Vermisster Erich Vogtel geb. 28.03.1924 in Wittigweiler (= Hüttigweiler)

  • Hi Eva uaa.,


    habe die Überschrift ergänzt um den (wahrscheinlich richtigen) Geburtsort.

    Sollten Todesort, vll. sogar ein Grab oder ein Friedhof gefunden werden,

    kann die Überschrift jederzeit ergänzt oder geändert werden.


    Wünsche Euch sehr, daß sich näheres herausfinden läßt, obwohl der DRK-

    Eintrag 3.45 nicht so sehr viel Hoffnung macht.



    Der Sohn eines Onkels ist im Januar 1942 mit seinem Panzer abgeschossen worden;

    es soll ein Grab gegeben haben, sogar ein Bild des Grabes - doch dann nichts mehr.

    Der Mann meiner Tante ist im März 1943 mit zwei seiner Kameraden bei einer Rast

    einfach "verschwunden".


    Warum ich das schreibe:

    die nahen Angehörigen hatten die Suche nie aufgegeben und auch die Hoffnung nicht.

    Hier im Forum haben wir Nachgeborenen wie so viele andere weiter gesucht -

    nichts war herauszufinden. Aber es war immer ein Trost zu lesen, wenn sich das Schicksal

    eines Vermißten hier doch klären ließ. So geht es mir bis heute.


    Grüße, Kordula

  • Hallo Kordula,

    vielen Dank für die Änderung und deine Nachricht.

    Ich hoffe weiter auf positive Rückmeldung vom DRK und werde euch natürlich wissen lassen wenn ich Infos bekomme.


    GRUß

    EVA

  • Guten morgen,


    durch einen sehr netten Helfer in Italien habe ich vorgestern ein genaueres Vermisstendatum und - ort vom Bruder meiner Oma erhalten.


    Vermisstendatum 23.03.1945

    Vermisstenort: Legnano (Italien nähe Mailand )



    Die Angaben stehen jetzt auch online beim Volksbund.


    Was meinen "italienischen Freund" verwundert ist die Tatsache dass diese Region kein Kampfgebiet war und die Einheit von Erich viel weiter weg kämpfte...bisschen rätselhaft. Aber ich hoffe ich bekomme weitete Informationen - vorallem wie man nun zu dem genauen Datum und dem Ort kam. Denn bisher galt ja: vermisst 03/1945 in Italien.


    Gruß Eva

  • Guten Abend Eva,


    einen Monat später gab es in Legnano einen Gefallenen,beim Gendarmerie Zug mot 1,siehe hier

    http://194.242.233.149/ortdb/o…=10&submit=Daten+absenden

    NVM = Namentliche Verlust Meldung

    also Kämpfe könnte es schon gegeben haben zum Zeitpunkt , eventuell auch Flugzeugangriffe, wegen der Flak Abteilung, es müßen nicht immer Bodenkämpfe sprich Infanteriekämpfe gewesen sein, um im Krieg gefallen/vermißt zu sein.

    Das Datum des DRK- Suchdienstes gibt auch nur den Zeitpunkt des letzten Briefes/Meldung an, gefallen/vermißt kann er durchaus erst später sein....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria