Endkampf Berlin - Volkssturm Berlin

  • Die Russische 295 Infanterie Division erreichte MARZAHN am 24.4.1945.


    Marzahn.jpg


    Das Bataillon 3/811 lag unweit dieser Ort in der Angrifssrichtung dieser Division und hatte (vermutlich) am 25.4.1945 Feindberührung (zu verstehen als : würde zerschmettert)


    In den nächsten Tagen wurden die Einheiten im Verteidigungs Abschnitt A durcheinander gebracht und schlieslich total zerschlagen.


    Das VS-Bataillon 3/811 hat erstaunlicherweise nur einige Vermissten in den DRK-Bücher.


    VBL 3-811.jpg


    Dagegen sind für den Abschnitt A zusätzlich 145 weitere Vermissten gelistet (wovon viele Volkssturm Männer)



    Vielleicht interessant: die Feldpost Nummern der Einheiten im Abschnitt A:


    FpNr - Übersicht - liste 1.jpg


    Die Post für diesen Abschnitt A kam über Berlin - Lichtenberg


    Leider habe ich keine weitere Info.


    Grüße


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

    Edited once, last by WARNACH ().

  • Hallo Peter,
    danke für Deine Mühe, ist schon einiges an Information.
    Mein Großvater hatte die Feldpostnr. 64366 B.
    Laut Deiner Liste eine Alarmeinheit, ich kenne mich
    da leider nicht aus, aber heißt das, es handelte sich
    um eine Wehrmachtsabteilung oder um Volkssturm.
    Grüße
    Christian

  • Hallo,Peter
    Shuro wird wohl kaum die genauen Verluste seiner Division gekannt haben.Selbst wenn es der Fall gewesen wäre hätte er wegen der Вое́нная цензу́ра 19522 davon nichts auf eine Feldpostkarte geschrieben.Ein sehr schöner und seltener Beleg,Feldpost nach Archangelsk auf einer Postkarte vom Potsdamer Platz.
    mfg karat

  • Hallo Karat


    Stimmt !


    Ich habe so noch eine (seltene) Russische Feldpostkarte vom 25/26.4.1945 ... die Geschichte kommt auch bald hier im Forum.


    Grüße


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Guten morgen Freunde


    In der Vorbereitung für den Kampf um Berlin gab es am 23.2.1945 ein Schulschießen mit den 12.8 cm Kanonen des Friedrichshainer Flakturms.
    Ich habe schon das SB vorgestellt des Kanonniers Gerhard FRIEDRICH.


    Als Mitglied der 1. Batterie Flakturmabteilung 123 war er möglich beteiligt an diesen Schießen.


    123.jpg


    0257 light.jpg


    0258 light.jpg


    Skizze - 2.jpg


    Grüße

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

    Edited once, last by WARNACH ().

  • Hallo,Peter
    Schönes Dokument der Befehl! Danke fürs zeigen.
    Daß die elterliche Wohnung von Gerhard Friedrich Mariannenstraße 20 war ist mir erst jetzt aufgefallen.Mein Vater hat ab Mai 1945 auch in der Mariannenstraße gewohnt.Zuerst in der Nr.53 wo gerade jemand wegen der Kämpfe seine Wohnung verlassen hatte.Als der ursprüngliche Mieter nach ein paar Tagen zurückkam mußte mein Vater die illegal bezogene Wohnung räumen,er kam dann in der Nr.44 unter.
    mfg karat
    img563.jpgimg561.jpgimg558.jpg

  • Hallo Karat
    schöne Dokumenten ihres Vaters ! Vor allem das 7.5.1945 Dokument.
    das war noch Kriegszeit !
    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Karat,


    welche Arbeiten hat er machen dürfen/müssen, dass auch die Alliierten
    extra eine Übersetzung beigelegt haben?


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo zusammen,


    Wie weit hat der Friedrichshainer Flakturm in die späteren Kämpfe eingegriffen ?


    Gruß


    Reinhard

    Ich suche Informationen zur 212. Infanterie Division, insbesondere zum I.R. 423.

  • Danke Karat,


    ich wußte nicht, dass die Alliierten so schnell die deutschen Beamten übernommen haben.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Wie weit hat der Friedrichshainer Flakturm in die späteren Kämpfe eingegriffen ?


    Forum - D - 8.jpg


    Der Kriegseinsatz im Kampf um Berlin dieser Flakturm ist nur sehr bruckhaft überliefert. Ich habe oben die wenige bekannte Daten zusammengefasst.


    Falls jemand weitere Angaben hat , .... bitte einstellen...


    Grüße


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

    Edited once, last by WARNACH ().

  • Hallo,Roland
    Mein Vater war kein Polizeibeamter.Er ist am 9,4,1945 in Berlin eingetroffen zur Entlassung av. aus der Wehrmacht.Reiseziel war Stuttgart,bedingt durch die Wartezeit auf die benötigten orthopädischen Hilfsmittel ist er in Berlin hängengeblieben.Der Einsatz als Bunkerwart ab dem 4.Mai erfolgte durch Beziehungen des Othopädiemeisters.Dann über die Bunkerverwaltung/Bezirksverwaltung Kreuzberg Schutzpolizei-Polizeianwärter ab 28.Mai.Bei Leonetti dann Sondersachbearbeiter.
    mfg karat
    img397.jpgScan6.jpgimg553.jpg