Hetzer (Jagdpanzer 38(t))

  • @Reiner


    Quote

    Datenblätter für Heeres -Waffen, -Fahrzeuge, -Geräte, Hrsg. K.R. Pawlas, Nürnberg 1976


    kannst du bitte vollständige bibliographische Angabe machen, ich finds sonst nicht.  :(

  • Das passt jetzt vielleicht nicht besonders zur Thematik, aber ich hab einige Beiträge bezgl. den Hetzer gelesen, auch unter manchen links nachgeschlagen, und wundere mich (!als Laie!) sehr, dass die Panzerung an manchen Stellen nur 20 mm betrug!


    Waren das nicht schlimme Schwachstellen, auch für Schwere MG's?


    Meines Wissens nach gibt es das amerikanische Browning M2 (.50 cal) Maschinengewehr seit den 20'ern. Sie waren dafür bekannt, dass sie am Heck Motoren von sovietischen panzern zerstören konnten.


    Waren MG's dieser Klasse auch gefährlich für den Hetzer?


    Die Frage klingt blöd, aber ich habe sonst noch nie davon gehört, obwohl es theoretisch mehr als nur möglich ist, mit Patronen dieser sorte 20mm Stahl zu durchschießen.


    Lg aus Österreich

  • Hallo,


    Kosmos



    Danke für den Link!


    Dazu beschäftigt mich jetzt aber eine Frage und zwar wodurch konnte das Kampfgewicht beim G 13 um eine Tonne reduziert werden?


    Außerdem gibt diese Seite, die Motorleistung mit 150 PS an. Konnte die Motorleistung nur kurzfristig, auf die bereits erwähnten 160 PS, angehoben werden oder handelt es sich hierbei um einen Angabefehler?


    Rainer


    Habe ich es richtig verstanden, wenn ich davon ausgehe, dass das Fertiggewicht nicht das Kampfgewicht beinhaltet?




    MfG

    Whoever saves one life, saves the world entire.
    Talmud Jeruschalmi

  • Quote

    Schräge Panzerungen ermöglichen somit die gewünschte Schutzwirkung bei deutlich geringerem Gewicht, jedoch mit dem Nachteil des etwas größeren Raumbedarfs.


    wobei man ergänzen muss dass Gewichtsersparnisse nur erzielt werden können
    wenn schräge Panzerung zur Verringerung des Raumbedarfs führt, bei Vergrößerung des Raumbedarfs führt sie zur Vergrößerung des Gewichts.


    ................................


    :):):):)


    hab auf der Seite zu Hetzer etwas schönes gefunden:


    http://www.pzfahrer.net/latehetz.gif


    das meinte ich mit optimaler Auslegung des Hetzers.  8)

    Edited 2 times, last by Kosmos ().


  • Hallo,
    Fertiggewicht ist ohne Munition, Betriebsstoff etc. Kampfgewicht ist das Gewicht mit dem der Panzer "in den Kampf zieht". Ist so ähnlich wie bei Flugzeugen, da wird oft Leergewicht und höchstes Abfluggewicht angegeben.
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique


  • zusätzlich Rohstoffbedarf für:
    Panther: Eisen unlegiert 33,4 t , legiert 44,1 t
    Tiger: unlegiert 44,0 t , legiert 75,8 t

  • Quote

    den Jagdpanzer Kanone und Rakete ab 1966 der Truppe zufliessen lassen.


    mein Vater hat mir gestern folgendes erzählt (passt net ganz zum Thread, findes aber erwähnenswert, kleines Anekdötchen):


    als er beim Bund war (Gebirgsraketenari.) 1979-1980, waren sie (sein Zug) im Schützengraben gelegen und so ein "klitztekleiner" Jagdpanzer ist in voller Fahrt in 3m Entfernung an ihnen vorbeigedonnert.
    Sie wurden im Graben einen halben Meter hochgeschleudert...



    Guckst du!!


    Schönen Abend

    Edited once, last by braeuti ().


  • loooool das gehört in das Reich der Märchen...


    Ich bin Leo2 gefahren... wärend meiner Dienstzeit sind einige Panzer an mir vorbei gedonnert. Ja auf Beton oder anderen festen Untergrund übertragen sich starke Vibrationen die man selbst in 3-5meter entfernung noch in den Beinen spürt. Hochgeschleudert wird da aber nix...

  • Ich habe Leo oder Gepard oder Roland über mich hin weg fahren erlebt, aber ich bin da nicht hoch gesprungen. Blieb lieber im meinem Loch und wartete die Sache ab ;)


    Raffael



  • Hallo Braeuti,


    zu dem 1/2 Meter ist wohl eher Empfindung als Realität.


    Zu dem Wiki Link da passt jawohl eher wenig.


    z.b. Der Kanonen-Jagt-Panzer kam vor dem Rak-Jg-Pz. und hatte nicht mit dem HS 30 zu tun, Gott sei Dank. ?(

    Gruss Dieter

  • Hallo,
    der HS 30 wat eine der letzten Krücken der BW. Bestellung von mehreren tausend Stück nach betrachten eines Holzmodells.
    Allerdings als die Kinderkrankheiten alle ausgemerzt waren,das war so kurz vor Ausserdienststellung, soll das vehikel gar nicht so schlecht gewesen sein.
    Das in die Luft abheben, wenn ein Panzer mit voller fahrt an einem vorbeifährt, habe ich noch nicht erlebt. Der Boden zitterte zwar ein bisschen, aber das war alles.
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • hab ja auch geschrieben das es sich um eine Anekdote handelt, selbst mir ist klar, daß außer bei einem riesigem Erdbeben du nicht "abhebst".


    Sie hatten einfach Schiss oder es war zumindetens sehr Respekt einflösend. So als kleiner Jager im Löchle und 50 to. kurz neben dir mit ebenso viel km/h.


    Der Link bezog ich auf das "Gefährt" in meinem Beitrag.


    Grüße


    (zum Glück bin ich ab Montag in Bremerhaven bei da Marine :) )

  • Hallo Leute!


    Etwas zum Bodendruck:
    Laut Spielberger 0,78kg/cm² bei 16t.
    Damit beträgt die Auflagefläche 20512,8cm², pro Kette 10256,4cm².
    Durch die etwas versetzt eingebaute Kanone trägt die rechte Kette 850kg mehr Gewicht als die linke.
    Links 7575kg -> Bodendruck links 0,74kg/cm²
    Rechts 8425kg -> Bodendruck rechts 0,82kg/cm²
    Da der Hetzer kopflastig war, kann der Bodendruck vorne rechts durchaus in der Region 0,9 bis 1,0kg/cm² liegen.


    Viele Grüße
    Ronald

  • Hallo Leute!


    Kann mir irgendwer eine ca. Größe bzw. Gewicht eines Hetzers nennen?
    Hat das Ding Halterungen o.ä. um Stahseile anzuschlagen?
    Das Bild im LDW gibt diesbezüglich nicht viel her.
    Danke vorab Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hi @ll
    Länge über alles
    -6,27 m
    Länge über Wanne
    -4,87 m
    Breite
    -2,63 m
    Höhe
    2,10 m
    Kampfgewicht
    16 to
    Abschleppösen müsste er auch haben, und zwar vorn an der Wanne in etwa Höhe Leitrad.
    Gruss
    Rene

  • Quote

    Original von Rellem
    Abschleppösen müsste er auch haben, und zwar vorn an der Wanne in etwa Höhe Leitrad.
    Gruss
    Rene


    Hallo,


    genauso ist es. Habe eben meine Fotos aus dem Panzermuseum Munster durchgesehen. Allerdings hat er offenbar auch am Heck solche Ösen, wenn ich das richtig deute (hab kein eigenes Bild dazu, aber eine Abbildung in einem Buch).


    Gruß,
    Matthias