Bomberabsturz 2.12.1943 bei Weyhausen Krs. Gifhorn

  • Guten TAG;
    am Abend des 2. Dezember 1943 stürzte bei einem RAF-Angriff auf Berlin um 20 Uhr östlich der Ortschaft Weyhausen ein britischer Bomber ab. Angeblich soll es eine Stirling gewesen sein - nur hatte das BC in dieser Nacht gar keine Stirling eingesetzt.
    Ich kann diesen Abschuss auch keinem Nachtjäger zuordnen. Am nächsten kommen noch folgende Medöung infrage:
    19.55 Uhr Fw Meißner Lancaster zwischen Hannover und Braunschweig,
    19.55 h Mj. Lent "unbekannter Typ" beI Magdeburg,
    20.05 h Uffz. Dunkerbeck n. Magdeburg., Lancaster.


    Es kann natürlich sein, dass ein angeschossener Bomber noch -zig Kilometer "wegstank" , bevor er aufschlug, und ein unbedarfter Landgendarm die zerfetzten Trümmer als die einer Stirling angesprochen hat.
    Eswäre schön, wenn ich einen Hinweis auf Abschuss durch Jäger oder Flak bekommen würde.


    Beste Grüße und Dank
    Gebhard Aders

  • Hallo Gebhard,


    in Deiner Aufstellung fehlt Hauptmann Paul Szameitat 5./NJG 3, der an dem Abend in diesem Gebiet drei Lancaster abschoss:


    19:35 NÖ Hannover
    19:45 30km Ö Celle
    20:02 bei Stendal


    40 Maschinen (8,7% der eingesetzten Kräfte) verlor die RAF in dieser Nacht beim Angriff auf Berlin: 37 Lancaster, 2 Halifax und 1 Mosquito.


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo, die hatte ich auch, sind aber zu früh oder zu weit ab von dem Absturzort.
    Beste Grüße
    Gebhard Aders

  • hallo!

    Quote

    P/O. G. Ward 9 Squadron (d.2nd Jan 1944) Pilot Officer G Ward was piloting Lancaster JA711 WS-B of 9th Squadron when it was lost on Operations to Berlin on 16th of December 1943. Outbound, they crashed at Weyhausen, and all are buried in Hannover War Cemetery.


    dies ist mal der erster verlust absturz bei Weylhausen.
    Also wieder Lancaster bomber.


    usw.


    So dies ist die Liste von den Bomber squadron, wo in dem fall bei dem Air Raid auf Berlin in der Nacht von 2./3. Dezember 1943. Teilgenommen haben.


    und bei diesen weitere Flugzeuge, fehlt es ann informationnen.

    Quote

    44th. Squadron Lancaster JA700
    49th. Squadron Lancaster JB37
    157th. Squadron Lancaster JB529
    101th. Squadron Lancaster JB128
    103th. Squadron Lancaster JB403
    460th. Squadron Lancaster LM316


    aber eine weitere quelle, erteilt dies dabei für die PR Mission.


    Also dies ist mal bekannt.


    Erst am 5 Dezember flogen Short Stirling, und sie hatten dass ziel Nectarines bei den Friesen inseln zu minen.
    Und ich denke kaum, dass ein Stirling, nach dass er getroffen war, zum rückwegg, nach inneren Deutschland route benutz hatt, eher durch das freies meer zu fliegen, um England zu ereichen.


    Stirling hatten auch noch Frankreich mission.

    Grüße Gerard

    Edited once, last by leclerc ().

  • und dies weitere steht auch fest für die Stirling bomber.

    Quote

    "Ein möglicher Grund, warum die Besatzung von Sgt Gledhill so früh in ihre Einsatztour geschickt wurde, könnte die Auflösung der No.623 Squadron am 6. Dezember 1943 gewesen sein. No.623 Squadron wurde im August 1943 aus der No. 218 Squadron gebildet Bei der Auflösung des Geschwaders wurden einige ehemalige Geschwaderbesatzungen auf Nummer 218 zurückversetzt, ein weiterer Faktor war, dass die Verluste der No.218 Squadrons nur zwischen dem 1. Dezember 1943 und dem 1. Februar 1944 außergewöhnlich niedrig waren Eine Mannschaft war verloren, was bedeutete, dass das Geschwader sein komplettes crew- und Ersatzteil-Team hatte. Zum Glück nahmen die mit Stirling ausgerüsteten Geschwader der Gruppe Nr. 3 nicht am Blutbad über Berlin teil, sondern an die mit Avro Lancaster ausgerüsteten Geschwader von Dezember 1943 bis Februar 1944 Nr. 514 Squadron verloren ich glaube 12 Besatzungen.Auf dem 21. / 22. Januar Angriff auf Berlin 514 verlor Sqdn 4 Crews in einer Nacht.Ich fühle, dass es eine Kombination ist von 218 hatte zu viele Mannschaften und Verluste, die durch Nr. 514 erlitten wurden, der Sgt sah Gledhill bekannt gegeben. "


    Also der Verlusst von diesem Stirling, zwischen dem 1. Dezember 1943 und 1. Februar 1944, wurde nicht in dem Raum von Berlin Abgeschossen.


    Und warum Berlin zu diesen zwei Datum? warum nicht von dem Bomben angriff auf Leipzig der 4. Dezember 1943?


    Denn nach deine Uhrzeit angabe, dies könnte dann schon bei dem Rückflug zeit sein.


    und weiter noch:


    So sogar bei den SOE Missionen, gab es kein verlusst von Stirling bevor dem 10 Dezember 1943.
    und die weitere Stirling, anfang dezember 1943, wurde alle von den operationen herausgezogen, um nur noch, Minen oder SOE odere weitere aufgaben zu erledigen.

    Grüße Gerard

    Edited once, last by leclerc ().

  • Hallo,


    P/O. G. Ward 9 Squadron (d.2nd Jan 1944) Pilot Officer G Ward was piloting Lancaster JA711 WS-B of 9th Squadron when it was lost on Operations to Berlin on 16th of December 1943. Outbound, they crashed at Weyhausen, and all are buried in Hannover War Cemetery.


    Abschuss gegen 03:10 Uhr, möglicherweise durch Heinrich Pz. Sayn-Wittgenstein und Fritz Ostheimer, Stab NJG 2.


    http://aircrewremembered.com/ward-geoffrey.html


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Danke für die Antworten!
    Es könnte durchaus sein, dass die Luftgaumeldung hinsichtlich des Datums einen Fehler enthält. Es wäre doch schon sehr merkwürdig, wenn bei einem so kleinen Kaff zwei Bomber zu unterschiedlichen Tagen/Nächten abgestürzt wären.
    Beste Grüße
    Aders

  • und so, war ich weiter noch gierig, ob ich nicht ein stirling finde in den Berichte:


    Nah denn! Major Lent Stab NJG 3. um 20:20 am Abend des 2 Dez./1943 ein Stirling Sw von Berlin.


    Zwei weitere Stirling, wurden noch in diese Nacht Abgeschossen, aber nicht um diese Uhrzeit.


    Und weitere Abschüsse, sowie diesen von 30km von Celle war ein Lancaster. Um 19:45 von dem Hauptmann Szameitat sowie Stendal und Hanover Abschüsse
    und die weitere Abschüsse findest du hier in diesem Buch.
    https://books.google.fr/books?id=_AP4QkYQZY8C&pg=PA132&lpg=PA132&dq=Meißner+december+1943&source=bl&ots=6384Xj3s3L&sig=ZOkLcGu-jIHy3hoj8Pr5c6FIPHw&hl=fr&sa=X&ved=0ahUKEwjVsdTc34fZAhUBNxQKHQZrDlAQ6AEIOzAG#v=onepage&q=Mei%C3%9Fner december 1943&f=false


    Also von wo stammen diese Stirling?
    Wo weiter noch bei der Zweite Angriff beteiligt gewesen waren???? um 03:00 uhr Früh.


    Also in jedem fall, SW von Berlin bis zu Gifhorn in einem Flugzeug per 300km/st. diese entfernung, konnte ein flieger noch leisten in dem Fall, dass er Anngeschossen ist.

    Grüße Gerard

  • Hallo Gerard,
    "und so, war ich weiter noch gierig, ob ich nicht ein stirling finde in den Berichte:


    Nah denn! Major Lent Stab NJG 3. um 20:20 am Abend des 2 Dez./1943 ein Stirling Sw von Berlin"


    In den Meldungen, die beim "General für Auszeichnungs- und Disziplinarwesen" eingegangen sind, hatte Lent keine Stirling, sondern ein "unbekanntes" Flugzeug gemeldet.
    Beste Grüße
    #Gebhard Aders.

  • Moin
    Ist das Weyhausen zwischen Gifhorn und Wolfsburg gemeint?
    Da bin ich heute zufällig. Und könnte vor Ort irgendetwas nachsehen. Friedhof etc.
    Einfach schreiben.


    lg Justus

  • Guten Abend,
    ja, das ist das Nest!
    Vielleicht ist was im Totenregister der Pdarre zu finden?
    Gruß und Dank
    Gebhard Aders

  • Moin,
    Ich musste schon am Ortseingangsschild eine Vollbremsung hinlegen, um nicht das Nest zu verpassen. Sieht alles nach Neubaugebiet für VW-Sklaven aus. Ich konnte so auf die Schnelle keine Hinweise finden. Muss beim nächsten Mal den Dorfältesten aufstöbern...


    lg Justus

  • Danke Justus,
    ich fürchte nur, der "Dorfälteste" ist so jung, dass er von den damaligen Ereignissen nichts mitbekommen hat.
    Wo könnte der nächstgelegene Friedhof gewesen sein, auf dem damals eine Erstbestattung stattgefunden haben könnte?
    Beste Grüße
    Gebhard Aders

  • Hallo
    Am 1./2.1.1944 fand ein Absturz bei Weyhausen statt. Wie leclerc schrieb, handelte es sich um die Lancaster JA711. Am 2./3.12.1943 stürzte ebenfalls eine Lancaster in dieser Gegend ab und zwar die LM301 bei Wasbüttel. Das liegt alles nicht weit auseinander. Stirlings waren in diesem Zeitraum und in dieser Gegend nicht im Einsatz.
    Gruss, Rene

  • Chat?

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • ...oder unverschämt den Mitgliedern des Forums gegenüber, die sich an die Regeln halten....

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!