Fotos einer unbekannten Nahaufklärer-Einheit

  • Liebe Kollegen,


    ich brauche mal etwas Hilfe... ich habe hier einen Satz von Fotos einer unbekannten Nahaufklärer-Einheit, offensichtlich Russland. Obwohl die Bilder beschriftet sind, suche ich mir einen Wolf...bisher erfolglos. Vielleicht hat ja der ein oder andere eine Idee zu den fotografierten Ortschaften...


    Beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo,


    das Sütterlinwort heißt übrigens Korpsgefechtsstand.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • ...und hier noch weitere Bilder.

  • ...und das letzte (jeweils Vor- und Rückansicht)

  • Guten Tag,


    auf Bild 7 lese ich Pola, dies ist ein Fluss in Russland - im Norden beim Ilmensee.


    Freundliche Grüße

    moinsen

  • Danke, Du bist ein Schatz.... das Foto ist lokalisiert: im Hintergrund die Pola mit dem Ort Koshelevo, das Dorf im Vordergrund dürfte Topolevo sein. Blickrichtung etwa 240°, also nach Süd-Südwesten. NUn geht die Suche los, wer da seinen Korpsgefechtsstand hatte... und wer als Nahaufklärer zugeordnet war...


    Andreas

  • Hallo,


    der Verkäufer schien mehr darüber zu wissen:


    https://www.ebay.de/itm/Foto-2…nc&_trksid=p2047675.l2557


    Der Ort heißt auf der Heereskarte Pustoj Tschernez (Pustoy Chernets Пустой Чернец) NW Staraja Russa.


    Lutschki = Luzk an der Luga nördlich Kingissepp?


    Grüße

    Thilo


    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Morgen,


    bei Bild 1 könnte es sich um Zhilino am Flüsschen Reka Polist im Oblast Nowgorod handeln.


    Da anscheinend alle Bilder südlich des Ilmensee aufgenommen worden sind, müsste es der Korpsgefechtstand des X. Armeekorps sein.


    Gruss,

    Holger

  • Hallo Holger,


    der Ort sieht dem gezeigten heute noch sehr ähnlich, bis auf die Brücke, die auch in der Heereskarte nicht eingetragen ist. Etwas nördlich liegt auch ein Lutschki, das dem genannten Ort ähnelt.


    Grüße

    Thilo

    Files

    • Shilina.jpg

      (119.1 kB, downloaded 20 times, last: )

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Nun gut, das ist echter Fortschritt, dank Eurer Mithilfe!


    Bild 7 (das Topolowa zeigt) ist an Position 57°53'32.01"N - 31°52'51.76"E aufgenommen.

    Bild 9 zeigt den Ort Voronovo an Position 58° 3'56.73"N - 31°14'56.99"E.

    Bild 1 ist in der Tat das heutige Zhilino (57°56'11.44"N - 31°17'7.82"E) - es ist nicht nur das Dorf und der Wald sondern vor allem der Fluß im Hintergrund, Reka Snezha, der mit seinem charakteristischen Verlauf den Ort bestätigt.

    Bild 5 ist auch richtig verortet - es ist Luchki (57°57'17.63"N - 31°18'33.84"E) - auch hier sind es Fluss und Zufluss, die den Ort bestätigen.

    Thilo : kannst Du mir sagen, was für eine Karte das ist, aus der Du den Ausschnitt gezogen hast? Ich habe nur die 300.000er Karten von Russland aber das sieht nach einer 100.000er aus? Gibt es dafür eine Quelle oder ist das Zufall und ein Einzelblatt?


    @Alle zusammen: vielen, vielen Dank! Und ja, es müsste das X. AK sein, auch wenn ich auf die Schnelle nicht die Standorte in den Akten finden konnte...


    Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    die Karte ist eine 1:50.000 und hat die Bezeichnung O-36-075-2.


    Unten eine 1:25.000 mit der Bezeichnung O-36-75-B-a.


    Was ich mich nur Frage: Welchen Sinn hatten diese Fotos? Wie man sieht, sieht man vom Gefechtsstand nichts, war dies der Zweck, um die Tarnung zu dokumentieren?


    Grüße

    Thilo

    Files

    • Shilino.jpg

      (369.59 kB, downloaded 16 times, last: )

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Morgen, Thilo,


    ich kenne diese Karten (flächendeckend) bisher nur aus russischen Quellen bzw. mit kyrillischen Bezeichnungen. Deswegen auch meine Frage nach den Quellen - leider sind deutsche Karten unterhalb 1:300.000 für Russland immer noch Mangelware... dabei wären sie für meinen Zweck (vor allem das Kartieren von Flugplätzen) schon sehr interessant...


    Beste Grüße,

    Andreas


    PS: Die Aufnahmen (sofern sie von den Nahaufklärern stammen und nicht einfach so gemacht wurden) müssten von der 4.(H)/23 sein - ich habe einige weitere Aufnahmen der NAGr. 11 aus dem selben Gebiet, die sind aber auf der Rückseite entsprechend gestempelt.

    PPS: Zur Kartensuche nutze ich gerne mal http://gpsmapsearch.com/osm/nom.htm - da bekommt man recht schnell die notwendigen Kartenbezeichnungen...