Darstellung von Hitler im Film

  • Hallo Zusammen,
    die Themen zum dritten Reich die mich allgemein beschäftigen werden in diesem Forum leider ungern besprochen oder diskutiert.
    Zum Teil verständlich, da alleine meine evtl. Fragestellungen manchem auf "den Keks" gehen ...befürchte ich ... und es für manche Fragen auch keine wissenschaftliche Antworten geben wird.
    Eher zufällig bin ich auf einen Artikel gestoßen, der nicht gerade leicht verständlich geschrieben ist, aber immerhin den Widerspruch aufzeigt ...., von der Darstellung Hitlers und der evtl. Absicht der Darstellung.
    https://www.conne-island.de/nf/167/12.html
    Ich kenne die Autorin nicht und auch nicht die page, hoffe es ist keine fragwürdige Seite.


    Zitat aus dem o.g. Link:
    Walter Moers „Adolf, die Nazi-Sau“ als die Persiflage auf das allgemein akzeptierte Verniedlichen von Hitler „als Menschen“ verstehen: Es wird so ins Extrem überzogen, ohne selbst psychologische Erklärungen zu liefern oder gar auf den in der Kindheit begründeten Hass anzuspielen, der in „Mein Führer“ als Grund für den Mord an Millionen von Menschen herhält.


    Ich denke da ist was dran ...und muss den restlichen Text bei Gelegenheit nochmals lesen, wie gesagt: leicht zugänglich ist der Text nicht.


    Gruß Andreas

    Heine ist von den meisten anderen Dichtern verschieden, weil er alle Scheinheiligkeit verachtet ... (Elisabeth von Österreich)

    Edited once, last by turmbergsurfer2 ().

  • Das ist nun mein erster Beitrag hier. :)

    Auch wenn dieses Thema von April ist.


    Ich finde persönlich finde Persiflagen nur gut, wenn sie ein gewisses Nivau haben. Wie dies von Charlie Chaplin!

    Allerdings bin ich der Meinung, daß das Thema viel zu ernst ist, den völlig ideoloisch verdrehten Menschen verniedlicht darzustellen.

    Ihn als Menschen darzustellen, ist ein guter Weg, die Sache sachlich zu beleuchten.


    Dazu kenne ich einen recht guten amerikanischen Fernsehfilm, der die Stimmung und Hitler als Menschen gut widerspiegelt.

    Der Film heißt "Hitler - Aufstieg des Bösen".

    Ich habe ihn bereits sechs Mal gesehen.

    Allerdings hat er historisch einige Unzulänglichkeiten und der Autor nahm sich hier eine gewisse künstlerische Freiheit.

    Trotzdem halte ich diesen Film für gelungen.


    Der Link dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=W-FDGXs-Pt8&t=27s

  • Moin Andreas,


    leider eine späte Antwort, empfehle dir den beinahe erschöpfenden Artikel in der englischsprachigen Wikipedia:

    Adolf Hitler in popular culture   https://en.wikipedia.org/wiki/…Hitler_in_popular_culture


    Eine recht gute Übersicht, leider nur in englischer Sprache verfügbar, aber doch sehr komplex.

    Bitte beachte die sehr vielen Verweise auf andere Internetseiten.


    Gruß


    Micha


    P.S. Interessant in dem dortigen Bereich "Film" die frühen und größtenteils amerikanischen Propaganda Spielfilme, hier größtenteils relativ unbekannt.