Standorte Sanitätseinheiten-Antworten, Hinweise, Fragen u.s.w.

  • Hallo zusammen!

    Ich hätte noch folgendes aus den Erstgrablagen bzw. vom VdK.


    SanKo 2/240 Kachowka Dornburg

    10.09.1941

    https://www.volksbund.de/graeb…3798b9ea667a1243197ec61fa


    SanKo 2/240 H.V.Pl. Stary Krim

    15.01.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…e634ab9e02eaca9a6bf42ad72



    Feldlaz. 24 (mot) Jöhvi

    28.03.1944

    https://www.volksbund.de/graeb…5d930e2224c239175742d3b3c


    Feldlaz. 3/572 Smirigerewka

    26.09.1941

    https://www.volksbund.de/graeb…143556a8a83456f126edddc2c


    Krgslaz. 4/610 mot. Simferopol

    14.05.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…f3c75015d339605c3af3c1726


    SanKo 1/240 H.V.Pl. Islam Terek

    17.03.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…9aef5cef4a7f24743cb3ec4a4


    Feldlaz. 269 mot. Tossno

    26.12.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…de84634cdbc88f8c251e4b096


    SanKo 2/240 Ortslaz. Star Krim

    17.02.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…430cb291ed1bc6243d35e0891


    SanKo 2/240 H.V.Pl. Mal. Kamyschi a. d. Krim

    05.11.1941

    https://www.volksbund.de/graeb…feb7e95e8198313c89b908ca1


    FeLa 1/592 Kodyma

    09.08.1941

    https://www.volksbund.de/graeb…d05046af60cb27e1cbd546bc5


    SanKo 2/240 H.V.Pl. Waidary, Sewastopol

    29.06.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…903e77bed484c98771961bfcd


    Krgslaz. (mot.) 610 Simferopol

    01.01.1942

    https://www.volksbund.de/graeb…51d71b6c5eae6e1ce54116361


    Lkr.Krgsl. 3/571 Krasnogwardeisk

    24.01.1943

    https://www.volksbund.de/graeb…b8524db96cd06c9b27bb90cda


    Ich hoffe, dass ihr mit den Daten etwas anfangen könnt.


    Viele Grüße

    Christian

    Edited once, last by jonny3/141 ().

  • Hallo Christian


    So ist das schlecht, du hast nicht in die Erstgrablagen verlinkt, so finde ich den entsprechenden Post nicht.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Guten Tag Christian,


    many hat sicher genug zu tun mit seinem Projekt,

    es wäre in der Tat sehr hilfreich auf Ergänzungen zu verlinken.


    Stell dir mal vor, many müsste jetzt alle genannten Ergänzungen erst in den Grablagen / beim Volksbund suchen,

    um dann selbst den entsprechenden Link in seiner Arbeit zu setzen.


    Many stellt ein dolles Ding auf die Beine, wir sollten es ihm, was die Unterstützung angeht, so leicht wie möglich machen.:thumbup:


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Many ,


    hier wieder einige Ergänzungen.

    Die Sankos sind bereits in deiner Liste und mit den Erstgrablagen habe ich diese, wie gewünscht, auch abgeglichen.

    War kein Treffer bei.


    Sanitätskompanie 2/1

    03.02.1943 am Sinjawinskoc-See

    VDK


    Sanitätskompanie 1/5

    27.03.1942 in Utschno

    VDK


    Sanitätskompanie 1/5

    15.04.1942 in Utschno

    VDK


    Sanitätskompanie 1/5

    03.02.1943 in Utschno

    VDK


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo Many


    H.V.Pl. 2.San.Kp. G.D. Lielauces

    30.08.1944


    Erstgrablage


    Fela. 7 mot. Mikaschewitschi

    11.02.1944


    Erstgrablage


    Potschinok Feld.Laz. 5/592

    03.10.1941


    8./Infanterie-Regiment 488

    268. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Feldlaz. 161 Babino

    13.06.1942


    6./SS-Infanterie-Regiment (mot) 9
    6. SS-Gebirgs-Division “Nord”


    Erstgrablage


    Feldlaz.20 Andrzejewo

    Fela 20 Zambrow

    14.09.1939

    15.09.1939


    Erstgrablage


    Feldlaz.m.1/552 Salla

    08.08.1941


    10./Artillerie-Regiment 230

    169. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    H.V.Pl.Sanko1/60 Dnjepropetrowsk Schewt-Schenkow

    29.08.1941


    Erstgrablage


    Gruß Stefan

    link repariert

    Edited once, last by Heinz1982 ().

  • Ich erstelle mit dem Projekt „Standorte Sanitätseinheiten“ eine Datenbank/Verzeichnis,

    wann welche Einheit wo war, zu einigen auch etwas über ihre Tätigkeit.


    Was meinst du den mit, „Fehler zu beheben. „

    Moin "many",


    ich habe den Thread letzt nur mal kurz überflogen, kann daher noch keine besonderen Fehlerangaben machen ...


    Nur mal ein paar Dinge:


    Fehlerhaft ist bspw. "3. Lchtkr. Krgs. Laz. Abt. 551". Da fehlt etwas! Es sollte also entweder so geschrieben werden "3. L.Kr.Krgs.Laz., Krgs.Laz Abt. 551" oder "L.Kr.Krgs.Laz. 3./551". Oder "2. Krgs. Laz. Abt. (mot.) 551" ist ebenso fehlerhaft - siehe vor. Usw., usw. ...


    Außerdem solltest Du sehr vorsichtig mit anderswo gefundenen Bezeichnungen sein. Nur allzu häufig wurden und werden gerade Begriffe wie Lazarett, H.V.Pl., T.V.Pl., Res.Laz., Kriegslaz, Feldlaz., Ortslaz., usw., und jede Stelle, wo mal eine Behandlung / Versorgung erfolgte, bunt durcheinander geworfen (das macht auch mir die Arbeit allzu oft schwer, alles muß geprüft und hinterfragt = verifiziert werden!). Mit falschen oder fehlerhaften Angaben ist niemandem gedient, dem FdW und seinem Qualitätsanspruch nicht und den Suchenden auch nicht.


    Ich würde auch nicht schreiben "Reserve-Kriegslazarett-Stezyca Stenzyca-Polen Deblin-Polen", sondern "Reserve-Lazarett Stezyca Stezyca, Polen Deblin, Polen" (ein Reserve-Kriegslazarett Stezyca gab es nicht - siehe auch http://www.genealogie-fritsche.de/sanitaetswesen.htm ;), das wird nur einfach mal so von jemandem frei formuliert worden sein - es war ja im Krieg - und jeder schreibt es weiter ab. Im Reich und im GG gab es nur Reserve-Lazarette, so auch in Stezyca). Ein Bindestrich stellt einen zusammengesetzten Begriff dar (wie bspw. Vergabe-Zeitraum oder Panzer-Armee), hier sind jedoch Ortsnamen und ihre Lage in einem Staat gemeint.


    Außerdem würde ich strikt auf Verwendung von einheitlich gleicher und korrekter Schreibweise achten!


    Das Thema, das Du Dir ausgesucht hast, ist sehr komplex. Ein Forumsthread bietet leider nicht mal annähernd die Möglichkeiten, alle interessanten, mit den jeweiligen San-Einheiten zusammenhängenden Aspekte zu sammeln und darzustellen.

    Eine Datenbank, wie Du schreibst, ist das aber auf keinen Fall, es ist eine Auflistung, ein Verzeichnis mit Tabellen. Und wer da was finden will, sucht sich zwangsläufig schon mal gerne einen Wolf ... Geht halt nicht anders.


    Du machst dort eine gute Arbeit, aktualisierst Dir sicher auch mal ´nen Wolf, und Du kannst Dich zwangsläufig nur auf wenige Angaben beschränken, die Du in Deinem Thread darstellen kannst. Das ist völlig wertfrei gemeint, es geht dort eben nicht anders. Bei Ortsangaben wären bspw. Koordinaten sehr wichtig, gerade angesichts von im Osten häufig z. T. dutzendweisem Auftreten gleicher Ortsnamen. Die muß man aber eben auch erst mal ermitteln = verifizieren, denn auch Ortsnamen sind häufig mit ihrer irgendwo aufgefundenen Schreibweise absolut jenseits von Gut und Böse! Oder auch die jeweilige Zuteilung der betreffenden San-Einheit zu einem bestimmten Großverband und ihre Unterstellung unter dessen IVb. Oder, oder, oder ... bzw. und, und, und ...


    Die FPN einer San-Einheit würde ich nur einmal oberhalb der Tabelle angeben, mit Vergabezeitraum, Vergaben und Streichungen, wie es schon dort aufgeführt ist. Dann hast Du unten in der Tabelle eine Spalte frei (wobei ja in der Spalte Vergabezeitraum, Vergaben und Streichungen nicht auch noch angegeben werden können, aber sehr wichtig sind).


    Zu weiteren Fehlerquellen (siehe im Thread "Armee-Sanitäts-Abteilung 542" u. a.):

    Was A.San.Abt. betrifft, wird häufig - fast immer - angenommen, daß die ihnen zugeordneten Kriegs- und L.Kr.Kriegslaz., A.San.Kp., A.Feldlaz. und A.Kr.Kw.Züge stets durchgängig dieselbe Nummer trugen wie die ASA. Das jedoch trifft nur bei Aufstellung der Armeepakete zu und galt nur nur noch für kurzen Zeitraum danach, bis dann (und darauf weist z. B. auch Tessin hin, ohne es aber näher auszuführen), diese San-Einheiten selbständig wurden bzw. anderen, anders numerierten ASA zugeordnet wurden. Es entstand mit der Zeit, um es kurz zu sagen, innerhalb ein und derselben ASA zu verschiedenen Zeitpunkten und insgesamt bei allen ASA ein mehr oder weniger buntes Nummerngemisch!


    Es sind also, um dies für jedes Datum bzw. für bestimmte Zeiträume korrekt zu klären, die betreffenden Befehle heranzuziehen, um festzustellen, wann welche A.San-Einheit welcher ASA zugeordnet bzw. von ihr wieder zu einer andern ASA oder selbständigem Einsatz abgezogen worden war.


    Nur mal ein eben schnell und ganz willkürlich ausgewähltes, aber sehr anschauliches Beispiel anhand ein und derselben A.San.Abt. 601 zu unterschiedlichen Zeitpunkten:


    A.San.Abt. 601 des Armeearztes der 18. Armee, H.Gr. B, Frankreich

    (Stand 10.05.1940)

    • Sie führte eine Kriegslaz.Abt., die mit ihren Kriegslaz. die Nr. 610 trug.
    • Sie führte A.San.Kpn. mit den Nrn. 572 und 625.
    • Sie führte A.Feldlaz. der Nrn. 607, 609, 620, 622, 630, 640 und 646.
    • Sie führte A. Kr.Kw.Züge der Nrn. 572, 608 und 619.
    • Sie führte A.Kr.Trsp.Abt. der Nrn. 571 und 602.
    • Sie führte einen San-Park der Nr. 500.

    A.San.Abt. 601 des Armeearztes bei der 4. Armee, H.Gr. Mitte, Sowjetunion

    (Stand 02.03.1942)

    • Sie führte eine Kriegslaz.Abt. der Nr. 521, deren Kriegslaz. jedoch nicht die Nr. 521, sondern vielmehr die Nrn. 571, 531 und 591 trugen.
    • Sie führte A.San.Kp. der Nrn. 572, 625 und 690.
    • Sie führte Feldlaz. der Nrn. 208, 522, 582, 592, 622, 651, 664 und 670.
    • Sie führte A.Kr.Kw.Züge der Nrn. 9, 246, 532, 582, 592, 618, 690, 691 und 722
    • Sie führte A.Kr.Trsp.Abt. der Nrn. 532 und 582.
    • Sie führte Entgiftungs-Kp. der Nrn. 639 und 640
    • Sie führte einen San-Park 698.

    Zwischen beiden Gliederungen ein und derselben ASA ist also so gut wie nichts dasselbe geblieben!


    Ich denke, das verdeutlicht gut, was ich meine, und wie schwierig die Zuordnung von Teilen einer ASA ist.


    Ich will das Ganze nun nicht breiter treten. Es sind Beispiele, auf was man achten muß/sollte. Allem voran auf Qualität, Korrektheit und Einheitlichkeit der Angaben!

  • Guten Abend zusammen,


    Jürgen,

    wenn many das, seine Arbeit hier im Forum, Datenbank nennt, dann mag das zwar j e t z t vielleicht nicht zutreffend formuliert sein,

    wir können ihm das aber sicher nachsehen,

    wer weiß, im Laufe der Zeit, mit Unterstützung aller,

    die sich dem Thema Sanitätseinheiten verschrieben haben...es könnte eine Art Datenbank werden.


    Ich lasse many freie Hand, er macht, engagiert sich über Gebühr, ist hochmotiviert,

    er erstellt eine weitere Arbeit, die dem Forum gut tut, was will ich mehr?


    Nur zur Erinnerung:

    Die ArGe Allg.SS, somit ich, ist seit 6 Jahren unterwegs und hat zwar schon reichlich Infos zur Verfügung stellen können,

    nur haben wir / ich, gerade mal d e n Tunnel betreten, an dessen Ausgang man in der Regel Licht erwartet.

    Ich sehe noch lange kein Licht, werde ich wohl auch nicht, da solche Arbeiten nie enden werden.


    Arbeiten, wie jetzt von many,

    allgemein die Arbeiten der ArGe Erstgrablagen,

    der ArGe Eisenbahn,

    der ArGe Allg.SS,

    erstklassige Projekte, dummerweise wird nie, fast nie, "bemerkt", "gewürdigt", "anerkannt", wieviel Arbeit, wieviel Zeit darin steckt.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Ich lasse many freie Hand, er macht, engagiert sich über Gebühr, ist hochmotiviert, er erstellt eine weitere Arbeit, die dem Forum gut tut, was will ich mehr?

    Moin Thomas,


    eins vorweg: Keine Frage - ich will "many" absolut nicht bremsen oder seine Arbeit an diesem Projekt bemängeln. Ganz im Gegenteil, ich wollte frühzeitig auf "Stolpersteine" hinweisen. Er engagiert sich tatsächlich sehr! Ich finde das auch super. :thumbup:


    Nur ist es sicher auch für ihn hilfreich, wenn er sich durch frühe Tips nachher viel Korrektur- und Änderungsarbeiten erspart. Manches ist später gar nicht mehr nachzuvollziehen.


    Ich selbst arbeite seit 14 Jahren an meiner San-Wesen-Datenbank (und das ist tatsächlich eine DB, siehe unten, keine "Art DB"). Ich habe meine, zum Glück wenigen Konzeptfehler (da ich auch beruflich mit DB arbeite) und die deswegen nötigen Korrekturarbeiten hinter mir.

    Wegen meiner aktribisch genauen Hinterfragung und Verifizierung sämtlicher darin aufgenommener Daten, zumindest soweit dies heute noch möglich ist, bei derzeit etwa 30.000 Datensätzen, kostet allein das schon enorm Zeit! Aber es lohnt sich, sagt mir das Ergebnis. In meine DB kommt nichts, was vom "Hörensagen" aus "Quellen" übernommen wurde!

    Ich sehe noch lange kein Licht, werde ich wohl auch nicht, da solche Arbeiten nie enden werden.

    Exakt so sieht es auch für mein Projekt aus. Die Antike nannte das "Sisyphus-Arbeit" ...

    wenn many das, seine Arbeit hier im Forum, Datenbank nennt, dann mag das zwar j e t z t vielleicht nicht zutreffend formuliert sein,

    [...]

    wer weiß, im Laufe der Zeit, mit Unterstützung aller, die sich dem Thema Sanitätseinheiten verschrieben haben...es könnte eine Art Datenbank werden.

    Wikipedia sagt dazu "Im Sprachgebrauch werden gelegentlich (und begrifflich unkorrekt) auch nicht mit Datenbanksystemen verwaltete Daten als „Datenbank“ bezeichnet: eine Menge thematisch zusammenhängender Dateien."


    Um Mißverständnisse hinschtlich der Unterschiede zwischen Datensammlung, Tabellen und der Art und Funktionsweise von "echten" Datenbanken auszuräumen, kurz gefaßt folgendes:


    "Eine Art Datenbank" ist keinesfalls eine Datenbank! Das ist einfach mal so. Es gibt aus informationstechnischer Sicht nur "Datenbanken" und "Nicht-Datenbanken". Aus einer Nicht-Datenbank wird auch keine Datenbank werden können. Dafür fehlen schon die Anfangsimpulse und Vorarbeiten, die von vornherein zur Entwicklung einer DB nötig sind.

    Man kann eine einzige, riesige echte Tabelle nur mit viel Aufwand wieder komplett in ihre Einzel-Datenfelder zerlegen und die Tabellenteile in eine zuvor neu entwickelte DB integrieren. Zudem ist eine Tabelle ab einer bestimmten Größe nicht mehr handhabbar. Eine DB hingegen kann inhaltlich unbegrenzt wachsen.


    Es fängt also schon damit an, daß "manys" Projekt über eine große und weiter wachsende Menge von Tabellen (siehe Excel) zweidimensional angelegt (senkrecht die Datenfelder, waagerecht die Datensätze), gefüllt und bearbeitet wird. Es ist eine tabellarische Datensammlung.


    Eine Datenbank hingegen ist mehrdimensional und sehr komplex. Man muß sie von vornherein sorgfältig und planmäßig designen und das gewünschte DB-Modell entwickeln. Man muß wissen, was in welchem Umfang erfaßt und wie die Daten untereinander verknüpft werden sollen. Sie läuft zudem nur unter einem Datenbankmanagementsystem.


    Meine San-Wesen-DB z. B. ist eine relationale DB. Sie umfaßt derzeit etwa 30.000 Datensätze. Deren Daten (also über 1,5 Millionen) sind zur Zeit (der weitere Ausbau ist konzipiert und läuft noch) in den Feldern von 52 (!) Tabellen mit ganz spezifischen Inhalten abgelegt, die in keiner anderen Tabelle der DB noch einmal enthalten sind (also "normalisiert" sind). Jeder in den Tabellen abgelegte Begriff ist ausschließlich in einer einzigen Schreibweise vorhanden, die vorher verifiziert und normiert wurde. Die Tabellen wiederum sind untereinander über Schlüssel-IDs in bestimmter Weise und mit bestimmten Parametern miteinander verknüpft. Das bedeutet bspw., daß bei einer Abfrage nach einem gesuchten Begriff über diese Verknüpfungen und Schlüssel die 52 Tabellen durchlaufen / durchsucht werden und je nach Abfragekonfiguration eine entsprechende Datenausgabe erfolgt.


    Wie gesagt, "manys" Engagement ist durchweg hoch anzuerkennen und soll durch meine konstruktiv gedachten Hinweise keinesfalls geschmälert, sondern unterstützt werden! :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Ich hoffe, dass ihr mit den Daten etwas anfangen könnt.

    Hi Christian

    ein paar Daten ja, mit einigen Einheiten bin ich noch nicht angefangen
    aber die sind hier ja nicht weg, falls, kann ich ja drauf zurück greifen.


    Hallo Many ,


    hier wieder einige Ergänzungen.

    Die Sankos sind bereits in deiner Liste und mit den Erstgrablagen habe ich diese, wie gewünscht, auch abgeglichen.

    War kein Treffer bei.

    Hallo Micha

    ja sehr gut, hat alles gepasst..

    alles dran


    Hallo Many


    H.V.Pl. 2.San.Kp. G.D. Lielauces

    30.08.1944

    Moin Stefan

    auch alle anderen aus dem Post verarbeitet


    Nur mal ein paar Dinge:

    Guten Tag Jürgen

    recht herzlichen Dank für deine Antwort.

    Ja, das ist einiges an arbeit, auch das von dir angesprochene zu ändern.
    Aber wird schon werden.

    Danke und Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Many


    H.V.Pl. San.Kp.mot.2/30 H.V.Pl. Kality

    07.03.1942


    Divisionsstab

    30. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Im Feldlaz. 44 in Wassilkow

    10.08.1941


    2./Nachrichten-Abteilung 171

    71. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Istomino Sanko. 2/61

    Jufanowo Sanko. 2/61 H.V.Pl.

    05.03.1942


    Erstgrablage


    Im Armee Feldlaz. 4/542 in Belgorod

    19.03.1942


    Bau-Bataillon (K) 244


    Erstgrablage


    Arm. San. Kp. 1/542 Tschugujew

    17.12.1941

    20.12.1941


    Erstgrablage


    Sankp.2/92 HVPl.Bol-Tschern

    San.Kp.2/92 Bol-Tschern, 15 km südlich Bolchow

    22.07.1943


    Erstgrablage


    Arm.San.Kp. 1/552 m. Ludsen/Lettl.

    22.05.1944


    Erstgrablage


    Gruß Stefan

  • Guten Tag Jürgen

    recht herzlichen Dank für deine Antwort.

    Ja, das ist einiges an arbeit, auch das von dir angesprochene zu ändern.
    Aber wird schon werden.

    Moin "many",


    gerne. Laß das bereits Angefangene am besten so, wie es ist, und achte ab sofort auf die höchstmögliche Genauigkeit bei Neuaufnahmen. Damit kriegst Du Routine und das ist schon "die halbe Miete". Den bislang unkontrollierten Anfang der Sammlung gehst Du hin- und wieder mal zwischendurch an. Dessen Umfang ist angesichts der enormen Massen an noch zu erwartenden Daten gering!


    Wir müssen vor allem sofort die "Hörensagen-Fehler" ausmerzen, sei es bei Ortsnamen oder bei Einheiten-Bezeichnungen. Das sind Übertragungs- (aus der kyrillischen Schrift nach deren Schreibweise oder nach der landestypischen Ausprache), Übermittlungs- (Handschrift -> Schreibmaschine, Sprache -> Papier), Lese- und Schreib-/Abschreibefehler damals und weiter bis heute, sowohl von Soldaten als auch von Zivilisten. Die Nutzung Deiner Datensammlung zu Ort und Zeitpunkt des Einsatzes von San-Einheiten steht und fällt mit der Korrektheit. Jeder Fehler wird sonst irgendwohin weitergetragen und die Rückfragen schlagen dann doch wieder im FdW ein.


    Am besten wäre es, wenn zu Deiner Entlastung vorab schon Deine Zulieferer mal das Gröbste an erkennbaren oder möglichen Unstimmigkeiten und falsche Informationen ausfiltern würden (Originaltext belassen, aber hinsichtlich Unstimmigkeiten kommentieren), bspw. auch mal auf die in den Funden genannten Orte und ihre Schreibweise und geographische Position achten. Unsere Truppenteilspezialisten könnten auch mal ein Auge darauf haben, ob Orte dem Weg der Truppe entsprechen können, ebenso die Fachleute für Ortssuche, die auch mit Koodinaten behilflich sein können.


    Ich selbst werde mal versuchen - aus Zeitgründen ist das nicht zeitnah zu versprechen - die San-Einheiten hinsichtlich ihrer korrekten Bezeichnung, aber vor allem auch einer normierten Schreibweise, etc., zu überprüfen.


    Kopf hoch, das wird schon! :thumbup:

  • Hallo Many, Hallo zusammen!

    Ich wollte mit meinem Beitrag sicherlich keine Unruhe stiften, sondern lediglich ein paar Daten dazu beitragen.

    Die Daten die ich eingestellt habe, sind aus meiner Datensammlung von Gefallenen der 170. Infanteriedivision.

    Ich kann dir jederzeit einen Truppenteil des Gefallenen nennen, damit ein Zusammenhang zur Sanitätseinheit gegeben ist.


    Viele Grüße

    Christian

  • Hallo Many


    Feldlaz. 161 Babino

    10.09.1942


    Feldlaz. 161 Babino, H.V.Pl. 1/254

    15.09.1942


    8./Infanterie-Regiment 316

    212. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Kurzewo H.V.Pl. 1/161

    02.06.1942


    San.Kp.1/161 H.V.Pl. Kurzewo

    01.06.1942


    10./Infanterie-Regiment 43
    1. Infanterie-Division


    (akuelle VDK Daten Vorhanden nicht geborgen Überführung nach Nowgorod nicht möglich)


    Erstgrablage


    Feldlaz.mot 8 Bilgoraj

    19.09.1939


    5./Infanterie-Regiment 38

    8. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    H.V.Pl. Laz. Lipka San.Kp. 2/269(mot.)

    30.03.1942


    Stab/Heersflakartillerie-Abteilung 272


    Erstgrablage


    A.Feldlaz.m.5/592 Zyrardow

    02.10.1944


    Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 337


    Erstgrablage


    H.V.Pl. Sanko.mot.2/30 Nagowo

    17.08.1941


    III./Infanterie-Regiment 46
    30. Infanterie-Division


    Sanko.2/30 Fp.-Nr.31062

    16.08.1941


    Erstgrablage


    Sanko. 1/156 H.V.Pl.Sorokino

    19.08.1942


    Erstgrablage


    Fela.20 H.V.Pl. v.Cholm

    17.07.1941


    Erstgrablage



    Gruß Stefan

  • Hallo Many


    San.Kp. 1/5 H.V.Pl. Utschno

    17.10.1942


    4./Feldersatz-Bataillon 5

    5. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    H.V.Pl. 2/92

    30.03.1945


    Panzer-Regiment 21
    20. Panzer-Division


    25.03.1945

    31.03.1945


    Erstgrablage


    Krgs.Laz.1/551 Porchow

    07.11.1943


    Krankentransport-Abteilung 572


    Erstgrablage


    Krgs.Laz.mot.4/551 in Porchow

    24.07.1943


    Erstgrablage


    Sanko 2/44 H.V.Pl. Bosiljevo/Jugosl.

    22.10.1943


    Erstgrablage


    Feldlaz.21 Luga

    20.01.1944


    2./Infanterie-Bataillon z.b.V. 561


    Erstgrablage


    Fld. Laz. 30 Demjansk

    18.05.1942


    5./Fahrkolonne 30

    30. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Sanko 2/21 Beresowik

    30.07.1942


    11./Gebirgsjäger-Regiment 100
    5. Gebirgs-Division


    Erstgrablage


    San.Kp.b.mot. 2/1 H.V.Pl. Possolok I

    25.12.1941


    Erstgrablage


    Feldlaz. 3/582 mot. Gluchow
    23.03.1943


    5./Grenadier-Regiment 158

    82. Infanterie-Division


    Erstgrablage


    Mokroje Feldlaz.mot.10

    16.07.1941


    Erstgrablage


    Feldlaz.11 Rynia

    Feldlaz.11 Pultusk

    11.09.1939


    Infanterie-Regiment 346

    217. Infanterie-Division


    9./Infanterie-Regiment 151

    61. Infanterie-Division


    Erstgrablage



    Gruß Stefan

  • Hallo Many,

    zur Sanitätskompanie 11, vom 26.10.- 31.12.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch,

    ebenso von der Sanitätskompanie 34 (mot), vom 01.10.1943- 31.12.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch,

    ebenso von der 1./Sanitätskompanie 161, vom 01.09- 31.12.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch,

    ebenso von dem 2./Kr.Kw.Zug 200, vom 06.06- 31.12.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch,

    ebenso von der Sanitätskompanie 403 (mot), ab 23.02.1944 gibt es hier

    diverse Unterlagen

    ebenso von der Sanitätskompanie 817, vom 15.03.1941- 30.06.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch

    ebenso von der Sanitätskompanie, Panzergrenadier-Division Brandenburg, vom 01.12- 31.12.1944 gibt es hier

    ein Kriegstagebuch


    Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.


    Lg Andre

  • Moin zusammen

    so gut wie alle, bis hier eingestellten Ergänzungen, sind eingefügt.

    Eine bitte, wenn ihr die jeweilige Grablage noch mit einstellen könntet, wäre gut.



    Andre,

    die Seite ist mir bekannt, siehe hier.

    Kriegstagebuch der Sanitäts-Kompanie 11



    Kriegstagebuch der 1. San.-Kompanie 161









    Interessant ist dieses Tagebuch, der Sanitätskompanie 34 (mot), vom 01.10.1943- 31.12.1944 gibt es hier



    nur leider Handschriftlich, das müsste alles abgeschrieben werden nicht einfach.



    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Many ,


    Quote

    Eine bitte, wenn ihr die jeweilige Grablage noch mit einstellen
    könntet, wäre gut.



    was meinst Du damit ?

    Etwa den Satz ,

    XYZ ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo.

    Endgrablage: Block 31 Reihe 3 Grab 114


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo Micha


    Ja, wobei mir die Verlinkung zum Friedhof wichtig ist, kann ich dann so kopieren.

    Wenn kein Friedhof genannt dann den Ort.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Many ,


    gut werde ich bei den nächsten Einstellungen berücksichtigen.:thumbup:


    Wie geht es überhaupt weiter ?

    In meiner Sammlung habe VDK-Einträge zu 134 Sanitäts-Kompanien.

    Einige davon habe ich schon einige Jahre auf meinen Rechner. Hatte nämlich vor ein oder zwei Jahren auch mal versucht solch eine Arbeit aufzstellen, ist aber in die berühmte Tonne geflogen.

    Da ich zur Zeit Tag täglich mit der Gräbersuche-Online arbeite, finden sich natürlich immer mehr Infos an.

    Diese warten nur, um in deiner Liste aufgenommen zu werden.^^


    Viele Grüße Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division