Suche Angaben über meinen Vater

  • Hallo Heidy,


    zum Kriegsende: Du hattest den Barth, einen Mit-Absolventen des Lehrganges erwähnt, dieser wurde anscheinend Anfang Februar 1945 ebenfalls zu seiner Truppe nach Ungarn in Marsch gesetzt...


    Das dürfte Deinem Vater wohl auch so gegangen sein, da die 1.SS-Division nach den Kämpfen während der Ardennenoffensive dringend Ersatz an Material u n d vor allem auch an Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften hatte...


    Er scheint nun wieder als Panzerjäger in den Einsatz gegangen zu sein, Panzer gab es nicht mehr genug, eine komplette Abteilung (von zweien im Panzerregiment) war Panzer-los...
    Dagegen waren "ausgebildete" bzw. erfahrene Panzerjäger sicherlich gesucht...


    Er wurde bei den Abwehrkämpfen nach der erfolglosen Offensive in Ungarn verwundet, kam über das Feldlazarett dann ins Hinterland, in eine Reserve-Lazarett.
    Wieder einigermaßen hergestellt, wurde er nach der Entlassung aus dem Lazarett als Offizier der Waffen-SS sofort ins Kriegsgefangenenlager überstellt...


    Das war der normale Weg damals... wenn "man" sich nicht irgendwie "in die Büsche" schlug....


    Nun ja, dann Entlassung usw..


    Herzliche Grüße Dein Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,


    Als ich bei Tante Google "Bilder zu SS Junkerschule Königsbrück "eingegeben habe, viel mir direkt ein Foto auf, auf dem tatsächlich mein Vater abgebildet sein könnte. Dieser Barth, (sagte mir überhaupt nichts,) steht im
    Vordergrund. Aber bei dem langen jungen Mann im Hintergrund könnte es sich um meinen Vater handeln. Der Untertitel des Fotos lautet: Barth, as an officer-cadet, competing in aswimming competition Königsbrück,12. August 1944.


    Da mein Vater zu diesem Zeitpunkt den Lehrgang in Königsbrück gemacht hat, und zudem war er ein ausgezeichneter Schwimmer, könnte er es ja tatsächlich sein, auf dem Foto, meine ich. Da ich überhaupt keine Fotos aus dieser Zeit von ihm habe, bin ich immer im Netz auf der Suche.


    Du schreibst, dass er nach der Entlassung aus dem Lazarett als Offizier der Waffen-SS, sofort ins Kriegsgefangenenlager überstellt wurde. Welchem? Erst den Amerikanern und dann den Briten? Letztendlich muss er in Luxemburg gewesen sein. Aber wo dort? Ich kann sehr wenig darüber herausfinden.


    Dank und Gruß


    Heidy

  • Hallo Heidy!


    Ich habe interessehalber auch mal gegoogelt und bin auf eine Liste von Absolventen des 4. SS-Panzerjunker-Lehrgangs gestoßen, die alle am 30.01.1945 befördert wurden! Der Name Deines Vaters ist auch in der Liste verzeichnet!
    Ich weiß allerdings nicht, ob Dir diese Seite schon bekannt war!


    Gruß Rüdiger

  • Guten Tag Rüdiger,


    ja, auf Grund dessen habe ich ja auch nach Bildern gegoogelt. Diese genauen Angaben von Lazaretten oder Schulungen
    machen einem die Hoffnung etwas herauszufinden. Vielen Dank , dass du für mich gegoogelt hast.



    Gruß


    Heidy

  • Guten Tag zusammen,


    Da sind doch noch einige Fragen, die ich gerne stellen möchte. Es wäre schön, wenn mir noch irgendjemand weiterhelfen kann. Je mehr man liest und versteht, desto mehr Fragen stellen sich einem. Ich fange mal klein an!


    Also, zunächst zum Kriegsende, in der schon eingestellten Benachrichtigung der WASt steht, zumindest, wenn ich es richtig verstehe, dass mein Vater am 25.03.1945 in Ungarn verletzt wurde und ins Reservelazarett Pressbaum
    kam. Von dort Zugang am 12. 04.1945 nach Derneburg, Abt. Wohldenburg.


    In der Geschichte des Sacre Coeur Pressbaum habe ich lesen können, dass es sich dort um eine hauswirtschaftliche Schule handelte, die geschlossen wurde und von Militärs zum Lazarett gemacht wurde.
    Ferner steht dort geschrieben, dass im April 1945 280 verwundete deutsche Soldaten, die im Haus gepflegt wurden, mittels eines Sanitätszuges nach St. Pölten gebracht werden sollten, in einen Konflikt zwischen
    SS und russische Soldaten gerieten. Das Haus wurde am 6.April von den Russen eingenommen, aber die Evakuierung gelang.


    Stellt sich mir die Frage, war mein Vater unter den verwundeten Soldaten?

    Herzliche Grüße


    Heidy

  • Guten Abend zusammen,


    ist es möglich diesen Thread um zu benennen? Und so ja, wie stelle ich das an?
    Nun ich seit ein paar Wochen hier im Forum unterwegs bin, sehe ich die vielen
    Aufrufe hinsichtlich mit der Bitte zu Informationen zum Vater, Großvater oder
    Urgroßvater.
    Kann mir bitte jemand einen guten Rat erteilen, auch über die Beschriftung des Treads?
    Ist es sinnvoll, den Namen meines Vaters zu nennen um möglicherweise mehr Zugriffe
    zu erhalten?


    Vielen Dank für jeden Rat!


    Herzliche Grüße


    Heidy

  • Hallo Heidy,
    so etwas solltest Du die Moderatoren fragen, ich denke da wirst Du Hilfestellung erhalten. Selbst umbenennen geht - glaube ich - nach mehr als einem Tag nicht mehr, ebenso kann man dann auch die eigenen Beiträge selbst dann nicht mehr verändern. Aber wende Dich an die Mods.
    Herzliche Grüße
    Eberhard
    PS: Du kannst ja Forumsmitgliedern, auch Moderatoren, ggf. eine private Nachricht zukommen lassen.

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

    Edited 3 times, last by rebelau ().