Zufallsfunde aus alten Akten.. ..13.schw.Komp. SS/HJ FPN 58130 v. 10.10.1944

  • Quelle vermutlich aus dem damaligen Gemeindearchiv Weiler:


    Bürgermeisteramt - - - - - - Weiler Ldkr. Sinshiem, den 10.10.1944


    An

    die Dienststelle der 13 schw.Komp.SS/HJ

    Feldpostnummer 58130.


    Bei der Durchfahrt durch unsern Ort, Richtung Hilsbach-Weiler - Sinsheim, am 6.10.44 Nachts zwischen 21 + 22 Uhr, sind Teile Jhrer

    schweren Fahrzeuge auf den entlang der Ortsstraße ziehenden Fußsteig gefahren, unter dem sich der Abwassergraben der Ortsent-

    wässerung befindet und der mit schw. Steinplatten abgedeckt ist. Der Fußweg ist durch die Straßenrinne und Erhöhung deutlich von der

    Ortsstraße abgegrenzt. Durch die schwere Last der Fahrzeuge wurden die Steinplatten auf eine Länge von 7 - 8 m. eingedrückt. Der

    Gemeinde ist dadurch ein Schaden von schätzungsweise 200 RM. entstanden. Wir ersuchen obige Dienststelle um Anerkennung des

    Schadens und um Nachricht anher.


    Der Bürgermeister

    J.V. ( unleserlich )


    - - - - - - - - - - - - - - -


    mfG MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.