Letzter Widerstand im Münsterland - Ostern '45

  • Moin,moin in die Runde!


    Wo kann ich herausfinden welche Einheiten in Senden/Appelhülsen (Nähe Münster Westf.) im Zeitraum Ostern '45 stationiert waren? Es gab wohl noch einigen Widerstand gegen amerik. Fallschirm- und Panzertruppen.


    Danke und beste Grüße! ;)

  • Ger_rit

    Changed the title of the thread from “Letzter Wiederstand im Münsterland - Ostern '45” to “Letzter Widerstand im Münsterland - Ostern '45”.
  • Hallo Gerrit,

    ab dem 23. März 1945 wurde die Division Nr.476 im Grossraum Dülmen zusammengezogen.

    Einzelheiten zu den Truppenteilen dieser Ersatzdivision findest Du im LdW.

    Einen ersten guten Überblick über die "Endkämpfe" im Ruhrgebiet/Münsterland findet man im Buch von " Willi Mues:Der große Kessel".


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo Gerrit,

    aus der Chronik von

    Anni Wessendorf "Unser Appelhülsen im Wandel der Zeit", Appelhülsen 2006, 356 Seiten mit eigenen Ergänzungen:

    "... Nach 5 Tagen Vormarsch erreichte die brit. 6th Armoured Guards Brigade ( Truppenteile u.a. Grenadier Guards, Scots Guards) und unterstellten Einheiten der 17th US Airborne Division ( 513th Parachute Infantry Regiment) das Dorf Appelhülsen u eroberte es..."


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Guten Abend "Ger_rit",


    Anrede und Gruß,

    das scheint wohl dein elementares Problem zu sein...Rückfall in alte Zeiten?

    Du wurdest schon darauf angesprochen, deine Posts wurden auch schon dementsprechend erweitert...


    ich sag dir was:

    Noch ein, zwei deiner Posts ohne die von uns geforderten Höflichkeitsformeln und du bist raus.

    Wir sind hier nicht deine Kasper, die dich ständig an gute Kinderstube erinnern müssen.


    Das wars,


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Sehr geehrter Thomas,


    ich muss keines falls an eine gute Kinderstube erinnert werden!


    Falls ein nett gemeintes "Moin,moin" hier nicht als höfliche Anrede gilt ,tut mir das sehr leid!

    Wenn du meinen Dank an Ingo meinst, dann entschuldige ich mich in aller Form und im Namen meiner Eltern für diesen Fauxpas und gelobe hiermit Besserung!

    Ich dachte es wäre ok, die Anrede bei einer direkten Antwort wegzulassen...


    Im Übrigen sehe ich euch nicht als "Kasper" und habe großen Respekt für die Mühen, die ihr in dieses Forum steckt und bin sehr froh und dankbar, ohne großen bürokratischen Aufwand, Hilfe bei meiner Familienrecherche zu bekommen!


    So, ich bin kein kleiner Junge der hier von dir erzogen werden muss!


    Falls du mich hier aufgrund meiner Antwort/Entschuldigung ausschliessen möchtest, musst du tun, was du für richtig hälst!


    So das war´s!


    Ich verbleibe hochachtungsvoll und mit besten Grüßen


    Gerrit

  • Hallo Ger_rit und guten Morgen an das FdW!


    Ich komme ebenfalls aus der Ecke von Appelhülsen. Besser gesagt aus Senden. Ich kann dir folgenden Eintrag aus einem Tagebuch der 4th (Tank) Battalion The Coldstream Guards anbieten. Ist nicht viel, aber mehr als nix.


    Ich Interessiere mich für ein letztes oder besser gesagt, das einzige Gefecht in meinem Ort zur gleich Zeit. Die Alliierten sind am 30.3.45 in Senden einmarschiert. Angeblich soll es die 17. US AB gewesen sein. Es hat auf der Appelhülsener Straße zwischen Senden und Appelhülsen, Höhe des Sägewerks Weiß statt gefunden. Leider finde ich keine weiteren Infos dazu.


    Speziell suche ich nach Tagebüchern (aus meiner Region) wie das oben gepostete Zitat. Interessant sind vor allem die Karteninfos für die GSGS Maps.


    Was ich dir auch wärmstens ans Herz legen kann sind die Führungen in den Baumbergen über das Lager "Herbstwald". Diese werden von dem Autor Heinz Böwing angeboten. Das Buch von ihm "Bomber,Bunker und Baracken" ist auch sehr interessant.


    Gruß und schöne Woche


    Tim