Suche nach Großvater

  • Guten Abend,


    aller Anfang ist schwer und ich bin noch dabei, die wenigen Puzzlestücke zu sortieren, die ich habe. Ich habe Angaben zu meinem Großvater, allerdings nicht viele. Bei der WAST hat man nichts über ihn finden können, aber das ist auch der Grund, weshalb ich hierher gefunden habe.


    Mein Großvater, Jahrgang 1905, war Mitglied des Wachpersonals in einem Arbeitslager. Nach dem Tod meiner Großmutter fanden wir bei der Haushaltsauflösung Briefe von ehemaligen Insassen des Arbeitslagers aus dem Jahr 1946 oder 1947, in dem sie sich bei ihm für die humane Behandlung während der Gefangenschaft bedankten. Zur Zeit des Fundes fand ich das sehr berührend. Mittlerweile habe ich mehrmals davon gelesen, dass solche Briefe von Gefangenen erpresst wurden, um nach Kriegsende gut da zu stehen. Aber das ist dann wieder ein weiteres Kapitel.

    Jedenfalls bin ich nach dem Brief oder den Briefen (so genau kann ich mich nicht erinnern) zumindest so weit im Bilde gewesen, dass mein Großvater zum Wachpersonal gehörte. Meines Wissens war er an seinem Wohnort Chemnitz oder Umgebung eingesetzt. Wie ich aufgrund von Internet-Recherchen vermute, könnte es sich dabei um Außenlager des KZ Flossenbürg gehandelt haben. Was mich wiederum vermuten lässt, dass zum Wachpersonal keine einfachen Soldaten gehörten, sondern SS-Angehörige.

    In der Familie war nie die Rede davon, dass er Mitglied der SS war. Nach dem Krieg war er wohl bei der Polizei, aber dazu habe ich keine näheren Informationen. Eine Nachfrage in der Gedenkstätte Flossenbürg brachte leider nur die Auskunft, dass sein Name dort nirgends verzeichnet ist.


    Ist es möglich, in diesem Forum Informationen zu erhalten, sei es zu weiteren Quellen, bei denen ich recherchieren könnte oder Informationen über meinen Großvater selbst?


    Für jegliche Hinweise und Bemühungen bedanke ich mich schon jetzt.


    Vielen Dank,

    Thomas

  • Servus Thomas,


    vielen Dank für Deine ausführliche Schilderung! Als nächstes solltest Du sicherlich beim Bundesarchiv Berlin, Abt. R anfragen. Dort werden eine ganze Reihe von personenbezogenen Unterlagen von ehemaligen SS-Angehörigen aufbewahrt.

    Dann könntest Du noch im Staatsarchiv Chemnitz nachfragen. Dort müssten Unterlagen der Staatssicherheit archiviert sein. Evtl. hatte die Staatssicherheit zu Deinem Großvater Material. Weiterhin solltest Du bei der Zentralstelle in Ludwigsburg anfragen. Falls Dein Großvater in Kriegsgefangenschaft war, könnten sich daraus weitere Rechercheansätze ergeben.

    Gruß, westermann

  • Grüß Dich Thomas,


    herzlich willkommen hier im Forum.


    Das Militärhistorische Institut Prag hat ca. 1160 deutsche Wehrpässe von Wehrmachtsangehörigen online gestellt, die als Wachpersonal in SS-Lagern eingesetzt waren.

    Unser Forumsmitglied Jürgen Fritsche schrieb dazu:

    "Einige Stichproben meinerseits haben ergeben, daß es sich hier um ältere und / oder offenbar nach Verwundungen nicht mehr feldverwendungsfähige Wehrmachtssoldaten handelte, die offenbar gegen jüngeres, fronttaugliches KZ-Personal ausgetauscht und dadurch zu SS-Lagerpersonal wurden."

    Die Wahrscheinlichkeit, dass der Wehrpass Deines Großvaters dabei ist, ist verschwindend gering, aber Du kannst ja mal darin blättern:


    http://www.vuapraha.cz/node/119

    Beispiel: http://www.vuapraha.cz/sites/d…EHRPASS/P/pagel_georg.pdf


    Viele Grüße

    Bernhard