Mitteilung vom VdK über Grablage

  • Guten Abend zusammen,


    erstmal ein herzliches Hallo in die Runde. Da ich über google schon viele Anfragen hier gesehen und gelesen habe, möchte ich nun heute selbst mal eine stellen.


    Ich habe bei der VdK eine Online-Anfrage zu meinem Urgroßvater gemacht um die Grablage bzw. überhaupt einen Todestag zu haben.

    Das wäre nun leider geklärt :( Ich bin fündig geworden, allerdings machen mich die Angaben zum Truppenteil und der Erkennungsmarke etwas ratlos.


    Mein Uropa ist am 27.08.1944 in Südfrankreich gefallen, hier die Erklärung vom VOLKSBUND auf deren Schreiben:



    Bitte schaut Euch meinen Screenshot im Anhang an:


    Wer kann mir sagen zu welcher Einheit sein Truppenteil gehörte und was die Abkürzung bedeutet?


    Und wo war die Ersatzabteilung ansässig, die auf der Erkennungsmarke eingestanzt war? Also lässt sich daraus schließen, wo er wann eingezogen wurde?


    Viele Grüße und vielen Dank für jegliche Unterstützung.


    Martin

    Files

    • 321.jpg

      (143.55 kB, downloaded 112 times, last: )

    Edited 2 times, last by martin_bz ().

  • Hallo Martin -


    wenn ich das richtig lese, verweist die Erkennungsmarke deines Urgroßvater auf das Landesschützen-Ersatz-Bataillon 9. Das sollte die Einheit sein bei der er eingezogen worden ist. Ich bin mir sicher das da noch die Experten hier im Forum genaueres sagen können.


    Viele Grüße

    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • Guten Tag ans Forum und an Martin,


    schon einen Antrag auf Auskunft bei der Deutschen Dienststelle in Berlin (WASt) gestellt?

    Von dort aus können die gestellten Fragen beantwortet werden, z. B. wo und wann der Wehrdienst begann und

    welches die letzte Einheit war.

    Die hier im Forum mitgeteilten Daten der Erkennungsmarke und die eingestellten Auszüge aus dem Brief des Volksbund,

    geben keine Antworten auf die gestellten Fragen. Im Gegenteil, sie verwirren eher.

    U.S, 1347 klingt so, als sei der Urgroßvater an seinem Todestag bei den Amerikanern im Gewahrsam gewesen o.ä.

    Auch über eine Gefangennahme könnte die Deutsche Dienststelle Auskunft erteilen.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo ,


    könnte das "U.S." nicht auch für Unteroffzier-Schule stehen ?

    Wie Peter schon geschrieben hat, eine WAST-Auskunft würde sicher mehr Infos zu trage bringen.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo, Martin,


    ein kurzer Anruf beim Volksbund könnte auch nicht schaden; evtl. können die diese ominöse Abkürzung aufdröseln oder zur Not bei der WASt rückfragen.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Moin zusammen

    U.S 1347 müsste die Abkürzung für

    U-Boot-Schule 1347

    sein.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Many ,


    wie kommst du darauf ?

    Hast du dazu weitere Infos ?

    Im LdW habe ich nichts zu einer U-Boot-Schule 1347 finden können.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo Many,


    Quote


    U-Boot-Schule 1347

    Was bringt Dich zu dieser Annahme? Der Erstbestattungsort Villeneuve (Ain) nördlich von Lyon lag übrigens zu der Zeit noch weit hinter der Front.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo

    Die Abkürzung U.S. steht in einer meiner Abkürzungslisten für -U-Boot-Schule-
    ich habe da noch ein Verzeichnis, da kann ich später noch mal schauen, evtl. Finde ich da noch was.

    evtl. Mal bei Google ( Bilder U-Boot-Schule 1347 ) eingeben.

    Ich bekomme z,Zt. Bei Google ein Ergebniss.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Micha,


    darauf habe ich im ersten Moment auch getippt, die hohe Zahl hat mich aber wieder davon abgebracht. Uboot Schule halte ich für abwegig. Ich schau mal im Bettinger nach, die Einheit müsste ja tendenziell bei der Heeresgruppe G gewesen sein.


    Vielleicht bringt ein Anruf beim Volksbund ja einen Hinweis. Vielleicht ist es ja ein Schreibfehler, Zahlendreher...


    Gruß Alex

  • Hallo,


    auch der Tessin kennt keine Einheit mit der Ordnungszahl 1347.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Unterstützung und zahlreichen Antworten.


    Mein Verdacht war zuerst auch Unteroffizier Schule. Aber die hießen damals meines Wissens Heeres-Unteroffizier-Schule, womit die Abkürzung hinfällig wäre. Falls da jemand einen Hinweis hat... her damit.


    Die Anfrage beim Volksbund ist gestellt, wenn ich eine Rückmeldung erhalte gebe ich diese hier sofort ein.


    Die Vermutung, das es eine US-Einheit ist kann ich mir nicht vorstellen, obwohl was ist schon unmöglich...


    Die Anfrage bei der WASt ist in Bearbeitung.


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende Euch!

    Martin

  • Hallo Alex,


    konntest du im Bettinger etwas finden?


    Zwischenstand: Warte noch auf Rückmeldung WASt.


    Eine Frage noch zu Denys's Beitrag weiter oben. Genannt wurde das Landesschützen-Ersatz-Bataillon 9 welches anhand der Erkennungsmarke entschüsselt wurde.

    Habe jetzt mal im Lexikon der WH nachgesehen und dieses Landesschützen-Ersatz-Bataillon 9 auch gefunden.


    Mein Uropa wurde wohl 1940 eingezogen, damals wohnte er in Berlin.

    Dieses Bataillon wurde aber im Feb 1940 in Gießen aufgestellt. Ist das Gang und Gebe gewesen die Leute quer durch Deutschland einzuziehen? Kann ja auch sein, dass der bevorstehende Westfeldzug dort eine Rolle spielte und ich nur in Gedanken eher "normal" finden würde die Leute dort einzuziehen wo sie wohnen?!


    Würde mich nur interessieren, ob das passt.


    Bisher passt an den Daten der Kriegsgräberführsorge nur das Geburtsdatum, der Vorname und der Geburtsort.


    Alles andere ist für meine Familie völlig neu (Sterbeort, Sterbedatum und der Nachname hat den falschen Umlaut).

    Es besteht also noch die Möglichkeit, dass es eine andere Person ist, da mein Ur-Opa immer als vermisst galt. Meine Großeltern haben zu DDR Zeiten aber auch nicht zu viel und intensiv suchen können.

  • Soeben kam die Antwort auf meine Anfrage zur Einheit "U.S.1347" von der Kriegsgräberführsorge. Leider negativ. Schade.


  • Guten Abend zusammen,


    den Volksbund trifft in diesem Fall keine Schuld, er übernimmt einheitsmäßig genau das, was die WASt vorgibt. Und wenn sich dort Fehler einschleichen - was immer passieren kann -, dann ist das leider so.


    Um mal ein Beispiel innerhalb meiner Familie aufzuzeigen. Der Volksbund teilte mir als letzte Einheit eine "Motor-Artillerie-Abteilung" mit; gewesen war mein Urgroßvater aber in einer Marine-Artillerie-Abteilung.


    Martin, so ähnlich wird es auch bei Deiner Auskunft sein.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)