Lazarettzüge / gemischte Lazarettzüge / Behelfsmäßige Lazarettzüge / Leichtkrankenzüge / sonstige Lazarettzüge

  • Lazarettzug 533


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 26.09.1941 gefordert, als Lazarettzug 533 durch Wehrkreis III aufgestellt.

    Meldung Verwendungsbereitschaft zum 22.11.1941

    Lazarettzug 533 bestand aus einer französichen Zuggarnitur.[1]


    Unterstellung:

    07.01.1944 Heeres-Sanitätsinspektion [1]

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge


    Feldpostnummer:

    32083


    Einsatzgebiete:



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau

    [1] Hubert Fischer Der deutsche Sanitätsdienst

  • Lazarettzug 534 / Lazarettzug 1534


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 26.09.1941 gefordert, als Lazarettzug 534 durch Wehrkreis III aufgestellt.

    Meldung Verwendungsbereitschaft zum 29.11.1941
    Am 07.01.1944 umgegliedert in Lazarettzug 1534.


    Unterstellung:

    07.01.1944 Heeres-Sanitätsinspektion [1]

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge


    Feldpostnummer:

    33395, zwischen 12.03.1943 - 07.09.1943 gestrichen

    08996, ab 07.01.1945 für Lazarettzug 1534


    Einsatzgebiete:

    08.02.1942 auf der Faht von Pleskau nach Luga.

    09.02.1942 auf der Fahrt von Luga nach Gatschina mit Ziel Ljuban über Toßno.

    20.04.1942 Abtransport von 372 Verwundeten aus Charkow nach NSG Nord (O.Qu. A.O.K. 6)



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3 und Sanitäts-Ersatz-Abteilung 1


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau

    [1] Hubert Fischer Der deutsche Sanitätsdienst

  • Lazarettzug 535


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 26.09.1941 gefordert, als Lazarettzug 535 durch Wehrkreis VII aufgestellt.

    Meldung Verwendungsbereitschaft zum 05.10.1941


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    35280


    Einsatzgebiete:

    15.03.1942 Zug trifft von Lemberg mit Sanitätsmaterial für A.S.P. 570 in Dnjepropetrowsk ein und fährt nach Gorlowka.

    31.03.1942 Umladung Laz.Zug "Eberlein" mit Laz.Zug 535 in Nikitowka.

    15.03.1944 transportierte der Zug 281 liegende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.

    21.04.1944 transportierte der Zug 260 liegende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.

    17.10.1944 um 20:46 Uhr mit Fahrtnummer 3363945 in Zichenau mit 276 Liegenden nach Posen abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.

    18.10.1944 um 02:58 Uhr mit Fahrtnummer 33639445 in Mielau mit 365 Liegenden nach Posen abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.

    02.11.1944 um 16:20 Uhr mit Fahrtnummer 3380785 ab Thorn mit 60 Liegenden nach Homburg abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.

    22.11.1944 um 17:50 Uhr mit Fahrtnummer 3363400 ab Thorn mit 8 Liegenden nach Dresden abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:


    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 536


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 26.09.1941 gefordert, als Lazarettzug 536 durch Wehrkreis VII aufgestellt.

    Meldung Verwendungsbereitschaft zum 11.10.1941


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    36762


    Einsatzgebiete:

    27.02.1942 Zug wird für A.O.K. 17 abgerufen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 537


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 26.09.1941 gefordert, als Lazarettzug 537 durch Wehrkreis VII aufgestellt.

    Meldung Verwendungsbereitschaft zum 10.11.1941


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    38329


    Einsatzgebiete:

    04.03.1942, 13 km vor Dshankoj durch Bombenabwurf zur Entgleisung gebracht.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 681


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 13.07.1941 gefordert, als Lazarettzug 681 durch Wehrkreis V aufgestellt.

    Verwendungsbereitschaft der Personal-Einheit (P.E.) zum 27.07.1941



    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    35744


    Einsatzgebiete:

    16.06.1940 ab Messempre mit 228 Verwundeten, in Arlon Zuladung von 122 Verundeten.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 5


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 682


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 13.07.1941 gefordert, als Lazarettzug 682 durch Wehrkreis V aufgestellt.

    Verwendungsbereitschaft der Personal-Einheit (P.E.) zum 27.07.1941




    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    36522


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 5


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 683


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 13.07.1941 gefordert, als Lazarettzug 681 durch Wehrkreis VIII aufgestellt.

    Verwendungsbereitschaft der Personal-Einheit (P.E.) zum 27.07.1941




    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    45044


    Einsatzgebiete:

    21.10.1944 um 19:03 Uhr in Thorn mit 10 Liegenden angekommen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 8


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:



    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 740


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 16.08.1941 gefordert, als Lazarettzug 740 durch Wehrkreis III aufgestellt.

    25.08.1941 Meldung der Verwendungsbereitschaft.

    Am 22.06.1942 in gemischter Lazarettzug umgegliedert

    Lazarettzug 740 bestand aus einer französischen Zuggarnitur.[1]


    Unterstellung:

    07.01.1944 Heeres-Sanitätsinspektion[1]

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge



    Feldpostnummer:

    44948, zwischen 12.03.1943 - 07.09.1943 gestrichen

    34594 ab 05.01.1945


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau

    [1] Hubert Fischer Der deutsche Sanitätsdienst

  • Lazarettzug 741


    Aufgestellt:

    Aufstellung mit Befehl vom 15.07.1941 gefordert, als Lazarettzug 741 durch Wehrkreis III aufgestellt.

    25.08.1941 Meldung der Verwendungsbereitschaft.

    Am 22.06.1942 in gemischter Lazarett-Zug umgegliedert

    Lazarettzug 741 bestand aus einer französischen Zuggarnitur.[1]


    Unterstellung:

    07.01.1944 Heeres-Sanitätsinspektion[1]

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge


    Feldpostnummer:

    45555, am 12.09.1944 gestrichen und wieder ab 01.01.1945 vergeben.


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau

    [1] Hubert Fischer Der deutsche Sanitätsdienst

  • Lazarettzug 738


    Aufgestellt:

    Am 06.08.1941 als Lazarettzug 738 durch Wehrkreis XI aufgestellt.

    Am 22.06.1942 in gemischter Lazarettzug umgegliedert

    Lazarettzug 738 bestand aus einer polnischen Zuggarnitur.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    47032, zwischen 12.03.1943 - 07.09.1943 gestrichen.


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 739


    Aufgestellt:

    Am 15.08.1941 als Lazarettzug 738 durch Wehrkreis IX aufgestellt.

    Am 22.06.1942 in gemischter Lazarettzug umgegliedert

    Lazarettzug 738 bestand aus einer polnischen Zuggarnitur.

    Wird in den Unterlagen als Beutelazarettzug 739 bezeichnet.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    47463, am 31.09.1943 gestrichen.



    Einsatzgebiete:

    16.12.1941 Zug trifft um 06.00 Uhr mit 352 Verwundeten von Kramatorskaja in Losowja ein, Entladung und Abtransport in Kr.Laz. 4/561

    26.12.1941 Zug trifft um 09:00 Uhr mit 350 liegenden Verwundeten von Kramatorskaja in Losowja ein, Entladung und Abtransport in Kr.Laz. 4/561, geplante Rückfahrt 20:00 Uhr nach Kramatorskaja verzögert sich um 12 Stunden wegen Maschienendefekt.

    27.12.1941 Armeearzt fährt mit den Zug nach Kramatorskaja und besucht dort Kr.Laz. 1/561.

    29.12.1941 Zug trifft mit 352 liegenden Verwundeten 09:00 Uhr in Losowaja ein und wird nach 6 Stunden Aufenthalt (Maschienendefekt) nach Poltawa weitergeleitet.

    01. bis 07.01.1942 Einsatz auf der Strecke Losowaja - Poltawa.

    08./09.01.1942 Eintreffen von Poltawa in Losowaja 19:00 Uhr, weiter um 00:55 Uhr mit 240 Liegenden nach Poltawa.

    10.01.1942 Ausladung der Verwundeten in Krementschug nicht Poltawa.

    16.01.1942 Zug kann Poltawa nicht verlassen wegen Kesselwagenschadens.

    19.01.1942 Zug soll nach Konstantinowka vorgezogen werden und dort liegend Verwundete aus Artemowsk und weitere Verwundete in Kramatorskaja übernehmen.

    20.01.1942 Barwenkowa muss geräumt werden, Zug belädt in Barwenkowa und entlädt in Poltawa, fährt nach Entladung sofort zurück nach Losowaja um das Überfüllte Kr.Laz. 4/561 sowie die Feld.Laz. 634 in Bilenezy und 663 in Pantjatino zu entleeren. Ende der Beladung gegen 20:00 Uhr.

    22.01.1942 Zug soll schleunigst von Poltawa nach Losowaja fahren. (Lazarett sind immer noch 1800 Verwundete und Kranke, Lazarett wird schon von feindl. Artillerie beschossen). Zug ist wieder auf der Rückfahrt nach Losowaja.

    24. bis 27.01.1942 weiterer Abtransport aus Kramatorskaja und Sslawjansk.

    20.10.1944 gilt mit Befehl als aufgelöst.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 9


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 713 / Lazarettzug 1713


    Aufgestellt:

    Am 08.01.1942 Aufstellung als Lazarettzug 713 (f) durch Wehrkreis III befohlen mit geforderter Verwendungsbereitschaft zum 15.01.1942.

    Am 05.01.1945 umbenannt in Lazarettzug 1713.

    (f) = französische Zuggarnitur.


    Unterstellung:

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge


    Feldpostnummer:

    47677, am 31.09.1943 gestrichen.
    01945, ab 05.01.1945 für Lazarettzug 1713


    Einsatzgebiete:



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3 für Lazarettzug 713

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 2 für Lazarettzug 1713


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau


  • gemischter Lazarettzug 684


    Aufgestellt:

    Aufstellung durch Wehrkreis IX, der Personal-Einheit zum 15.07.1941 mit Verwendungsbereitschaft zum 22.07.1941 befohlen.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    22744


    Einsatzgebiete:

    Am 20.04.1943 lief der Zug auf eine Mine, 6 Wagen wurden dabei zerstört.[1]

    Vermutlich hatte der Zug zusätzliches bulgarisches Sanitätspersonal.[1]

    15.10.1944 um 19:35 Uhr mit Fahrtnummer 3363922 in Thorn mit 217 Liegenden und 362 Sitzenden nach Posen abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 9


    Offiziere/Personal:

    April/Sommer 1943 Dr. Schwalbe[1]

    April/Sommer 1943 Dr. Spas Razboinikov [1]


    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

    [1]

    http://www.lostbulgaria.com/?s=влак&paged=6
  • gemischter Lazarettzug 685


    Aufgestellt:

    Aufstellung als gemischter Lazarettzug 685 durch Wehrkreis IX, der Personal-Einheit zum 15.07.1941 mit Verwendungsbereitschaft zum 22.07.1941 befohlen



    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    44682


    Einsatzgebiete:

    18.10.1944 mit Fahrtnummer 3363943 von Schröttersburg um 18:00 Uhr in Thorn mit 246 Liegenden und 183 Sitzenden eingetroffen, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581

    18.10.1944 um 18:50 Uhr mit Fahrtnummer 3363943 in Thorn mit 245 Liegenden und 183 Sitzenden nach Posen abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 10


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK
  • gemischter Lazarettzug 686


    Aufgestellt:

    Aufstellung als gemischter Lazarettzug 686 durch Wehrkreis III, der Personal-Einheit zum 15.07.1941 mit Verwendungsbereitschaft zum 22.07.1941 befohlen.

    29.07.1941 Meldung der Verwendungsbereitschaft.


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    47070


    Einsatzgebiete:



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 687


    Aufgestellt:

    Am 24.02.1942 als Lazarettzug 687 im Wehrkreis VIII aufgestellt.

    Meldung der Verwendungsbereitschaft 28.02.1942.

    Am 25.04.1944 in behelfsmäßiger Lazarettzug 040 umgegliedert.



    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    12155, am 20.05.1944 gestrichen.


    Einsatzgebiete:

    08.07.1942 mit Fahrtnummer 794195 ins Nachschubsammelgebiet Ge.Gouv., 100 sitzende und 230 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.

    25.04.1944 (Befehl II/33115g. v. 25.04.44) Personal-Einheit aufgelöst für Aufffrischung des Heeres-Kur-Lazarett 806 und zur Umgliederung der 4./Kriegs-Lazarett-Abteilung 677 verwendet. Gerät wird durch P:E. des Leichtkrankenzug (!) 040 besetzt und trägt diese Bezeichnung (muß behelfsmäsiger Lazarettzug 040 heißen)

    23.08.1944 Mit Befehl von Heeresgruppe Nordukraine aufgelöst,

    03.10.1944 Meldung Heeresgruppe A Auflösung abgeschlossen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 8


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Leichtkrankenzug 608


    Aufgestellt:

    Am 04.10.1941 als Leichtkrankenzug 608 im Wehrkreis VIII aufgestellt.

    Am 15.01.1943 in gemischter Lazarettzug 608 umgegliedert


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    32055


    Einsatzgebiete:

    16.05.1944 transportierte der Zug 227 liegende und 71 sitzende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.

    29.11.1944 Abfahrt Nachmittag von Königsberg mit Ziel Zichenau.

    30.11.1944 Zug steht in Zichenau um 11:00 Uhr beladebereit an der Rampe.

    30.11.1944 um 16:15 Uhr mit Fahrtnummer 3363303 ab Zichenau mit 130 Liegenden und 164 Sitzenden in den Bezirk Hamburg abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581

    01.12.1944 um 12:20 Uhr mit Fahrtnummer 3363303 ab Thorn mit 243 Liegenden und 178 Sitzenden in den Bezirk Hamburg eingetroffen, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 8 und Sanitäts-Ersatz-Abteilung 10


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:


    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

  • Leichtkrankenzug 609


    Aufgestellt:

    Am 04.10.1941 als Leichtkrankenzug 609 im Wehrkreis VIII aufgestellt.

    Am 15.01.1943 in gemischter Lazarettzug 609 umgegliedert



    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    33128


    Einsatzgebiete:

    14.04.1944 transportierte der Zug 181 liegende und 59 sitzende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 8 und Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Leichtkrankenzug 611


    Aufgestellt:

    Am 12.10.1941 als Leichtkrankenzug 611 im Wehrkreis VIII aufgestellt.

    Am 15.01.1943 in gemischter Lazarettzug umgegliedert



    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    34882


    Einsatzgebiete:

    12.10.1944 um 22:50 Uhr mit Fahrtnummer 3363891 in Zichenau mit 320 Liegenden und 60 Sitzenden in den Bezirk Oppeln abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581

    13.10.1944 um 04:15 Uhr mit Fahrtnummer 3363891 in Mielau mit 388 Liegenden und 60 Sitzenden nach Oppeln abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 8 und Sanitäts-Ersatz-Abteilung 17


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK