Lazarettzüge / gemischte Lazarettzüge / Behelfsmäßige Lazarettzüge / Leichtkrankenzüge / sonstige Lazarettzüge

  • Lazarettzug 639


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis IX als Lazarettzug 639 aufgestellt, Mobilmachungsort Kassel


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    15122


    Einsatzgebiete:

    21.09.1939 von Rzeszow nach Wien-Westbahnhof mit 380 Verwundeten.[1]

    26.09.1939 von Rzeszow und Tarnow nach Wien-Westbahnhof mit 386 Verwundeten.[1]

    12.02.1942 Zug ifährt befehlswiedrig über Dnjeproshershinsk hinaus, um ins Reich zu fahren. Sofortige Meldung an Leit.Sa.Offz. Befehlsstelle Süd, der ihn noch in Snamenka anhalten kann.

    09.07.1942 mit Fahrtnummer 794203 ins Nachschubsammelgebiet Ge.Gouv., 350 sitzende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 9 in Kassel, ab 14. Oktober 1940 Hofgeismar


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    [1] Hubert Fischer Der deutsche Sanitätsdienst

  • Lazarettzug 641


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis IX als Lazarettzug 641 aufgestellt, Mobilmachungsort Kassel


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    11452, am 30.04.1945 gestrichen


    Einsatzgebiete:

    29.04.1944 transportierte der Zug 279 liegende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.

    27.10.1944 um 10:20 Uhr in Thorn mit 20 Liegenden aus Gumbinnen eingetroffen.

    27.10.1944 um 13:10 Uhr mit Fahrtnummer 338706 ab Thorn mit 20 Liegenden nach Posen abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 9 in Kassel, ab 14. Oktober 1940 Hofgeismar


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:


    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 643


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis IX als Lazarettzug 643 aufgestellt, Mobilmachungsort Kassel


    Unterstellung:

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge


    Feldpostnummer:

    00817


    Einsatzgebiete:

    22.05.1940 trifft in Arlon ein und befördert 308 liegende Verwundete, erhält Zuladung in Luxemburg und fährt am 24.05.1940 00:45 Uhr aus Arlon ab.

    Februar 1942 - Einsatz für Pendelfahrten zwischen Gorlowka und Sslawjansk vorgesehen.

    04.02.1942 Zug trifft gegen 21:00 Uhr mit 304 Schwerverwundeten un- kranken in Dnjeprpetrowsk ein und wird nach Shitomir weitergeleitet (Grund Überfüllung der San.Einrichtungen in Dnjeprpetrowsk)

    12.02.1944 Zug im Anrollen für A.O.K. 17.

    21.02.1942 Kreuzung mit Laz.Zug 644 in Jasinowataja, Armeearzt stellt fest das Zug nur zur Hälfte ausgelastet ist (wegen Einfrierens der Heizung).


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 9 in Kassel, ab 14. Oktober 1940 Hofgeismar


    Offiziere/Personal:

    01.04.1941 Ass.Arzt d.R.z.V./Oberarzt d.R.z.V. Dr. Erwin Gros (Beförderung)


    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T77, T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau


  • Lazarettzug 644


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 644 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover


    Unterstellung:

    Stand 01.06.1944 Sanitäts-Lehr-Abteilung, Arbeitsstab für Lazarett und Leichtkrankenzüge.


    Feldpostnummer:

    14954


    Einsatzgebiete:

    06.02.1942 Zug von Lemberg kommend mit San.Material für A.O.K. 17 angemeldet.

    12.02.1942 Zug im Anrollen für A.O.K. 17.

    20.02.1942 Armeearzt besichtigt Laz.Zug 644 in Dnjepropetrowsk.

    21.02.1942 Armeearzt trifft abends mit Laz.Zug 644 in Jasinowataja ein. Fahrt durch Meldung feindl. Spähtrupps zwischen Tschaplino und Grischino verzögert.

    22.02.1942 Armeearzt besichtigt die Umladung des Laz.Zug "Eberlein" in Nikitowka in den Laz.Zug 644. Laz.Zug 644 wird von Feindfliegern mit Bomben und Bordwaffen angegriffen, 2 Wagen unbrauchbar.

    27.02.1942 Zug wird für A.O.K. 17 abgerufen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11 in Bückeburg


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Deutsches Historisches Institut Moskau


  • Lazarettzug 649


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 649 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    01070


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11 in Bückeburg

    Offiziere/Personal:

    01.11.1940 Stabsarzt z.V. Dr. Fritz Gröning


    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T77, T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 653


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 653 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    06254, am 09.11.1944 gestrichen


    Einsatzgebiete:

    03.02.1940 am Vormittag in Trier-West eingetroffen (Armmeearzt A.O.K. 16)

    05.02.1940 Zug befördert 230 leicht Verletzte aus Trier, 30 leicht Verletzte aus Schweich und 103 leicht Verletzte aus Koblenz nach Breslau.

    20.10.1944 gilt mit Befehl als aufgelöst.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11 in Bückeburg



    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 660


    Aufgestellt:

    Mit erster Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 660 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    07069, am 09.11.1944 gestrichen


    Einsatzgebiete:

    06.07.1943 mit Fahrt-Nummer 6893480 - um 18:37 Uhr von Gattschina nach Narwa weiter 07.07.1943

    07.07.1943 mit Fahrt-Nummer 6893480 - um 01:15 Uhr von Narwa nach Riga, belegt mit 391 Liegenden.

    01.08.1943 mit Fahrtnummer 6893330 - um 19:47 Uhr von Gattschina nach Luga, belegt mit 148 Liegenden.

    20.10.1944 gilt mit Befehl als aufgelöst.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung XI in Bückeburg


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 607


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis III als Lazarettzug 607 aufgestellt, Mobilmachungsort Spandau.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    21161


    Einsatzgebiete:

    18.02.1942 mit Fahrtnummer 612441 in Ljuban.

    19.03.1942 mit Fahrtnummer 612618 auf der Fahrt von Walk nach Pleskau.

    20.03.1942 mit Fahrtnummer 612618 auf der Fahrt von Siwerskaja nach Gatschina.

    21.03.1942 mit Fahrtnummer 612618 auf der Fahrt von Gatschina nach Toßno.

    20.04.1942 Abtransport von 316 Verwundeten aus Charkow nach NSG Nord (O.Qu. A.O.K. 6) - Bezeichnung als Hilfslazarettzug (!).

    29.06.1942 mit Fahrtnummer 794164 nach Warschau, 346 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.

    23.10.1944 wird in Modlin beladen. 37 freie Plätze werden Nasielsk zur Verfügung gestellt.



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3 in Berlin-Reinickendorf.


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 614


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis III als Lazarettzug 614 aufgestellt, Mobilmachungsort Spandau.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    06747


    Einsatzgebiete:

    Zwischen 11.02. und 30.04.1940 beim A.O.K. 1 eine Fahrt von Mannheim nach Berlin

    30.01.1942 in Tschudowo

    16.03.1942 mit Fahrtnummer 612597 auf der Fahrt von Walk nach Pleskau.

    17.03.1942 mit Fahrtnummer 612597 auf der Fahrt von Luga nach Gatschina.

    18.03.1942 in Toßno.

    22.03.1944 transportierte der Zug 233 liegende Verwundete aus den Bereich des Armeegruppenarztes Narwa.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3 in Berlin-Reinickendorf.


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 631


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis VII als Lazarettzug 631 aufgestellt, Mobilmachungsort München.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    18528


    Einsatzgebiete:

    05.06.1940 wurde Zug mit 230 Kranken in Arlon beladen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7 in München, ab 14. Oktober 1940 Miesbach.



    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 646


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis VII als Lazarettzug 646 aufgestellt, Mobilmachungsort München.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    16862


    Einsatzgebiete:

    12.05.1940 Zug wird in Trier West planmäßig mit 210 Verwundeten und Kranken aus Trier und Saarburg beladen.

    21.06.1940 ab Arlon mit 320 Verwundeten.

    27.02.1942 Zug wird für A.O.K. 17 abgerufen.


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 7 in München, ab 14. Oktober 1940 Miesbach.


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 655


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 655 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    24521


    Einsatzgebiete:

    22.06.1940 mit 50 Verwundeten aus Ancemont und mit Zuladung von 283 Verwundeten in Verdun abgefahren.

    02.08.1943 mit Fahrtnummer 6893333 - um 12:50 Uhr von Gattschina nach Narwa und um 20:20 Uhr von Narwa nach Riga belegt mit 201 Liegenden.

    22.08.1943 mit Fahrtnummer 6893381 - um 20:01 Uhr von Gattschina nach Luga, belegt mit 377 Liegenden.

    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11 in Bückeburg


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Lazarettzug 661


    Aufgestellt:

    Mit zweiter Welle Mobilmachung durch Wehrkreis XI als Lazarettzug 661 aufgestellt, Mobilmachungsort Hannover.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    14478


    Einsatzgebiete:

    19.02.1940 Zug wird vom Bv.T.O. für Mittwoch den 21.02.1940 angekündigt, Plätzezuteilung: Saarburg 30, Trier 241, Pallien 10, Schweich 20 und Nassau 64 und Limburg 8 Liegende

    22.02.1940 trifft mit 12 stündiger Verspätung in Saarburg ein mit Transportziel Hannover.

    24.05.1940 vormittag in Arlon eingetroffen, mit der Beladung von 324 Leichtverletzten wird sofort begonnen, Zuladung erfolgt in Luxemburg von 10 Leichtverletzten und Oetringen von 20 Leichtverletzten.

    07.07.1942 mit Fahrtnummer 794194 ins Nachschubsammelgebiet Ge.Gouv., 468 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11 in Bückeburg


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Behelfsmäßiger Lazarettzug 734 / Behelfsmäßiger Lazarettzug 036


    Aufgestellt:

    Aufgestellt am 15.03.1942 durch die Wehrmachts-Transport-Leitung-Ost bei der Heeresgruppe Süd als Behelfsmäßiger Lazarettzug 734, mit Befehl vom 18.02.1943 umbenannt in Behelfsmäßiger Lazarettzug 036.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    47599


    Einsatzgebiete:

    Bezeichnung des Zuges: "Poltawa"

    Fahrten zwischen März und Mai 1942:

    - erste Fahrt: nach Kiew

    - zweite Fahrt: nach Simferopol

    21.06.1942 mit Fahrtnummer 794148 nach Lemberg, 368 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.

    01.07.1942 mit Fahrtnummer 794180 nach Lemberg, 327 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.




    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 11


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

    Bild/Anhang aus dem World Wide Web

    Files

    • Poltawa.JPG

      (57.68 kB, downloaded 5 times, last: )

    Grüße Matthias

    Edited 7 times, last by Matthias Köhler ().

  • Behelfsmäßiger Lazarettzug 735 / Behelfsmäßiger Lazarettzug 035


    Aufgestellt:

    Aufgestellt am 15.03.1942 durch die Wehrmachts-Transport-Leitung-Ost bei der Heeresgruppe Süd als Behelfsmäßiger Lazarettzug 735, mit Befehl vom18.02.1943 umbenannt in Behelfsmäßiger Lazarettzug 035.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    44751


    Einsatzgebiete:



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 12


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Behelfsmäßiger Lazarettzug 736 / Behelfsmäßiger Lazarettzug 037


    Aufgestellt:

    Aufgestellt am 15.03.1942 durch die Wehrmachts-Transport-Leitung-Ost bei der Heeresgruppe Süd als Behelfsmäßiger Lazarettzug 736, mit Befehl vom18.02.1943 umbenannt in Behelfsmäßiger Lazarettzug 037.


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    46821


    Einsatzgebiete:

    Bezeichnung des Zuges: "Lemberg"

    Fahrt zwischen März und Mai 1942 erste Fahrt: nach Melitapol

    27.06.1942 mit Fahrtnummer 794157 nach Lemberg, 50 sitzende und 280 liegende Verwundete abtransportiert, Tagesmeldung AOK 6.



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 13


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Behelfsmäßiger Lazarettzug 737 / Behelfsmäßiger Lazarettzug 038


    Aufgestellt:

    Aufgestellt am 15.03.1942 durch die Wehrmachts-Transport-Leitung-Ost bei der Heeresgruppe Süd als Behelfsmäßiger Lazarettzug 737, mit Befehl vom18.02.1943 umbenannt in Behelfsmäßiger Lazarettzug 038.


    Unterstellung:



    Feldpostnummer:

    47529


    Einsatzgebiete:

    Bezeichnung des Zuges: "Wien"

    Fahrten zwischen März und Mai 1942

    - erste Fahrt: nach Dnjeoropetrowsk

    - zweite Fahrt: nach Poltawa

    - dritte Fahrt: nach Stalino



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 17


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Leichtkrankenzug 603


    Aufgestellt:

    mit Mobilmachung 1939 als Leichtkrankenzug 603 durch Wehrkreis III aufgestellt, am 11.04.1940 Umbenennung in gemischter Lazarettzug 603 und mit Befehl vom 29.04.1943 in Lazarettzug 603 umbenannt.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    01722


    Einsatzgebiete:


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK

  • Leichtkrankenzug 605


    Aufgestellt:

    mit Mobilmachung 1939 als Leichtkrankenzug 605 durch Wehrkreis III aufgestellt, am 11.04.1940 in gemischter Lazarettzug 605 und mit Befehl vom 29.11.1943 in Lazarettzug 605 umgegliedert.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    09867


    Einsatzgebiete:

    Zwischen 11.02. und 30.04.1940 beim A.O.K. 1 eine Fahrt von Heidelberg nach Breslau.

    11.05.1940 ab 08:12 Uhr Trier Hbf mit Beladezeiten in Schweich 08:35-09:05, Wengerohr 09.38-10.03 Uhr, drei Wagen werden angehangen und Koblenz 11:45-12.30 Uhr, Fahrziel Berlin


    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:

    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    Vermisstenbildliste DRK


  • Leichtkrankenzug 606


    Aufgestellt:

    mit Mobilmachung 1939 als Leichtkrankenzug 606 durch Wehrkreis III aufgestellt, am 11.04.1940 Umbenennung in gemischter Lazarettzug 606.


    Unterstellung:


    Feldpostnummer:

    03366


    Einsatzgebiete:

    28.05.1940 Zug trifft in Arlon ein, wird mit 276 Schwerverletzten beladen, Abfahrt 16:15 Uhr ab Arlon mit Zuladung in Luxemburg und Trier.

    [1] Weiter Informationen hier: Klick, PDF Datei im Anhang gilt hier als Sicherungsdatei.

    10.08.1943 mit Fahrtnummer 6893356 um 19.15 Uhr von Gattschina nach Luga, belegt mit 12 Sitzenden und 244 Liegenden.

    25.08.1943 mit Fahrtnummer 6893396 um 14.20 Uhr von Gattschina nach Narwa und um 20:00 Uhr von Narwa nach Riga, belegt mit 15 Sitzenden und 222 Liegenden.

    23.10.1944 eingesetzt von Nasielsk aus, erhält das Fahrtziel Breslau, Zuladungen erfolgen in Zichenau, Mielau und Soldau.

    21.10.1944 um 20:25 Uhr mit Fahrtnummer 3363998 in Zichenau mit 100 Sitzenden nach Breslau abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.

    23.10.1944 um 16:30 Uhr mit Fahrtnummer 3363998 ab Mielau mit 256 Liegenden und 202 Sitzenden nach Breslau abgefahren, Beladen durch Kranken-Transport-Abteilung 581.



    Ersatztruppenteil:

    Sanitäts-Ersatz-Abteilung 3


    Offiziere/Personal:



    Die Datumsangaben beziehen sich auf den Nachweis in den Quellen.


    Quellen:


    NARA Bestände T78, T311, T312, T313, T314, T315,T501

    DHI Moskau Findbuch 12483

    Vermisstenbildliste DRK

    [1]https://www.tagesspiegel.de/we…zug-606/10661462-all.html