"Betriebsverlust" bei II./JG 27, 20.5.1944

  • Guten Tag,

    an diesem Tag gab es bei der II./JG 27 einen "Betriebsschaden" oder "Betriebsverlust" bei einem "Feindflug ohne Feindeinwirkung".

    Diese dürftigen Fakten gehen aus den summarischen Materialverlustmeldungen des Generalquartiermeisters hervor.

    Hat jemand mehr Infos? Wo war der Verlsut? Gab es auch einen "Personalverlust"? - Die namentlichen Verlustmeldungen des GQM für diesen Zeitraum sind nicht vorhanden.


    Besten Dank im Voraus

    Gebhard Aders

  • Servus,


    ich habe folgendes bei ASISBIZ gefunden, dass die II. vom 13.5. - 20.5.1944 in Merzhausen lag und dann vom 20.5. - 3.6.1944 in Unterschlauersbach.

    Somit könnte der Verlust auf der Verlegung passiert sein, da auch keine Einflüge der USAAF für diesen Tag ins Reichsgebiet vorliegen.


    Probier Sie doch mal den Hr. Sternitzky zu kontaktieren. Er unterhält die Seite einsatzhafen-merzhausen.de.

    Bei Nutzung 1940-1945 steht auch etwas über die II./JG27.


    Gruss,

    Holger

  • Danke, Sunninger, für die Mitteilung.

    Es gab durchaus an dem Tag Einflüge ins Reichsgebiet. Zwar wurde der US-Verband, der Bahnanlagen bei Brüssel und Lüttich angreifen sollte, zurückgerufen, aber eingie Bombenabwürfe gab es bei Aachen und der Jagdschutz stieß teils bis den Raum Köln, teils bis in Pfalz vor. Die dagegen eingesetzten Teile der I./JG 1 und Ii./JG 27 blieben ohne Feindberührung.

    Bei diese Akttion also der Schaden an einer bf 109 G-6 der II./JG 27.

    Beste Grüße

    Ihr

    Aders