3./Kranken-Transport-Abteilung 791 - Verwundetentransport in Behelfsmäßigen-Verwundetentransport-Zügen

  • Guten Morgen allerseits!


    Mir liegen verschiedene Dokumente der o.g. Abteilung vor, die mehrere Verwundetentransporte der Einheit vom 31.03.1945 mit dem Einladeort Priwitz (Prievidza / Slowakei) betreffen. Aus den Listen geht u.a. hervor, wann und wo die Soldaten ausgeladen wurden sowie die folgenden Daten sind noch zu den Soldaten erfasst: Name, Vorname, Dienstgrad, Truppenteil, Feldpostnummer, Verwundung und Erkrankung.


    Ich finde diese Listen in sofern interessant, da besonders zu dieser Endphase des Krieges bekannterweise nicht sehr viele Dokumente überlebt haben und schon gar nicht, die ggf. Rückschlüsse auf die Schicksale einzelner Soldaten lassen. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Forumsnutzer, dem ich im Rahmen der Ahnenrecherche damit ein wenig weiterhelfen kann. Daher wollte ich die Listen für alle zugänglich machen. Für weitere Fragen gerne eine PN an mich.


    Grüße

    Sven

  • Hallo, Sven,


    daß Du mit dem Forum diese Dokumente teilst, finde ich ausgesprochen nett von Dir :)


    Ich sehe nur folgendes "Problem". Namen, die in diesen Protokollen auftauchen, werden - weder über die Forumssuche noch über die üblichen Suchmaschinen - jemals gefunden. Wenn Du möchtest, daß diese bei Personensuchen auftauchen (auch die Einheiten wären interessant), dann müssen sie hier einmal genannt bzw. aufgeschrieben werden. Erschwerend kommt hinzu, daß einiges in Sütterlin geschrieben steht, und das von vielen nicht mehr gelesen werden kann.


    Vielleicht wäre es gut, über eine Abschrift der Listen nachzudenken?


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana!


    Damit hast du vollkommen Recht, auch ich habe mir die Suche nach Schlagworten überlegt und hatte gehofft, dass die Einheit sowie der Verladeort ausreichen könnten. Die Listen einmal selbst abzuschreiben, dürte eine nicht zu unterschätzende Arbeit sein, zumal ich bereits auch schon die ein oder andere Unstimmigkeit bzgl. der Einheit/FPN gefunden habe, da diese manchmal gar nicht zusammenpassen. Wie also verbleiben?


    Grüße

    Sven

  • Hallo, Sven,


    naja, wenn man davon ausgeht, daß die Suche meist nur mit dem Namen beginnt und die zugehörige(n) Einheit(en) noch nicht bekannt sind (weil die WASt-Auskunft noch fehlt), würde ich die Einheiten und die damit einhergehenden Ungereimtheiten erstmal zweitrangig sehen. Wichtig wären für mich die Namen.


    Ich würde jede dieser Listen in eine Tabelle übertragen, ungefähr so:


    Fahrt-Nr. ohne

    Waggon Nr. Oppeln 6407

    Betreuer: Ob.Gefr. ....

    Einladeort: Handlova

    Datum: 31.3.45

    FPN: 48224


    Lfd. Nr. Name, Vorname Dienstgrad Truppenteil
    FPN
    ausgeladen am/in
    1 Hegel, Oskar St.Arzt II/38
    14488 = Stab und Einheit Panzer-Abteilung 508
    3.4.45 Brünn
    2 Marzulla, Herbert Ob.Gefr. Geb.Fahr-Kol. 5/8
    08107 = 5. Fahrkolonne Inf.-Div.-Nachschub-Trupp 8
    6.4.45 Ingolstadt
    3 Martin, Konrad Gefr. 4./Sich.Btl. 465
    42300 = Kommando 12. Feld-Division (L)
    6.4.45 Ingolstadt


    Ungereimtheiten könnten ja z.B. farblich dargestellt werden. Und bei den Zügen bzw. Orten können uns vielleicht die Eisenbahner weiterhelfen. Ich denke da vor allem an den Ort "Triwitz", den ich bislang nicht finden konnte. Evtl. Driewitz?


    Wenn Du möchtest, unterstütze ich Dich gerne bei dieser Arbeit.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Sven,


    klasse, daß Du die Dokumente hier zur Verfügung stellst. Ein sicherlich sehr interessanter und ergiebiger Fund für die Recherche der Einzelschicksale.

    Aber auch für die Betrachtung der Lazarett-Züge finde ich solche Unterlagen sehr wichtig. Spannend zu lesen sind sie allemal..


    Wenn Du einmal einen Hinweis auf Schwäbisch Hall findest, da würde sich die Archivarin des DIAK ( Diakonissen-Krankenhauses ) in Schwäbisch Hall sehr freuen ( Frau Dr. Krause - kann ich gerne weiterleiten ) und auch ich, da ich die bisher bekannten Halte von Laz-Zügen ( es wurde immer auf Gleis 9 mit seiner langen Seitenrampe zum Ein- und Ausladen der Verwundeten gehalten ) in einem Zeitstrahl , nach Datum sortiert, festgehalten habe,


    Diana :

    Kann es sein, das beim Ort eine Verwechslung vorliegt? Nicht Triwitz sondern Priwitz sollte gemeint sein. Diesen Ort gibt es, der Eisenbahner kennt es u.a. wegen seines Bahnbetriebswerkes.. ;-)


    Ein Danke an Euch für eure Mühe!


    Mit freundlichen Grüßen

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo, MunaLisa,


    Quote

    Kann es sein, das beim Ort eine Verwechslung vorliegt? Nicht Triwitz sondern Priwitz sollte gemeint sein. Diesen Ort gibt es, der Eisenbahner kennt es u.a. wegen seines Bahnbetriebswerkes..

    klar doch, das wird sogar so sein. Auch die Schreibweise "Briwitz" in einer der Listen deutet sehr darauf hin.


    Bin gerade mit Sven dabei, per PN zu klären, wie wir die Listen "einsehbar" machen können.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Platzhalter für Liste 1

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Liste 4


    B.V.Z. Fahrt-Nr. keine

    Waggon-Nr. Wagen S.Z.C. 3154

    Betreuer: Uffz. Großlohmann

    Einladeort: Priwitz

    Datum: 31.3.45

    FPN: 40005


    Lfd. Nr. Name, Vorname Dienstgrad Truppenteil
    FPN
    ausgeladen am/in
    26 Ordner, Alois Stgfr. 2./Gebirgs-Artillerie-Regiment 8
    19196 A = Stab II./Gebirgs-Artillerie-Regiment 8
    6.4.45 Ingolstadt
    27 Röhrich, Ron. Stgfr. 5./Artillerie-Regiment 8
    19196 C = 5./Gebirgs-Artillerie-Regiment 8
    6.4.45. Ingolstadt
    28 Tokacs, Paul ung. Sold. 3./Artillerie-Regiment 8 6.4.45 Ingolstadt
    29 Palme, Gust. Gren. Reserve-Bataillon (o) 284
    65122 A = Stab Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon (o) 284
    9.4.45 Neuburg
    30 Greschner, Jos. Schütze SS Heimatschutz
    66987 B = SS Standort-Batterie Pressburg
    9.4.45. Neuburg
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    31 Harck, Rud. Gren. 8./Grenadier-Regiment 106
    46105 E = 8./Grenadier-Regiment 106
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    32 König, Ed. Gefr. 5./Reserve-Bataillon (o) 284
    65122 F = 5./Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon (o) 284
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    33 Hassler, Henig
    34 Abel, Bruno Gefr. 3./Gebirgs-Artillerie-Regiment 8
    23759 D = (war nicht vergeben), verm. C = 3./Gebirgs-Artillerie-Regiment 8
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    35 Hardkopf, Jos. Sold. 9./Artillerie-Regiment 85 9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    36 Weber, Xaver Gefr. 1./Gebirgs-Artillerie-Regiment 85
    16354 B = 1./Artillerie-Regiment 85
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    37 Mattke Lt. 3./Gebirgs-Jäger-Regiment 38
    23291 B = 11./Jäger-Regiment 38
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    38 Sisow, Mich. 8./Grenadier-Regiment 203 9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    39 Resch, Alfons Gefr. Sicherungs-Bataillon 465
    41310 = zu dieser Zeit bereits gestrichen
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    40 Brzzoska, Gg. Gefr. Stab 2./88
    64784 A = Stab II./Grenadier-Regiment 88
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    39 Heinlesberger Feldw. 12./Jäger-Regiment 38
    23291 C = 12./Jäger-Regiment 38
    9.4.45 Heimatlz. .... Donau
    40 Wolts, Heinrich Kan. schwere Artillerie-Ersatz-Abteilung 49 8.4.45 Dillingen


    Wird fortgeführt. Ergänzungen und Korrekturen sind erwünscht.

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Liste 5


    B.V.Z. Fahrt-Nr. keine

    Waggon-Nr. Wagen S.Z.C. 3154

    Betreuer: Uffz. Großlohmann

    Einladeort: Priwitz

    Datum: 31.3.45

    FPN: 40005


    Lfd. Nr. Name, Vorname Dienstgrad Truppenteil
    FPN
    ausgeladen am/in
    1 Raths, Jos. Ogfr. 3. Sturmbataillon AOK8
    28798 D = 3. Sturmbataillon AOK 8
    9.4.45 Neuburg
    2 Nagel, Jos. St.Gefr. 6./Jäger-Regiment 28
    07985 = Stab II. und 6.-10./Jäger-Regiment 28
    6.4.45 Ingolstadt
    3 Kobald, Edm. Ogfr. 3./Jäger-Regiment 229
    09817 D = 3./Jäger-Regiment 229
    6.4.45 Ingolstadt
    4 Sarris, Alb. Ofw. 3./Jäger-Regiment 229
    09817 D = 3./Jäger-Regiment 229
    6.4.45 Ingolstadt
    5 Gagg, Jos. St.Gefr. 2./schweres Artillerie-Regiment 127
    43208 D = 3./Panzer-Artillerie-Regiment 127
    6.4.45 Ingolstadt
    6 Hamm, Ernst Gefr. 1./Artillerie-Regiment 127
    43208 A = Stab I./Panzer-Artillerie-Regiment 127
    6.4.45 Ingolstadt
    7 Seibel, Wilh. Gefr. 2./Sicherungs-Bataillon 465
    41300 C = 2./Landesschützen-Bataillon 465
    6.4.45 Ingolstadt
    8 Hübner Sold. Kraftfahr-Kompanie 8
    28600 = Kraftfahr-Kompanie Inf.-Div.Nachschub-Truppe 8
    6.4.45 Ingolstadt
    9 Siewert St.Gfr. 15./Jäger-Regiment 28
    29233 F = 15./Jäger-Regiment 28
    6.4.45 Ingolstadt
    10 Classen, Wilh. Ogfr. 10./Jäger-Regiment 229
    27453 F = 10./Jäger-Regiment 229
    9.4.45
    Augenstation Augsburg
    11 Stöber, Bert. Ogfr. 34738 = Schlächterei-Kompanie 574 6.4.45 Ingolstadt
    12 Scholz, Er. St.Gfr. Stab 8. Jäger-Division
    21507 = Kommando 8. Jäger-Division
    6.4.45 Ingolstadt
    13 Schäffer, B. SUffz. Ersatz-Bataillon 8
    03260 E = 4./Feldersatz-Bataillon 8
    6.4.45 Ingolstadt
    14 Klupsch, Fr. Ogfr. 11./Jäger-Regiment 38
    23291 B = 11./Jäger-Regiment 38
    6.4.45 Ingolstadt
    15 Höhn, Fr. Ogfr. 12./Jäger-Regiment 38 6.4.45 Ingolstadt
    16 Kubus, Gg. III./Artillerie-Regiment 8
    29745 A = 3./Heeres-Bau-Pionier-Brigade 8 (wofür A?)
    6.4.45 Ingolstadt
    17 Ullm, Fritz Ogfr. 1./Divisions-Füsilier-Bataillon 271
    18887 B = Divisions-Füsilier-Kompanie 271 (wofür B?)
    Heimatlz.
    Engen b. Konstanz
    18 Steiner, Helm. St.Gfr. Stabskompanie/Jäger-Regiment 35
    12746 = Regimentsstab/Jäger-Regiment 38
    9.4.45 Neuburg
    19 Klar, Rob. St.Gfr. 7./Artillerie-Regiment 85
    18831 B = 5./Artillerie-Regiment 85
    9.4.45
    Heimatlz. Leitmeritz
    20 Szabo, Joh. Gefr. 6./Grenadier-Regiment 979
    64972 C = 6./Grenadier-Regiment 979
    9.4.45 Neuburg
    21 Renz, Adolf Jäger 6./Jäger-Regiment 28
    Feldpostnummer unvollständig
    9.4.45 Neuburg
    22 Schnall, Ant. Uffz. 1./Grenadier-Regiment 88
    47989 B = 1./Grenadier-Regiment 88
    6.4.45 Ingolstadt
    23 Proidl, Joh. Ogfr. 10./Artillerie-Regiment 15
    64815 B = 10./Artillerie-Regiment 15
    6.4.45 Ingolstadt
    24 Pudlek, Joh. Ogfr.
    25 Schöttler, Ant. Gefr. 1./Jäger-Regiment 38
    21332 B = 1./Jäger-Regiment 38
    6.4.45 Ingolstadt


    Wird fortgeführt. Ergänzungen und Korrekturen sind erwünscht.

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,


    anbei ein paar Info zu den Begrifflichkeiten - Verwundetentransport.


    B.V.Z. = Behelfsmäßige - Verwundetentransport - Züge. (eine Ergänzung im Abkürzungsverzeichnis ist empfehlenswert)


    Quelle: Eugen Kreidler, Die Eisenbahnen im Zweiten Weltkrieg, Hamburg 2001, Sonderausgabe, finden sich auf Seite 305/306 folgende Sätze:


    "Daneben (gemeint sind Lazarettzüge, H. R.) gab es noch Stammzüge für behelfsmäßigen Verwundetentransport (StbVTr) und Behelfsmäßige Verwundetenzüge (BVZ). Die Stammzüge für behelfsmäßigen Verwundetentransport waren aus besonders ausgerüsteten großräumigen Güterwagen (Gl-Wagen) gebildet und durch Sanitätsdienstgrade begleitet.
    ...
    Behelfsmäßige Verwundetenzüge wurden auf den Einladebahnhöfen aus gedeckten Güterwagen zusammengestellt, behelfsmäßig mit Stroh, Betten, Öfen und Sanitätsgerät durch die Sanitätsdienststellen ausgerüstet und am Zielbahnhof wieder aufgelöst.
    ...
    Große Schwierigkeiten traten beim Transport von Verwundeten und Kranken in den anfangs mangelhaft ausgerüsteten behelfsmäßigen Verwundetenzügen im harten Winter 1941/42 auf, so daß der Heeresarzt im Oberkommando des Heeres den Transport in leeren Nachschubzügen untersagte. Infolge der Zunahme der Verwundeten und der Notwendigkeit, beim Rückzug Feldlazarette zu räumen, mußten immer mehr behelfsmäßige Verwundetenzüge eingesetzt werden.
    ..."

    Grüße Matthias

  • Hallo, Matthias,


    ein großes Dankeschön an Dich für diese Erklärungen; ich werde das auch noch entsprechend in der Threadüberschrift einpflegen.


    Eine Aufnahme in das Abkürzungsverzeichnis erfolgt.


    Liebe Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • natu02

    Changed the title of the thread from “3./Kranken-Transport-Abteilung 791” to “3./Kranken-Transport-Abteilung 791 - Verwundetentransport in Behelfsmäßigen-Verwundetentransport-Zügen”.
  • Hallo zusammen

    ich habe hier auch etwas zu


    mit B.V.Z. (Pendelwagen)
    (B.V.Z. Behelfs-Verwaltungs-Zug)


    Eintrag:
    Sanitäts-Kompanie 208/ 2. Sanitäts-Kompanie 208
    vom 12.02.1943., Lazarettbasis Shisdra

    Gruß many


    Nachtrag

    ich habe die Abkürzung aus:
    (nicht allgemeine militärische Abkürzungen, sondern vorwiegend solche, die auf Erkennungsmarken vorkommen)

    Matthias liege ich da jetzt falsch mit meiner Abkürzung ?


    Gruß

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste