lkr.Krgslaz.3/509 Simferopol

    Günter Scholz VDK
    20.01.1943
    Günter Scholz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 7 Grab 464

    eingearbeitet, many



    Krgs.Laz.3/509 Simferopol

    Heinz Buchert VDK
    27.01.1943
    Heinz Buchert ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 7 Grab 467

    eingearbeitet, many



    Krgslaz.3/509 Simferopol

    07.02.1943 VDK
    Krgslaz.3/509 Simferopol
    Heinz Menzel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 7 Grab 469

    eingearbeitet, many



    Krgsl.3/509 Simferopol

    Heinz Völpel VDK
    14.03.1943
    Heinz Völpel konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

    eingearbeitet, many



    Krgslaz.3/509 Simferopol

    Heinz Wohlfeil VDK
    23.03.1943
    Heinz Wohlfeil ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 2 Grab 141

    eingearbeitet, many



    Sanko.Kr.Laz. 4/509 Brjansk

    Herbert Stolpmann VDK

    25.03.1942

    Herbert Stolpmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brjansk - Russland

    eingearbeitet, many



    Krgslaz. 4/509 Brjansk

    Herbert Krusche VDK
    30.03.1942
    Herbert Krusche wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brjansk - Russland

    eingearbeitet, many



    Viele Grüße

    Bernhard

    Edited 8 times, last by many ().

  • Hallo Many,


    hier die bei der Abteilung 601 Verstorbenen, die ich bisher gefunden habe:


    Kr.Laz. 1/601 Nikolajew

    Herbert Gindorf VDK
    06.02.1942

    Herbert Gindorf wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mikolaiw / Kirowograd - Ukraine

    eingearbeitet, many



    Schachty, Krgslaz. 1/601

    Franz Ernst VDK
    29.09.1942
    Franz Ernst ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 33 Grab 1623

    eingearbeitet, many



    Krgslaz. 1/601 Nikolajew

    Heinz Kraus VDK
    30.03.1943
    Heinz Kraus wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mikolaiw / Kirowograd - Ukraine

    eingearbeitet, many



    Krgslaz. 3/601 Nikolajew

    Herbert Lehmann VDK
    04.05.1943
    Herbert Lehmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mikolaiw / Kirowograd - Ukraine

    eingearbeitet, many



    Kamensk, Krgs.Laz. 3/601

    Josef Staudinger VDK
    18.10.1942
    Josef Staudinger ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka - Sammelfriedhof überführt worden.

    eingearbeitet, many



    Krgslaz.3/601, Baden

    Gernot Schwanig VDK
    25.03.1945
    Gernot Schwanig ruht auf der Kriegsgräberstätte in Blumau. Endgrablage: Block 2 Reihe 12 Grab 826

    eingearbeitet, many



    Krgslaz. 4/601 Nikolajew Einsatzort: Nikolajew, Unklar

    Herbert Leistner VDK
    15.09.1941
    Herbert Leistner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tiraspol - Moldawien

    eingearbeitet, many



    Krgslaz.4/601 Taganrog

    Georg Hermerdinger VDK
    20.01.1943
    Georg Hermerdinger ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk.

    Endgrablage: Block 4 Reihe 7 Grab 313

    eingearbeitet, many



    Kr.S.St. Schachty i. Krgs.Laz. 5/601 Schachty (Lkb 2303)

    Heinz Dabringhausen VDK
    20.01.1943
    Heinz Dabringhausen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 35 Grab 1750


    Unklarer Fall: Kriegslazarett, Kriegslazarett Abteilung 5/601 nicht bekannt,
    vermutlich 1. Kriegslazarett Kriegslazarett-Abteilung 601 aber nicht sicher.



    Viele Grüße

    Bernhard

    Edited 4 times, last by many ().

  • Hallo Many


    Zu 601 und 609 hab ich auch noch was.


    Krgs.Laz.l. 4/601 Tiraspol

    13.12.1941


    Gruppenstab I./Kampfgeschwader 51 "Edelweiß"


    Fritz Hochreuther wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Tiraspol - Moldawien

    eingearbeitet, many


    Erstgrablage


    Kriegslazarett 4/609 (Lkb. 11832) in Gomel

    14.02.1942


    Valentin Vincenz Unsöld wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Gomel - Belarus

    eingearbeitet, many


    Kriegslazarett 4/609 in Gomel

    10.01.1942


    Karl Friedrich Rohleder wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

    Gomel - Belarus

    eingearbeitet, many


    Erstgrablage


    Krgs.Laz.(m.) 1/609 Nowo-Borissow

    17.02.1942


    Otto Karl Walter Ranft wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.
    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:
    Borisow - Belarus.

    eingearbeitet, many


    Erstgrablage


    Gruß Stefan

    Edited once, last by many ().

  • 1. Sanitäts-Kompanie 176 FPN 07077 bis 02.1943 u. FPN 45816 ab 04.1943

    2. Sanitäts-Kompanie 176 FPN 17676 bis 02.1943 u. FPN 36145 ab 01.1943 bis 01.1945

    Sanitäts-Kompanie 176 FPN 36145 ab 01.1945

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug 176 FPN 18131 bis 02.1943 u. FPN 46087 ab 01.1943 bis 06.1944

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug 176 FPN 09287 bis 02.1943 u. FPN 39789 ab 01.1943 bis 06.1944

    Kranken-Kraftwagen-Kompanie 176 FPN 39789 ab 06.1944

    Feldlazarett 176 FPN 10499 bis 02.1943 u. FPN 43549 ab 04.1943 bis 11.1944

    76. Infanterie-Division


    1. Sanitäts-Kompanie 176 FPN 07077

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    06.09.1942 1.Sanitäts-Kompanie 176 Wertjatschy 07077 Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Sammelfriedhof VDK
    15.11.1943 1.Sanitäts-Kompanie 176 Bokowa 45816 Kriegsgräberstätte in Kirowograd VDK
    13.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Bratoljubowka 45816 Sammelfriedhof in Kirowograd VDK
    14.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 176 Bokowa 45816 Kriegsgräberstätte in Kirowograd VDK
    14.01.1944 1.Sanitäts-Kompanie 176 Bukowa 45816 Kriegsgräberstätte in Kirowograd VDK


    2. Sanitäts-Kompanie 176 FPN 17676

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    05.07.1941 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Zaceina 17676 Kriegsgräberstätte in Chisinau Erstgrablagen
    29.11.1941 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Wassiljewka 17676 Kriegsgräberstätte in Charkow VDK
    22.08.1942 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Höhe 200,5 am
    Gr. Donbogen, 11 km nordw. Wertjatschy
    17676 Kriegsgräberstätte Rossoschka - Sammelfriedhof 5./Flak-Regiment 9 Erstgrablagen
    13.12.1943 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Dolinskaja-Schewtschenkowo 36145 Kriegsgräberstätte in Kirowograd Erstgrablagen
    27.12.1943 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Nishnje-Dubrowino,
    Bratoljubowka Süd
    36145 Bratoljubiwka - Ukraine VDK
    05.03.1944 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Schewtschenkowo 36145 Kriegsgräberstätte Kirowograd VDK
    07.03.1944 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Schewtschenkowo 36145 Kriegsgräberstätte Kirowograd VDK
    09.03.1944 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Schewtschenkowo 36145 Kriegsgräberstätte in Kirowograd VDK
    21.08.1944 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl.Scinteia/Rumänien 36145 Scinteia - Rumänien VDK
    13.02.1945 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Oderberg 36145 Kriegsgräberstätte in Valasske Mezirici VDK
    15.02.1945 2.Sanitäts-Kompanie 176 H.V.Pl. Slatina 36145 Sammelfriedhof in Vazec VDK


    Feldlazarett 176 FPN 10499

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    13.09.1941 Feldlazarett 176 Kabeljatschock 10499 Kriegsgräberstätte Kirowograd VDK
    24.11.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    08.12.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    09.12.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    10.12.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    18.12.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    27.12.1941 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    02.01.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    08.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    10.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    15.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    16.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine Erstgrablagen
    17.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine 3./Infanterie-Regiment 517
    295. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    23.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    25.02.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine 6./Flak-Regiment 24 Erstgrablagen
    07.06.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine 2./Infanterie-Regiment 116
    9. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    01.07.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499 Artemowsk - Ukraine VDK
    17.07.1942 Feldlazarett 176 Artemowsk 10499
    Artemowsk - Ukraine VDK
    24.08.1942 Feldlazarett 176 Kisseljakow westl. Don 10499 Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Sammelfriedhof VDK
    25.12.1943 Feldlazarett 176 Kasanka b.Kriwoj Rog 43549 Kasanka - Ukraine VDK


    eingearbeitet, many

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

    Edited 2 times, last by many ().

  • 1. Kriegslazarett Kriegslazarett-Abteilung 571 Feldpostnummer 01557


    Hallo zusammen,


    hier ein kleiner Bericht einer Medizinstudentin, Anneliese Helmer, geb. 6.12.1922 in Neuburg an der Donau, März 1941 ‚Abitur an der Mädchenoberschule in Kempten, 4.4.1941 Lager des weiblichen Arbeitsdienstes 10/131 Donauwörth/Schwaben, Bezirk XIII Altbayern bis September 1941, dann Kriegs-Hilfs-Dienst im Reservelazarett IV Obermünster (früher ein Priesterseminar) am Petersweg 11 in Regensburg bis 28.3.1942, dann Studium der Medizin in München.

    Mit dem Schreiben des Deutschen Roten Kreuzes, München, vom 24.10.1944 teilte die Oberfeldführerin betreffend „Ablösung von Sanitätsdienstgraden“ mit „... Sie sind für den Einsatz als Sanitätsdienstgrad vorgesehen..“

    Mit einem Schreiben vom 17.11.1944 vom Stadtkreis Kempten wurde sie zum „langfristigen Notdienst“ herangezogen, ab sofort de, Oberkommando der Wehrmacht, Chef des Wehrmachtssanitätswesen als DRK-Helferin unterstellt.

    „... Ich hatte meinen Dienst im Reservelazarett Bad Reichenhall als „freiwillige“ Krankenpflegerin anzutreten...

    Bereits am 27.11.1944 erfolgte die Anreise zum Bad Reichenhaller Reservelazarett 13b, das in einer Knabenschule untergebracht war. Der Oberfeldarzt Dr. Plochl sagte zu mir, ich solle hier möglichst viel lernen, weil ich im Anschluss sehr wahrscheinlich „ins Feld“ käme. In Bad Reichenhall wurde mit ein kleines Zimmer in der Pension „Edelweiß“ zugewiesen...“

    Am 29.November 1944 schrieb ich an meine Eltern:

    „Das Lazarett war erst seit einer Woche in Betrieb, war aber schon voller Patenten. Es gab schrecklich viel zu tun. Ich musste einen Saal mit 15 Verwundeten betreuen, Verbände machen, Spritzen lernen, im Operationssaal behilflich sein... Gestern war Untersuchung beim Standortarzt auf Tauglichkeit. Ich wurde nur gewogen und der Brustumfang gemessen. Ich bin K.V....“

    Am 12.Dezember 1944 bekam ich den Befehl „Bereithalten für Feldabstellung“. Ich musste sofort zum Truppenarzt. Dort wurde ich gegen Pocken, Typhus und Paratyphus geimpft. Impfungen gegen Ruhr, Cholera, Fleckfieber (die erst 4.4., 14.4. und 24.4.45) folgten

    22.Dezember 1944 Weihnachtsfeier im Lazarett. Es gab Vollbier und Schweinebraten mit Kartoffelsalat. Dazu gab es noch ein Pfirsichbowle und belegte Brote.

    24.12.1944 freier Tag, Spaziergang mit der Kemptener Rotkreuzschwester Fanny Kennerknecht... 25.12.1944 strenger Dienst bis abends um 22 Uhr... Der Chefarzt Dr. Eisenreich – er hatte vorher eine gynäkologische Praxis in München – war sehr nett... seine frühere Sprechstundenhilfe und jetzige Op-Schwester Alberta...


    Am 15.Januar musste ich nach München und mich im Reservelazarett I in der Lazarettstraße zwecks Feldabstellung melden.

    In München bekam ich wie die Soldaten eine Erkennungsmarke: „Freiwillige Krankenpflege, Wehrkreis VII, Nr. 6942“

    Von München am 18.1.1945 weiter in Richtung Danzig. In Augsburg er erste Halt, am 19.1.45 weiter einem Wehrmachtszug in Richtung Frankfurt/Oder – Schneidemühl – Danzig, 20.1.45 Ankunft in Danzig, von dort nach Zoppot, dort übernachtet, dann wieder nach Danzig. Karte vom 21.1.45: „... soll weiter nach Berent. Die Einheit, zu der ich kommen soll, ist längst auf dem Rückzug... abends in Hohestein bei Dirschau angekommen und keinen Anschluss mehr bekommen nach Berent.


    Am 22.1.45 in Berent angekommen, mit dem Schlitten zum Lazarett gefahren. „... Ab jetzt war ich nur noch unter der Feldpostnummer 01557 zu erreichen...“ Zwei Tage Erholung.


    Feldpostnummer 01557

    (Mobilmachung-1.1.1940) 1. Kriegslazarett Kriegslazarett-Abteilung 571


    Am 24.1.45 ging der Dienst im Lazarett an, hier gab es sehr viele Schwestern, die z, T. aus Lettland stammen. Man hätte mich hier gar nicht gebraucht. Unter den Patienten waren wenige Deutsche, hauptsächlich Letten, und alle hatten die Gelbsucht.

    Es gab vor Ort kein Licht mehr, nur noch bei uns im Lazarett, ausgenommen die Zeiten von 7. – 8.00 und 16 – 18.00 Uhr... Das Essen war für mich etwas gewöhnungsbedürftig: süße Suppen, Eintopf, abends „Gummiwurst“, Margarine und Brot.


    Am 29.1.45 bei eisiger Kälte nachts gegen 1.00 Uhr zum Bahnhof aufbrechen, durch tiefen Schnee gelaufen, das gesamte Lazarettpersonal wurde zusammen mit den verwundeten Soldaten in einen Güterzug verladen. Abfahrt für 5.00 Uhr morgens geplant.

    Das war der Beginn einer 14-tägigen abenteuerlichen Fahrt. Für wenige Kilometer brauchte der Zug mehrere Stunden, vor jedem Signal gab es lange Wartezeiten. Die Temperaturen waren unerträglich kalt.

    Die Patienten waren genauso wie wir in den anderen Waggons untergebracht und konnten kaum versorgt werden. Während der ganzen Fahrt sind leider viele Verwundete verstorben. Man konnte sie aber nirgends abladen und beerdigen, da alle Orte im Aufbruch waren. So mussten die Verstobenen in die Bremserhäuschen abgelegt und die ganze Fahrt mitgenommen werden. Die Eiseskälte konservierte sie...


    Nach 5 Tagen in der Nähe von Stettin, am 4.2.1945 Ankunft in Swinemünde..

    Nach 11 Tagen Fahrt über Stettin, Pasewalk, Ückermünde und Swinemünde am 8.2.1945 in Cammin/Pommern. Vier Tage stand der Zug am Bahnhof...

    Am 12.2.1945 schrieb A. Helmer nach Hause: „.... Plötzlich mussten wir aus dem Güterzug heraus, weil die Bahn die Waggons anderweitig benötigte. Heute sind wir nun in Cammin in die Aufbauschule eingezogen... Sonntag war Kinotag. Es lief der Film „Die große Liebe“ mit Zarah Leander und Viktor Staal...“


    Am 5.3.1945 hieß es „Fertig machen“. Es ging weiter. Wir sollten auf ein Schiff verladen werden. Vorerst sollte es nach Greifswald gehen.

    Erst am 7.3.1945 wurden sie in Cammin auf ein Schiff verladen. „... Gegen 11.00 Uhr setzte starker Artilleriebeschuss auf Cammin ein. Um 15.00 Uhr konnte man vom Schiff aus sehen, wie es an allen Ecken brannte. Russische Panzer sind in den Hafen vorgerückt... Unser Schiff war mittlerweile aus dem Hafen heraus. Unsere Reise ging nur bis Swinemünde...

    Am 10.3.1945 waren wir immer noch in Swinemünde...erste Unterkunft in einem nahegelegenen Fliegerhorst, kurze Zeit später Umzug in ein Marinelazarett, ein ehemaliges Ostseekurhotel, Strandbesuch, plötzlich russischer Tieffliegerangriff..

    12.3.1945 Schwerer Luftangriff auf Swinemünde... Abends nach dem schweren Angriff Befehl zu packen und dann zu Fuß bei Dunkelheit in der rund 12 km entfernte Bad Bansin auf Usedom. Spät abends Ankunft, um 6.00 Uhr Wecken, 7.00 Uhr Abmarsch zurück nach Heringsdorf

    In Heringsdorf musste am 13.3.1945 das große Hotel „Atlantik Kaiserhof“ (Kurhaus) von unserer Einheit neu als Lazarett eingerichtet werden.

    Gleich nach dem Großreinemachen bekamen wir dann auch sehr viele verwundete Männer, auch Flüchtlingsfrauen mit Kieferschuss, Lungenschuss usw... Unsere Unterkunft war nur ca. 15 Gehminuten weit entfernt von einem DRK-Schwestern-Erholungsheim....

    25.3.1945 Es schoss schon den ganzen Morgen schwere Artillerie aus geringer Entfernung. Das ganze Haus wackelte...

    Ostermontag, 2.4.1945, kamen wieder viele neue Verwundete...


    Ohne genaues Datum: Man erklärte uns, dass die Russen die Insel am Landweg bereits abgeschnitten hätten und ihnen das ganze Lazarett übergeben werden müsse...

    Plötzlich wurden 6 DRK-Helferinnen, darunter A. Helmers, aufgerufen und mit dem Sanka nach Swinemünde gebracht, von dort auf das kleine Lazarett-Schiff „Glück auf 2“, etwa am 4.Mai 1945 Ankunft im Hafen von Kopenhagen, dann auf das große Lazarett-Schiff „Monte Rosa“ (u.a. Traudl Heilmeyer aus München)

    In den großen Sälen des Schiffes langen massenhaft z. T. sehr schwer verwundete Soldaten eng aufeinander.

    8.5.1945 Krieg war zu Ende, die Arbeit auf dem Lazarettschiff ging aber weiter. Es gab aber auch mal einen freien Nachmittag.

    Gegenüber unserer Kabine wohnten in den besseren Außenkabinen neben den Marine-Ärzten noch Heeres-Stabsärzte: Dr. Loracher aus Erisried bei Rettenburg, in der Nähe von Mindelheim, und Dr. Brückner.

    Im Juni 1945 verlegte die „Monte Rosa“ nach Kiel. Erst wurden alle Verwundeten ausgeladen und in Lazarette verlegt. Danach ging das Schiff wieder auf Reede, dort bleib das Personal.

    Entlassung nach weiteren Wochen über das Schiff „Sophia“, das als Entlassungslager diente. Transport in ein Entlassungslager in der Boehn-Kaserne in Hamburg-Rahlstedt.

    „... Am 21.August 1945 wurde ich entlassen...“


    (Andreas Perschl (Hrsg.), Anneliese Helmer, Erlebnisse einer Medizinstudentin im Zweiten Weltkrieg, Traditionsbuchreihe, 1.Auflage 2018, S. 30 – 61, s.a. S. 62 Entlassungspapiere, u.a. „Ortslazarett IX Hamburg – Rahlstedt Sammelstelle für San.-Personal, Boehn-Kaserne“)


    Anscheinend sind die Erlebnisse von Anneliese Helmer bereits einmal veröffentlich worden

    „Erzählen ist Erinnern“

    Band 1-111 der Autorenbuchreihe des

    Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

    Band 78 – Anneliese Helmer: Feldpostnummer 01557. Erlebnisse einer Medizinstudentin 1941 – 1945.

    Kassel 2007. 68 Seiten. € 9,00 + Versandkosten. Zum Inhalt: Jugend und Studienzeit einer jungen Frau in

    Nationalsozialismus und Krieg: Reichsarbeitsdienst – Kriegshilfsdienst – Einsatz in Lazaretten an der Ostfront –

    britische Gefangenschaft. Zu beziehen bei: Dr. Annelise Helmer .....

    https://www.volksbund.de/filea…20Band%201-111%20kurz.pdf


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • 1. Kriegslazarett Kriegslazarett-Abteilung 571 Feldpostnummer 01557

    Hallo Roland


    ein sehr Interessanter Beitrag von dir, sobald wir etwas zum Kriegslazarett 571 zusammen getragen haben, wird der Text bestimmt Verwendung finden, wenn,s recht ist.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • 1. Sanitäts-Kompanie 178 FPN 09753 u. FPN 46318 ab 07.1943 bis 09.1944 u. FPN 23764 ab 05.1944

    2. Sanitäts-Kompanie 178 FPN 37505 bis 01.1943 u. ab 06.1943 bis 09.1944

    Sanitäts-Kompanie 178 FPN 37505 ab 01.1943 bis 06.1943 , FPN 35856 ab 08.1944 bis 1945 u. FPN 33468 ab 01.1945

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug 178 FPN 01455 bis 09.1944

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug 178 FPN 26020 bis 09.1944

    Kranken-Kraftwagen-Kompanie 176 FPN 39789 ab 06.1944

    Kranken-Kraftwagen-Zug 178 FPN 35856 ab 11.1944 bis 1945 u. FPN 33468 ab 01.1945

    leichtkrankr. Kriegslazarett 78.Sturm-Division FPN 56310 ab 06.1944

    Feldlazarett 178 FPN 03821 bis 04.1945

    78. Infanterie/Sturm-Division


    1. Sanitäts-Kompanie 178 FPN 09753

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    20.11.1941 1.Sanitäts-Kompanie 178 Uewerowo 09753 Newerowo - Russland VDK
    14.08.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 Polosowo 09753 Polosowo - Russland VDK
    15.08.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 Polosowo 09753 Polosowo - Russland VDK
    29.08.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Polosowo 09753 Polosowo - Russland VDK
    17.10.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Jarowaja , 20 km ostw. Sytschewka 09753 Kriegsgräberstätte Duchowschtschina VDK
    30.11.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 Sherebzewo 09753 Kriegsgräberstätte Duchowschtschina VDK
    06.12.1942 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Nikolskoje 09753 Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina 1./Schnelle Abteilung 178
    78. Infanterie-Division
    Erstgrablagen
    01.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Wyssokoje West 46318 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK
    05.12.1943 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Wyssokoje West 46318 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK
    11.03.1944 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Wyssokoje West 46318 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK
    20.04.1944 1.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Wyssokoje West 46318 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK



    2. Sanitäts-Kompanie 178 FPN 37505

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    05.09.1941 2.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Nowo Tischowo 37505 Sammelfriedhof in Duchowschtschina VDK
    19.02.1942 2.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Frolowa b.Gshatsk 37505 Kriegsgräberstätte in Korpowo Erstgrablagen
    26.07.1943 2.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Lawrowo 37505 Lawrowo / Orel - Russland VDK
    11.03.1944 2.Sanitäts-Kompanie 178 H.V.Pl. Oserischtsche 37505 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK
    30.04.1944 2.Sanitäts-Kompanie 178 Lutkowtschina Orechy 37505 Wysokoje / Orscha - Belarus VDK


    Feldlazarett 178 FPN 03821

    Datum Einheit Einsatzort FPN der San.Einheit Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    02.09.1941 Feldlazarett 178 Strigino 03821 Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina VDK
    09.09.1941 Feldlazarett 178 Strigino 03821 Kriegsgräberstätte Duchowschtschina VDK
    05.10.1941 Feldlazarett 178 Boldino 03821 Boldino / Jelnja - Russland VDK
    20.11.1941 Feldlazarett 178 Rusa 03821 Rusa - Russland VDK
    24.11.1941 Feldlazarett 178 Rusa 03821 Rusa - Russland VDK
    28.11.1941 Feldlazarett 178 Rusa 03821 Rusa - Russland VDK
    13.01.1942 Feldlazarett 178 Uwarowka 03821 Uwarowka / Moshajsk - Russland VDK
    30.11.1942 Feldlazarett 178 Sytschewka 03821 Sytschewka - Russland Sturmgeschütz-Abteilung 667 Erstgrablagen
    05.12.1942 Feldlazarett 178 Sytschewka 03821 Sytschewka - Russland VDK
    13.12.1942 Feldlazarett 178 Sytschewka 03821 Sytschewka - Russland VDK
    01.12.1943 Feldlazarett 178 Jurzewo, nördl.Orscha 03821 Wysokoje / Orscha - Belarus 2./Artillerie-Regiment 178
    78. Sturm-Division
    Erstgrablagen


    eingearbeitet, many

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

    Edited 2 times, last by many ().