18.SS Panzergrenadierdivision Horst Wessel - Aufklärungsabteilung 18

  • Hallo Forumsmitglieder,


    ich bin auf der Suche nach Informationen über die Einheit, in welcher mein Großvater als Volksdeutscher aus Ungarn diente.
    Eine Anfrage bei der WASt hatte ich bereits gestellt. Leider ohne Erfolg.
    Aus Erzählungen weiß ich noch, dass er in der Aufklärungsabteilung 18 als Schwimmwagenfahrer eingesetzt war.
    Mehrfach wurde er durch Granatsplitter verwundet, sodass es zu Lazarettaufenthalten kam und einmal fuhr er gar mit dem Zug in eine Spezialklinik.
    Aufgrund der mehrfachen Verwundungen sollte er mit einem Verwundetenabzeichen oder einer Stufe des Eisernen Kreuzes dekoriert werden.
    Aufgrund der Kriegslage wurde die Verleihung aber nicht mehr vorgenommen.
    In der selben Einheit dienten auch noch zwei seiner Brüder. Einer wurde während er Kämpfe vermisst.


    Wer kann mir Informationen zu dieser Einheit liefern? Welches Archiv neben der WASt könnte noch Dokumente erhalten haben?


    Vielen Dank.


    Marko

  • Guten Abend Marko,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    Falls noch nicht bekannt, hier der Eintrag der Division im Lexikon dazu,
    http://www.lexikon-der-wehrmac…divisonenSS/18SSPGD-R.htm
    sowie hier,
    http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=8543
    und hier Literatur, aber teuer,
    https://www.zvab.com/erstausga…t-Wessel/12257392803/buch
    und
    https://www.booklooker.de/B%C3…ier-Division+Horst+Wessel


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria
    P.S. Kannst du eventuell die Wast-Auskunft hier mal einstellen, bitte den Sachbearbeiter unkenntlich machen , mehr Augen sehen bekanntlich mehr

  • Moinsen, mein Opa war auch in der Division, allerdings als Funker (13. Infanteriegeschütz Kompanie des SS-Panzergrenadier-Regiment 39) und ist im Verlauf der Schlacht um Budapest verwundet worden.


    Ich habe seine SS- Stammakte, seine NSDAP Mitgliedskarte und einen Auszug aus seiner Strafakte vom Bundesatchiv in Berlin bekommen.


    Ist quasi die gleiche Prozedur wie bei der Wast.


    Das Bundesarchiv ist die beste Anlaufstelle für SS-Angehörige weil da die meisten Akten nach dem Krieg hingekommen sind...


    Beste Grüße!

  • Hallo zusammen,


    habt Dank für die Informationen.


    Ich habe euch die Auskunft der WASt eingestellt. Leider war absolut nichts dort vorhanden.


    Beim Bundesarchiv werde ich auf jeden Fall das Anschreiben fertig machen. Sehr guter Hinweis. Ich hoffe, dass dort ebenfalls die Stammakte vorhanden ist.


    Dein Opa war also als Reichsdeutscher in dieser Division. Besitzt du das Buch "Vom letzten Aufgebot..."? Evt. wäre darin ein Zufallsfund zu erwarten hinsichtlich des Bildbandes.


    VG

    Files

    • WASt.JPG

      (94.66 kB, downloaded 70 times, last: )

    Edited once, last by marko944 ().

  • Hallo,


    mein Großonkel war auch in der Division, in der 3./7. Kp. SS-Pz.Gren.Rgt.40.
    Er ist ebenfalls Volksdeutscher aus Ungarn gewesen.


    An Marko: Mein Großonkel stammte aus Dorog/nordwestl. Budapest. Woher stammte Dein Großvater denn?


    Das Buch "Im letzten Aufgebot" von Tieke/Rebstock habe ich vorliegen. Also wenn ich für Euch irgendwas nachschlagen soll?...
    Das Buch bekommt via Amazon oder ebay auch noch deutlich günstiger....


    Zur SS-AA 18 gibt es noch das Buch: "Mit Arztbesteck und Sturmgewehr" von H.D.Röhrs
    Das ist ein Erlebnisbericht des Arztes der Abt. Meines Erachtens auf jeden Fall lesenswert.


    Weitere (aber beide SS-Pz.Gren.Rgt.40):
    Messering; Mein Wehr- und Kriegsdienst von 1938 bis 1945
    Bauer; Als MG-Schütze und Melder im Osten - Ein ungarndeutscher Panzergrenadier berichtet


    Viele Grüße


    Danny


    edit: Erweiterung

    Edited 2 times, last by Saxnot ().

  • Hi Danny, also ich persönlich würde die Bilder sichten...Vielleicht gibts ja zufällig eina von meinem opa...aber dafür kaufe ich das buch nicht...
    Grüße !

  • Moin,


    dafür gibt es die Fernleihe, die bei jeder Bibliothek durchgeführt werden kann. Kostet 2,00 € und deine Bibliothek vor Ort besorgt dir das gesuchte Buch aus einer Bibliothek (bundesweit) die das gesuchte Buch in ihrem Bestand hat.


    Gruß
    Christian

    Suche alles zu Esten in Polizei, Wehrmacht & Waffen-SS

  • Hallo Danny,


    meiner stammt aus Tschatali in der Batschka.
    Die Buchtipps gefallen mir. Werde Fernleihe mal ausprobieren.


    VG

  • Hallo Marko,


    weißt Du ob Dein Großvater freiwillig war oder gezogen wurde?
    Die Ungarndeutschen wurden 1944 ja einfach eingezogen (quasi zwangsrekrutiert). So war es auch bei meinem Großonkel.
    Es gab sicherlich aber auch noch viele Freiwillige.


    An Büchern wäre für Dich noch empfehlenswert: Die Panzergrenadier-Divisionen der Waffen-SS von Rolf Michaelis.
    Dort ist die Geschichte der Division auch kurz und bündig dargelegt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, ist das Buch ausgezeichnet.
    Man bekommt es momentan noch zum Spottpreis von ein paar Euro neu (Edition Dörfler). Da kannst Du wirklich nichts falsch machen.


    Außerdem gibt es von Michaelis noch das Buch: Die Volksdeutschen in Wehrmacht - Waffen-SS - Polizei
    Da ist auch eine Menge zu den Ungarndeutschen in der Waffen-SS enthalten. Außerdem ebenfalls eine kurze Zusammenfssung zur 18. SS-Div.


    Viele Grüße


    Danny

  • Hallo Danny,


    Freiwillig ging er nicht, sondern er gehörte zu den Muss, also zwangsrekrutiert.
    Die Bücher werde ich mir bestellen, teils Bibliothek, teils auch bestellen.


    VG

  • Hallo in die Runde,


    eine Kampfgruppe Wunsch kämpfte im März 1945 gemeinsam mit der 344. ID im Kessel von Rasselwitz.


    Was ich bisher recherchieren konnte war die KGr. Wunsch nach dem SS-Hauptsturmfhr. Franz Wunsch benannt. Der war Kdr. der SS-Pz.Abt.18 der 18.SS-Pz-Gren.Div. "Horst Wessel".


    Soldaten dieser Kampfgruppe sind in Verleihungslisten enthalten die bei der 344.ID geführt wurden.


    Gerne schaue ich nach, ob eure Großväter unter den gelisteten sind. Viele sind es nicht, aber immerhin.


    Bei der WAst scheinen diese Listen nicht bekannt zu sein, denn mein Großvater steht auch drauf und das war bei der WAst-Auskunft nicht enthalten.


    Es geht hier um EK I und II Verleihungen.


    Gruß
    Boris


    edit: Ergänzungen

    Suche alles über die 91. Luftlandedivision, Gren.Rgt.1057 u. 1058 sowie 344. Infanteriedivision ab Oktober 1944 Fest.Gren.Rgt 832, 854 u.855

    Edited once, last by Steinberg100 ().

  • Hallo zusammen,
    gibt es eigentlich Kartenmaterial mit den Frontverlaufen und den eingesetzten Einheiten fuer den Bereich Budapest, Slowakei und Tschechien fuer Mitte 1944- Mai 45?


    Grüße...