Veröffentlicht: "Mosquitos über Berlin"

  • Liebe Forums-Kollegen und -Kolleginnen,


    Zeit für eine Vorankündigung: nach nunmehr fünf Jahren arbeit habe ich das Thema "Nachtjagd mit der Messerschmitt Me 262" (das sich am Ende ausgeweitet hatte auf "Nachtjagd mit der Bf 109 und Me 262 auf die Mosquito" zu einemvorläufigen Ende gebracht. Ein knapp 600 Seiten starkes Buch zum Thema "Kommando Welter" bzw. 10./NJG11 samt Vorgeschichte und Drumherum ist nun im Druck. Angestrebte Verfügbarkeit ist ca. Mitte bis Ende April 2018, so hoffen zumindest der VDM Verlag und ich selbst. Hier einmal für alle vielleicht Interessierten der "Klappentext":


    „Im Spätsommer 1944 gehört der Himmel über dem Deutschen Reich weitestgehend den Alliierten. Neben den schweren Bombern der Amerikaner und Engländer fliegen nun Nacht für Nacht auch die schnellen deHavilland DH.98 „Mosquito“ der Light Night Striking Force Einsätze über deutschen Städten und werfen fast ungehindert ihre Bombenlast ab. Und die Mosquito-Besatzungen wissen: Außer der Flak haben sie nahezu keinen Gegner zu fürchten. Nahezu – denn mit schnellen einmotorigen Messerschmitt Bf 109 fliegt zunächst die 10./JG 300, später die II./NJG 11 gezielt Einsätze gegen die Schnellbomber. Und ab Dezember 1944 kommt es auch zu ersten Nachtjagd-Einsätzen mit der Messerschmitt Me 262. Zunächst als „Kommando Welter“ aufgestellt und später als 10./NJG 11 in den Einsatz übernommen, fliegt eine kleine Zahl erfahrener Flugzeugführer die einsitzige Me 262 A, später auch die doppelsitzige Me 262 B-1a/U1 im Nachtjagd-Einsatz. Die bisher nahezu unbekannte Geschichte der Nachtjagd mit der Me 262 wird in diesem Buch auf knapp 600 Seiten dokumentiert – etwa 230 s/w-Fotos, Zeichnungen und Einflugkarten ergänzen die anhand von Archiv-Material, Flugbüchern, Erlebnisberichten und persönlichen Gesprächen ausgearbeitete Entstehungs- und Einsatzgeschichte dieser einmaligen Staffel und ihre nächtlichen Jagd auf die Mosquito.“



    Ich habe im selben Atemzug die nun veralteten Informationen auf meinen Seiten www.kommando-welter.de und www.chronicles-of-the-luftwaffe.de offline genommen, um Widersprüche und Verwirrungen zu vermeiden. Wenn jemand zufällig Facebook "macht", kann er weiter Ankündigungen auch hier finden. Oder direkt unter der Webseite zum Buch.


    Beste Grüße ins Forum,
    Andreas

  • Lieber Andreas,


    die Website ist ja schon enorm professionell und macht Appetit aufs Buch! Ich freue mich für Dich, dass Du Dein Projekt zu einem so beeindruckendem Ergebnis gebracht hast.


    Meinen Respekt und meine Anerkennung schon mal vorab.


    LG Justus

  • Als Update kann ich heute verkünden, dass VDM inzwischen Vorbestellungen annimmt (Link zur Webseite) - eine Bestellung wird später auch über amazon.de möglich sein (Link), hier ist momentan jedoch keine Vorbestellung möglich.


    Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    der Link zur "Website" führt auch nach amazon, ein Buch zum JG 3.


    Gruß
    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Ups... Hallo Jan,


    danke für den Hinweis... Cut & Paste error - hier also der richtige Link zur Buchseite bei amazon.. Vorbestellungen sind momentan aber nur über den Verlag möglich...


    Grüße,
    Andreas

  • Moin Andreas.


    Da hast du mich falsch verstanden.... ;)


    Der Link zum VDM-Verlag funktioniert nicht !


    Der führt auch zu amazon, aber zu einem Buch übers Jagdgeschwader 3.


    Derzeit führen beide Links zu amazon.


    Gruß
    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    an der Stelle merke ich, dass ich vergessen habe, meinen ursprünglichen Post an die Gegebenheiten anzupassen. Seit dem 21. April 2018 ist das Buch nun entweder direkt über VDM, gerne auch die örtliche Buchhandlung des Vertrauens und natürlich auch online über amazon.de verfügbar.


    In den nächsten Tagen gibt es dann noch "Nachschlag". Zum einen haben sich in den letzten Tagen dank einiger eifriger Leser noch kleine Korrekturen und Anmerkungen gefunden - es entsteht ein "Errata-Dokument", dass über die Webseite verfügbar gemacht wird. Ferner konnte ich in der nächsten Ausgabe der Jet & Prop einige Seiten ausführlicher als im Buch üblich zur Darstellung der Ereignisse einer einzelnen Nacht nutzen und einige Mosquito-Verluste noch detaillierter beleuchten. Es geht um die Nacht des 27./28. März 1945 in der nicht nur vier Mosquitos verloren gegangen sind, sondern auch die erste im "scharfen Einsatz" geflogene Messerschmitt Me 262 B-1a/U1, der "Behelfsnachtjäger".


    Für mich persönlich ist diese Nacht von großer Bedeutung, denn es ist auch die Nacht, in der mein Kontakt und inzwischen Freund Jorg Czypionka "seinen" Abschuss einer Mosquito verbuchen konnte - ein Thema, dass ihn sein Leben lang verfolgt hat. Und zeigt, dass auch im Krieg immer der Mensch mit seinen Gefühlen und Gedanken an erster Stelle, auch einer nachfolgenden Betrachtung, stehen sollte.


    Wie dem auch sei - ihr seid nun auf dem "neuesten" Stand, wenn's nicht weiter stört, poste ich die Detail-Updates in den kommenden Tagen hier mit rein.


    Grüße,
    Andreas

  • Einen schönen guten Abend ins Forum und ein kleines Update:

    • die Jet&Prop 2/2018 ist "in Bälde" verfügbar und wer mal in Mosquito-Geschichten rein schmökern möchte, ist dort gut bedient. (siehe auch hier)
    • es hat etwas Feedback gegeben und ich habe auch selbst noch einige Dinge gefunden - und so ist ein kleines Errata-Dokument entstanden, dass einige Fehler im Buch aufgreift und ausmerzt. (Zu finden hier)

    Grüße,
    Andreas