Polen, Pilitza - militärische Aktivitäten im Januar 1945

  • Hallo liebes Forum,


    Ich wende mich an euch in der Hoffnung, Informationen darüber zu erhalten was im Januar im Raum Pilitza geschehen ist. Hintergrund sind Recherchen zum Verbleib meines Großonkels, der im Januar 1945 dort vermisst gemeldet wurde. Im Buch „Berlin“ von Antony beevor konnte ich etwas über Pilitza herausfinden, aber vielleicht weiß jemand im Forum mehr über die Situation während des Rückzugs in dieser Region. Es muss sehr chaotisch und ungeordnet zugegangen sein. Alles an Informationen ist von Interesse, was dort geschehen ist und wann, vielleicht gibt es auch Bilder von kampfhandlungen aus der Gegend? Hoffe sehr auf ein paar mehr Infos hier :)


    Vielen Dank,


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    die russische Offensive begann am 12.01.1945. Bereits nach 4 Tagen war der Angriff ca. 100-120km von der Weichsel bis nach Pilica vorgedrungen, siehe Ausschnitt Lage Ost Karte vom 16.01. sowie Karte 1 aus Rogall. Die Deutschen Einheiten (und Zivilisten) wurden überrollt. Ob es für Schlesien über diese Zeit etwas gibt, weiß ich nicht. Für das Wartheland gibt es "Rogall - Die Räumung der Reichsgaus Wartheland 16-26 Januar 1945 im Spiegel amtlicher Berichte".


    Gruß

    Udo


    [Quelle: Rogall - Die Räumung der Reichsgaus Wartheland 16-26 Januar 1945 im Spiegel amtlicher Berichte]

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo Udo,


    vielen Dank für das Einstellen der LageOst vom 16.1.1945.


    Wie liest Du, bzw. lesen die Mitleser den Eintrag zur 342. im untenstehenden Ausschnitt unten links. Rechts oben sind Tle (Teile) der 342. ID vermerkt.


    Danke für Eure Hilfe.

    schlichi

  • Hallo Schlichi,


    anbei vergrößerte Ausschnitte aus den "Original" Karten vom 15.01. und 16.01., 342 mit Punkten markiert. Laut Tessin wurde die 342. ID im Weichselbogen bei Baranow zerschlagen.

    Ich denke es müsste "1 Rgt. 342" heißen, für 1 Regiment, aber lesen würde ich "1 Bgt. 342". In der Karte vom 15.01. steht meine ich "342. o. 1 Rgt."


    Gruß

    Udo

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo Stefan, hallo Schlichi,


    anbei Auszüge aus Rogall - I. Kapitel "Die Entwicklung der militärischen Lage an der Ostfront von Oktober 1944 bis Januar 1945".


    Gruß

    Udo


    [Quelle: Rogall - Die Räumung der Reichsgaus Wartheland 16-26 Januar 1945 im Spiegel amtlicher Berichte]

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo Udo,

    besten Dank für den "Nachschlag", die LageOst 1945-01-15.

    Quote

    Ich denke es müsste "1 Rgt. 342" heißen, für 1 Regiment, aber lesen würde ich "1 Bgt. 342". In der Karte vom 15.01. steht meine ich "342. o. 1 Rgt."


    Diese Erklärung ist für mich plausibel. In dem damaligen Chaos war selbst die "Lage" damit ausreichend beschrieben. Welches Regiment ist aber gemeint? Kann hier jemand helfen?


    Im LdW ist bei den Regimentern der 342. Div die Aussage:

    Quote

    Nur Teile erreichten mit dem so genannten „Wandernden Kessel bei Kielce den Anschluss an die eigene Front.


    enthalten. Die Behauptung es sei "bei Kielce" gewesen halte ich für falsch. Vielleicht kann der Verfasser der LdW Beiträge dies bei Gelegenheit nochmals eruieren (auch Wiki kann sich täuschen) und ggf. ändern.


    Gruß

    schlichi


    Nachtrag: Auszug aus: "Die Kämpfe im Raum von Glogau" vom 27.5.1949 von Walter Nehring, General der Panzertruppe a.D.


    Wandernder Kessel.PNG


    Quelle:Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, Archiv, ZS 275