German AA rockets with cables?

  • Hi,


    I'm reading "The Blue Arena" written by Bob Spurdle, a New Zealand fighter pilot during WW2.


    In the book he describes being on a low level anti-flak sweep over Holland in 1945 when a "cloud of rockets trailing steel cables leapt skywards from the trees"


    I've never read anything else about a rocket AA weapon being used in WW2. Can anyone else shed any light on this?


    Please help.


    Thanks!


    I didn't find the right solution from the Internet.


    References:https://forum.axishistory.com//viewtopic.php?t=39049



    Sales video marketing

  • Hi,


    here is a post from a Google Group:


    There were also several German barrage rockets known as the KZS

    (Kurzzeitsperre) - the 8.6 cm R.Ag, 15 cm Kz 1000, 21 cm RSK 1000 and

    21 cm RSK 2000.

    One incident took place early in the morning on August 18, 1943, when

    a Mosquito NF II of the 605 Sqn. piloted by Major A.W. Mack lost one

    meter of his wing together with an aileron, after it had hit a steel

    rope suspended from a parachute over Schleswig/Jagel airfield. There's

    even a picture of the a/c after it landed, with the cause of the

    damage visible.

    Other German use of cable rockets come from Holland and Norway.

    In September 1944 the 8.6 cm R.Ag. was used in Holland

    to defend the seelocks in Flushing , Veere , Wemeldinge and

    Hansweert.

    The rockets were 41.7 cm long and had a cable attached. The max.

    height was 500 m and had parachutes .

    On 8 Sept they were first used at Hansweert 12 rochets were lanched

    against a attack from 4 Thunderbolts , one aircraft attacked and flew against

    the cables and had to stop his attack and flew away with the other airplanes

    The next day 9 Sept the lock was attacked by a Typhoon who was caught

    in the cables and was crashed in the Westerschelde. According to the Adm. Ndl. this

    weapon was a success .


    Übersetzung:

    Es gab auch mehrere deutsche Raketen, die als KZS bekannt waren

    (Kurzzeitsperre) - die 8,6 cm R.Ag, 15 cm Kz 1000, 21 cm RSK 1000 und

    21 cm RSK 2000.


    Ein Vorfall ereignete sich am frühen Morgen des 18. August 1943, als

    eine Mosquito NF II des 605 Sqn. pilotiert von Major A.W. Mack einen Meter seines Flügels

    zusammen mit einem Querruder verlor, nachdem es ein Stahlseil getroffen hatte,

    das an einem Fallschirm über dem Flugplatz Schleswig / Jagel aufgehängt war.

    Es gibt sogar ein Bild des Flugzeugs nach der Landung.


    Andere Kabelsperren wurden in Holland und Norwegen eingesetzt.


    Im September 1944 wurde die 8,6 cm R.Ag. in Holland

    zur Verteidigung der Seeschleusen in Flushing, Veere, Wemeldinge und

    Hansweert eingesetzt.

    Die Raketen waren 41,7 cm lang und hatten ein Stahlseil. Die max.

    Höhe war 500 m mit einem Fallschirm daran.


    Am 8. September wurden erstmals bei Hansweert 12 Raketen gegen einen Angriff

    von 4 Thunderbolts eingesetzt, ein Flugzeug griff an und flog in die Kabel und musste

    seinen Angriff abbrechen und flog mit den anderen Flugzeugen weg

    Am nächsten Tag 9. September wurde die Schleuse von einer Typhoon angegriffen, der

    sich in den Kabeln verfing und in die Westerschelde stürzte.

    Laut der Adm. Ndl. war die Waffe war ein Erfolg.



    I hope this helps you.


    Sunninger

    Edited once, last by Sunninger: Übersetzung ins Deutsche ().

  • Hallo, Sunninger,


    eigentlich sollte es keiner Erwähnung bedürfen, daß unsere Forumssprache deutsch ist. Aber in letzter Zeit nimmt das überhand, daß Beiträge russisch, englisch oder französisch geschrieben werden, ohne eine Übersetzung mitzuliefern.


    Wir haben viele Mitglieder, die einfach solcher Sprachen nicht mächtig sind, sie nicht in der Schule gelernt haben. Und darauf ist bitte unbedingt Rücksicht zu nehmen. Denn welche Information sollen sie aus Beiträgen ziehen, wenn sie nicht gelesen/verstanden werden?


    Daher meine Bitte, dem Beitrag oben eine Übersetzung beizugeben.


    Danke + Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)