Bilder aus dem Museum des "Großen vaterländischen Krieges" in Kiew/Ukranie

  • Hallo liebe Leute!


    Vor zwei Jahren habe ich in Kiew eine Freundin besucht und sie hat mir ideses Museum gezeigt. Ich wußte gar nicht, daß es solch ein Museum dort gibt und daher war ich umso mehr entzückt dass die Freundin mir - sie wußte von meiner Leidenschaft - mich zu diesem Museum führte.


    Der Panzerpark ist zwar nicht so groß, aber trotzdem sehenswert!


    https://www.alternative-geschi…eumsbesuche/kiew-ukraine/


    Bis denne!


    Eggi

  • Hallo Eggi,


    recht nette Bilder, aber die "Mutter aller Museen" fehlt in deiner Sammlung. In Wolgograd auf dem Mamajew Hügel die Breite der Wolga erblicken, den Wachwechsel bei der ewigen Flamme erleben und danach ins Panoramamuseeum, das wäre eine unvergessliche Reise. Nicht so viel Metall wie andernorts, aber an der Uferpromenade im Restaurant Bamberg deutsch speisen, im Cafe Gretel einen guten Wiener Kaffee trinken und dabei feststellen, wie wenig nachtragend man dort gegenüber deutschen Besuchern ist, ein unbeschreibliches Erlebnis. Bei 27 Mill. Opfern eine echte Leistung.


    Gruß

    Rüdiger

  • Hallo Eggi !!


    Das Gelände in Kiew war/ist doch recht weitläufig. Hast du nur die Fahrzeuge gesehen oder warst du auch in dem Hügel zu Füssen der Statue?

    In dieser waren 1985 und 1988 lebensgroße Dioramen und Ausrüstungsgegenstände zu sehen. Das Umfeld mit den Reliefs und Skulpturen war für mich damals sehr beeindruckend.



    Gruß Gregor

  • Hallo Gregor!


    In der tat ist es ein riesiges Gelände.

    Aber der Teil mit den sowjeitschen Panzern ist übersichtlich.
    Dann gibt es noch das Museum über den Afganistan-Krieg und so einige andere Anlagen.

    Allein das Denkmal "Mutter heimte", dessen Schwert 16 Meter lang ist!

    VG


    Eggi


    Freitag, 01.02 Uhr

    Ups....."Mutter Heimat" heißt es.....


    Beiträge zusammengefügt; kkn