Alte Orden/Abzeichen - wer kann sie identifizieren?

  • Hallo!

    Da ich mich kürzlich hier angemeldet habe, nutze ich die Gelegenheit und stelle gleich noch einige Fragen. Ich habe drei Orden oder Abzeichen aus Erbschaft, zu denen ich nichts weiß. Ich hänge Euch Bilder an. Wäre super, wenn Ihr mich darüber aufklären könntet. Mich würden interessieren:

    - aus welcher Zeit stammen sie,

    - wie heißen sie

    - wofür wurden sie verliehen

    - und was bedeuten sie?



    Vielen Dank schon mal und Grüße,

    Peter

  • Hallo Peter,


    Bild eins zeigt ein Eisernes Kreuz zweiter Klasse aus dem ersten Weltkrieg. Bild zwei ein Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Schwertern und auf dem letzten Foto eine Nadel vom Kyffhäuserbund.


    Gruß


    Stefan

    Suche sämtliches Bildmaterial der 8.Infanterie- / Jägerdivision.

  • Hallo Peter,

    das Militärverdienstkreuz 3. Kl. "Merenti" ist ein bayerischer Orden, der zwar auch Soldaten verliehen werden konnte, die nicht aus Bayern stammten, aber die Chance ist sehr groß, daß der Beliehene Bayer war oder in einer bayerischen Einheit gedient hat. Bin kein Ordensspezi, aber soweit ich weiß entsprach der Orden dieser Klasse dem (vormals preußisch, dann national verliehenen) EKII.

    Gruß,

    JR

    Edited once, last by IR75 ().

  • Ein freundliches Hallo in die Runde


    Bild eins ist bei mir ein EK 1813( ob 1 oder 2 ? ) gestiftet von Friedrich Wilhelm lll


    Gruß Arnd

  • Ein freundliches Hallo in die Runde


    Bild eins ist bei mir ein EK 1813( ob 1 oder 2 ? ) gestiftet von Friedrich Wilhelm lll


    Gruß Arnd

    Hallo allerseits!


    Nein Arnd, da liegst du leider falsch, denn was du als EK 1813 vermutest ist lediglich die Rückseite mit den Stiftungsdaten (FW 1813). Das EK wurde wiederholt neu aufgelegt und auf der Vorderseite dann jeweils mit den neuen Stiftungsdaten versehen (1870 / 1914 / 1939). Bei einem EK II demnach immer auf das jüngste Datum schauen.


    Grüße

    Sven

  • Guten Morgen,


    Quote

    Bild eins ist bei mir ein EK 1813( ob 1 oder 2 ? )

    das EKI war ein Steckorden, hätte nie diese Öse für das Band gehabt.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Sven und Huba

    Hab nicht erkannt das es vorder und Rückseite sind :-(

    Danke für die Korrektur

    Bin nicht umsorgt ein geübter Neuling ;-)

    Wieder was gelernt!


    Gruß Arnd

  • Vielen Dank Euch!
    Das eiserne Kreuz von 1914 stammt dann wohl aus dem 1. WK. Kann mir jemand sagen wofür man es bekommen hat?

    Das Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Schwertern soll dann also von 1913 sein? Da würde mich auch sehr interessieren wofür man es bekommen hat. Krieg gabs damals ja keinen und in meiner Familie gabs auch niemanden der beruflich beim Militär war. Gabs damals eine Wehrpflicht in Friedenszeiten in der man evtl soein Kreuz bekommen konnte? Ihr könnt vielleicht erklären wie dieses Kreuz in meiner Vorfahren Nachtkästchen kam...

    Grüße,

    Peter


  • ... Das eiserne Kreuz von 1914 stammt dann wohl aus dem 1. WK. Kann mir jemand sagen wofür man es bekommen hat? ...

    Das Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Schwertern soll dann also von 1913 sein? Da würde mich auch sehr interessieren wofür man es bekommen hat.


    Hallo,


    die Bedingungen für die Verleihung des Eisernen Kreuzes sind in der Regel in den jeweiligen Stiftungsurkunden bzw. den zugehörigen Durchführungsbestimmungen zu finden, wobei die Verleihungsbestimmungen beim EK des 1.Weltkrieges nicht so ausführlich dargestellt und eng gefasst waren wie beim EK des 2.Weltkrieges: http://www.germantik.de/milita…_de_-_stiftungsurkun.html


    Für viele bayr. Orden und Ehrenzeichen sind (laut dortigem Online-Beständeverzeichnis) im bayrischen Hauptstaatsarchiv in München Vorschlagslisten und Verleihungsverzeichnisse vorhanden - für einige Orden sogar Urkundenverzeichnisse. Mit etwas Glück lässt sich dort auch etwas zum ehemaligen Träger Deiner abgebildeten Auszeichnungen finden, vielleicht sogar Duplikate/Abschriften seiner persönlichen Verleihungsurkunden: http://www.gda.bayern.de/die-staatlichen-archive-bayerns/


    Du hast leider Eingangs nicht geschrieben, von wem Du die Orden als Erbschaft übernommen hast - war das vielleicht Dein Urgroßvater? Wenn der Truppenteil des ehemaligen Trägers bekannt ist, könnte man versuchen, für das EK anhand des Verleihungsdatums und einer Regimentschronik o.ä. des Truppenteiles mögliche Verleihungsgründe herauszufinden.


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo,

    ich schließe mich Peter mal an und frage Euch ob Ihr mir helfen könnt ein abzeichen zuzuordnen.

    Ich fand es in einer Gegend durch die eine Menge Amerikaner auf dem Weg zum Rhein gezogen sind. Jedoch haben mich meine Recherchen nicht weiter gebracht.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Grüße

    Johannes

    Files

    • IMG_0114.JPG

      (202.08 kB, downloaded 55 times, last: )
    • IMG_0115.JPG

      (104.04 kB, downloaded 41 times, last: )
  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    dargestellt ist ein sogenannter fliegender Adler des Freistaats Preußen aus den 1920er Jahren.

    Beim Schild mit dem "K" muss ich passen. Ich tippe mal in Richtung Kriegerverein o.ä.

    Sieht auf alle Fälle dekorativ aus.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)