Personenerkennung Waffen-SS Offizier

  • Hallo zusammen!


    ich bin letzthin in Besitz dieser Fotografie gekommen und versuche nun einige der abgebildeten Personen zu entschlüsseln. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1943 und müsste an den Ruinen des Geyer-Schlosses in Giebelstadt/Unterfranken aufgenommen worden sein. Dafür sprechen auch die uniformierten Luftwaffenoffiziere, die aus dem Giebelstädter Fliegerhorst stammen dürften. Der sprechende "Goldfasan" ist Gauleiter Otto Hellmuth. Der halb abgeschnittene zur Linken dürfte der Bgm von Giebelstadt, Otto Scheer sein. Mich würde jetzt interessieren, ob jemand eine Idee hat, wer der brilletragende SS-Brigadeführer??? zwischen Hellmuth und Scheer sein könnte. Auch interessieren würde mich der Hauptdienststellenleiter rechts hinter Hellmuth, aber der wird wahrscheinlich nicht mehr zu ermitteln sein. Auch die beiden Luftwaffenoffiziere wären interessant, jedoch kaum zu ermitteln, da die EInheiten auf dem Fliegerhorst ständig wechselten und ihre Diensgrade nicht erkennbar sind.


    Vielen Dank im Voraus an die Experten,


    Grüße aus Franken,

    Georg.

    Files

    • GBB 43.JPG

      (80.23 kB, downloaded 121 times, last: )
  • Hallo zusammen, keiner eine Idee?


    ich denke es könnte Brigadeführer Dr. Karl Wilhelm Albert sein. Er stammtre aus Haßfurt, also auch ein Unterfranke. Vielleicht hat der Gauleiter ja bei irgenwelchen Festakten auch in der Region geborene Offiziere eingeladen.


    Mfg Georg

  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    der zu identifizierende SS-Offizier hat meiner Einschätzung nach nichts mit der Waffen-SS zu tun, sondern mit der Allgemeinen SS.

    Bei Wikipedia habe ich ein Foto von dem genannten Karl Wilhelm ALBERT gefunden, zum Vergleich für Georg.

    Anhang anbei.


    Mit freundlichen Grüßen aus Normandie


    Peter

  • Hallo zusammen,


    .


    der Brigadeführer Dr. Karl Wilhelm Albert war SD - in dem Bereich, ggf gab es ja was zu ermitteln ?

  • Guten Morgen,


    der SS-Brigadeführer ist außerdem ein sog. ,,Alter Kämpfer" siehe Winkel am rechten Arm, grenzt die Suche etwas ein.........



    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Halo Georg und zusammen,


    das Bild habe ich auch, es entstammt der Gaubildstelle Mainfranken mit Sitz in Würzburg.

    Es ist Dez.1943 herausgekommen. Jeder Monat hat 1 Film (oder mehr?), mit Begleitheft, auf dem die Bilder erläutert werden.

    Ich habe etliche Negativ-Filme leihweise bekommen, aber nur durch Zufall für einen Film ein Begleitheft dazu.


    Aus diesen Filmen habe ich viele mir unbekannte NS-Größen und Militärs aller Art herausgeschnitten,

    dazu gehört auch "Dein" SS-Offizier.

    Der rechts hinter Hellmuth könnte sein stellv. Kühnreich sein.


    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo zusammen und vielen Dank ZAG,


    ich habe das Photo auch aus dem Gaubildbericht. Jedoch wusste ich nicht, dass es da einen Begleitband gibt, denn im Staatsarchiv Würzburg haben sie den Bericht 12/ 1943 nicht.


    Ich habe den gesammten Gaubildbericht 12/1943 mit ca 40 Fotos neulich aus Zufall bekommen. Der Mann der eventuell Kühnreich ist, kommt mehrmals darin vor. Er trägt den Rang eines Hauptdienststellenleiters.


    Ich tippe vom Gesicht des SS Offiziers her immer noch auf Albert. Wenn er SD-FÜhrer für den Bereich war, in welchem Würzburg liegt, ist es ja ganz plausiebel. Auch die Verlgeichsbilder von Dieter sehen sich finde ich ähnlich, danke dafür. Er trägt den Alte-Kämpfer-Winkel und das KVK und noch ein Abzeichen, dass ich nicht erkenne. Scheint also nicht an der Front gewesen zu sein. Er trägt zudem einen Ärmelstreifen, den man jedoch leider nicht lesen kann. Evt. ein SD-Streifen? Albert war zwar nicht in einer Dienststelle in Würzburg, jedoch gebürtig aus Mainfranken und evtl. lag es ja in seinem Dienstabschnitt.


    Da im GB auch ein Bild von General Bayerlein dabei ist, der ja auch Würzburger war, vermute ich, dass Hellmuth öfter lokale "Größen" eingeladen hat.


    Haben den die Dienststellenleiter selbst "ermittelt"?


    Ich denke es war ein Festakt, evtl. "Heldengedenktag" oder so was.


    Mfg und danke für die Meinungen und Infos,


    Georg

  • Hallo Georg,


    was für Format haben Deine Fotos? Sind die als Aushang gedacht gewesen?


    Mein Gaubildbericht hat 48 Fotos (die ich von Negativen gescannt habe)


    z.B. Hellmuth spricht, links General Degener, rechts Memmel, Kühnreich

    Kühnreich übergibt Urkunde

    Schweinfurter Luftkriegsopfer werden beigesetzt

    Memmel mit Bayerlein

    Ley und Hellmuth

    u.a.


    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo,


    Quote


    Ich denke es war ein Festakt, evtl. "Heldengedenktag" oder so was.

    hinten steht eine Fahne der Deutschen Arbeitsfront, könnte auch ein 1. Mai gewesen sein, denn für November scheinen mir die Leute recht luftig angezogen, die Luftwaffenleute tragen Sommermützen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Morgen,


    .....1.Mai bestimmt nicht, denn der Bericht kam ja Dez.43 heraus. Und es gab für jeden Monat einen.

    Ich habe 12 Filmspulen mit den Jahren 1941-43 leihweise bekommen, leider sind damit die Jahre nicht vollzählig, dennoch sehr Interessant.

    Die Bildberichte vergleiche ich mit evtl. vorhandenen zeitgenössischen Zeitungen des Zeitraumens, und siehe da, hin und wieder

    finde ich auch einen Zeitungsbericht über ein Ereignis.


    Es gab zu Kriegszeiten bei uns (und sicherlich nicht nur hier) eine Unmenge von Versammlungen, Reden der Goldfasane.

    Interesant sind auch bei manchen NS-Funktionären die Auszeichnungen.

    Neben den NS-Abzeichen alller Art tragen etliche auch das KVK, allerdings ohne Schwerter. Wenige EK,Sturmbabzteichen usw.

    Generale, U-Boot Kapitäne+Besatzungen, Flieger, Ritterkreuzträger usw. wurden empfangen, oder waren bei den

    Versammlungen dabei. Bei so manchem Frontkämpfer-Gesichtsausdruck sieht man die "Begeisterung" sich die Durchhaltereden

    anhören zu müssen, während sie aus der Hölle der Front kamen.


    ....vielleicht sollte die Überschrift "Waffen-SS" geändert und das ganze in Allgem.SS, oder Sonstiges verschoben werden?


    Übrigens:

    Solche Gaubildberichte müsste es doch eigentlich von allen Gauen gegeben haben, oder?

    Gibt es Forumsteilnehmer, die aus Ihren "Gauen" ähnliches haben?

    Falls ja, wie sind die Aufgebaut? Auch pro Monat ein Film mit Begleitheft?


    Sind solche Bildberichte, ähnliche wie die Kino-Wochenschauen, öffentlich Vorgeführt worden (per Dia-Projektor)?


    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo und vielen Dank für die interessanten Infos ZAG und Thilo.


    Ich habe die Fotos als replikate im Kleinformat bekommen, die von Dias nachgemacht wurden. Woher diese Dias (80er Jahre-Stil) stammen, weiß ich auch nicht. Kann ich meine Überschrift jetzt noch ändern?


    ZAG , Hast du auch General Bayerlein auf einem der Gaubildbericht 12/43 Fotos erkannt? Habe es angehängt, das müsste er sein. Spricht er da mit dem Bgm Memmel?


    ZAG , für das hier diskutierte Foto existiert aber keine Bildunterschrift oder?


    Ich denke immer noch es ist in Giebelstadt, da der dicke ganz links aussieht wie der Giiebelstädter Bgm.


    Auch in der Uni-BIb habe ich zu diesen Begleitheften nichts gefunden, irgendwo müssen die doch archviert sein.


    Mfg Georg

  • Hallo Georg,


    ja, habe das identische Bild mit Bayerlein und Bm Memmel.

    Ein Begleitheft habe ich nur zu einem Film, und das nur durch Zufall, aber ich finde es im Moment nicht...:(


    Diese Beglethefte sind bestimmt am 16.3.45 mit der Gaubildstelle verbrannt.

    Hefte, die ausgegeben wurden.... da läufts wie immer, irgendjemand hat irgendwann einmal was bekommen...


    Wir könnten gerne mal ein Treffen machen, die Uni-Bib ist quasi vor meiner Haustür.


    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Meldungen. Dann frage ich mal im Stadtrarchiv nach. Vielleicht haben die ja etwas.

    Mfg Georg