Informationen über Goßvater

  • Guten Abend liebe Mitglieder des Forums,


    wie bestimmt einige hier, bin ich auf der Suche nach Informationen über meinen Großvater.


    Karl Ruppert


    Er war wohl 1941 in Paris, 1942 in St. Brelade auf Jersey und später bis zur seiner Beschädigung in Kertsch auf der Insel Krim . Er war Kradmelder laut Erzählungen.
    Auf dem Besitzzeugnis in Gold steht, dass er bis zur Verwundung Obergefreiter
    1. Grenadier Regiment 186 war.
    Ich habe viele Bilder in seinem
    Album gefunden, die ich
    Jersey, Paris & Kertsch zuordnen kann.



    Jedoch fehlt mir die Feldpostnummer und weitere Informationen.
    Eine Anfrage bei WASt habe ich gestellt,
    sowie das Buch „Britische Inseln unterm Hakenkreuz“ bestellt.


    Vielleicht kann mit hier jemand noch ein bisschen weiter helfen.


    Lieben Gruß,
    KGLR

    Files

    • IMG_1259.JPG

      (329.4 kB, downloaded 5 times, last: )
  • Hallo!


    Zuerst einmal herzlich willkommen hier im Forum! :thumbsup:


    Mit dem Besitzzeugnis in Gold meinst du vermutlich für das Verwundetenabzeichen?


    Hast du Bilder, die du uns hier zeigen möchtest? Vielleicht finden wir ja noch ein paar Hinweise.


    Zum Infanterie-Regiment 186 findest du hier was: KLICK. Das Regiment war der 73.Inf.Div. unterstellt, somit dürfte das mit Kertsch hinkommen.


    Grüße
    Sven

  • Hallo KGLR und Willkommen


    Die Feldpostnummer müßte die 10153 B gewesen sein.


    Grüße Thomas

    Files

    • FPN.PNG

      (25.67 kB, downloaded 101 times, last: )
  • Hallo KGLR ,


    hier ist die Feldpostnummer:
    10153
    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab I Infanterie-Regiment 186,


    (28.4.1940-14.9.1940) Stab I u.1.-4. Kompanie Infanterie-Regiment 186,


    (1.8.1943-23.3.1944) 3.2.1944 Stab I u. 1.-4. Kompanie Grenadier-Regiment 186.
    siehe hier:


    http://www.lexikon-der-wehrmac…terieregimenter/IR186.htm
    http://www.lexikon-der-wehrmac…nadieregimenter/GR186.htm
    http://www.lexikon-der-wehrmac…nteriedivisionen/73ID.htm


    das passt alles mit den Daten der 73.ID, bis auf Jersey, meines Wissens war die 73.ID als Besatzungtruppe nur im Elsaß und ab März 1941 als Lehrtruppe in Rumanien.
    Wahrscheinlich war er noch in einer anderen Einheit.


    Gruß, Lemmy


    PS: Ein Vorname als Anrede wäre nicht schlecht.

  • Guten Morgen,
    vielen Dank für die schnellen Informationen.
    Noch(!) kenne ich mich gar nicht aus, ich bin also ein absoluter Neuling auf diesem Gebiet. Werde also auch etwas länger brauchen bis ich mir dies durchgelesen und verstanden habe.
    Gerne stelle ich alle Bilder ein, die ich habe. Vielleicht findet ihr ja auch Interessantes darauf.


    edit: die Anhänge sind zu groß. Ich muss mich erst schlaumachen, wie ich dies ändern kann.


    Mit liebem Gruß
    Lisa

    Files

    • IMG_1274.JPG

      (289.52 kB, downloaded 80 times, last: )
    • IMG_1273.JPG

      (383.62 kB, downloaded 79 times, last: )
    • IMG_1268.JPG

      (289.85 kB, downloaded 75 times, last: )
    • IMG_1287.JPG

      (355.63 kB, downloaded 78 times, last: )
    • IMG_1285.JPG

      (275.6 kB, downloaded 95 times, last: )

    Edited 2 times, last by KGLR ().

  • Hallo Lisa
    ist Dein Großvater nach seiner Beschädigung am 27.2.1944 als Soldat "ausgemustert" worden?
    Er erhielt bereits für seine " erstmalige Beschädigung" das VwAbzeichen in Gold, was nach "nur" einmaliger Verletzung nur bei schwerster Beschädigung - zB Verlust des Augenlichtes- verliehen wurde.


    Beste Grüsse
    Ingo

  • Hallo Ingo,
    mein Großvater erzählte meinem Vater, dass es sehr kalt war und er Stunden- vielleicht auch Tage in einem Graben still liegen musste. Dabei erlitt er starke Erfrierungen an den Beinen, die er später amputiert bekam. Er durfte/musste danach nachhause.


    Was mir gerade noch einfällt.
    Er arbeitete zudem noch als Schneider.


    Liebe Grüße,
    Lisa

  • Hallo Lisa


    Willkommen im Forum.


    Wie wäre es die Bilder über Dateianhang ins Forum zu stellen? Nachteil der Picupload-Dienste ist, daß die Bilder nach einiger Zeit verschwinden, somit wird Thema ziemlich
    zerrisen, wenn zu den Bilder Beiträge geschrieben wurden.
    Schau mal hier, dort ist auch erklärt wie man Bilder verkleinert. Pro Bild sind 400KB drin.
    Vielleicht die Bilder nummerieren, so sind Fragen zu Bilder einfacher.

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Hallo Uli,
    ich werde mich heute Abend an den Pc setzen und dies hier direkt in den Thread einsetzen.
    Danke für die Info.


    Besten Gruß,
    Lisa

  • Hallo Lisa


    danke für Deine Mühen, würde dann diesen ellenlange Post mit den Bilder ins Gelöschte packen.
    Wenn Hilfe nötig, einfach melden.

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Hallo Lisa ,


    gerne bin ich dir mit Informationen zur 73.ID behilflich.
    Mein Opa war im IR 170 der 73.ID und ich habe einiges an Literatur und Info.


    Grüsse vom Rhein
    Markus

  • Guten Abend Lisa,


    ein Verwandter von mir,war ebenfalls beim Stab des III. Bataillons des IR 186. Er war dort Unteroffizier und Funker. Leider 1943 gefallen.
    Der Wehrpaß sowie seine Orden befinden sich in meinem Besitz. Wenn du die offiziellen im Wehrpaß aufgeführten Schlachte/Kämpfe wissen willst bis 1943 , dann schau mal hier,
    Divisionsgeschichte 73. ID


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria
    P.S. Auf Jersey war er nicht, weil er vorher beim IR 46 war.

    Edited 4 times, last by Eumex ().

  • Guten Abend,
    ich habe nun endlich die Zeit gefunden die Bilder auf den PC zu kopieren und zu verkleinern.
    Anbei nun in 5er Schritten.


    Ich wäre dankbar über jede Information.


    Mit besten Grüßen,
    Lisa

  • Guten Abend Lisa,


    recht "klein" geraten, die Bilder.
    Alle um die 100 kB, möglich wären 400 kB.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Abend Thomas,
    danke für deinen Hinweis. Ich habe die Größe nochmals geändert.



    Ein paar Fragen zu den angehängten Bildern.


    Warum trug hier, in Bild drei zu sehen, mein Großvater eine weiße Uniform?
    Des Weiteren würde uns interessieren, warum er oft auf den Bildern einen Anzug trug, obwohl alle anderen in Uniform waren.
    Könnte es dafür einen Grund geben?
    Liebe Grüße,
    Lisa

  • Guten Abend Lisa,


    bei der weißen Uniform ,handelt es sich um die normale Wehrmachts-Drillich Uniform.
    Einfach mal bei Goggle unter wehrmacht Drillich suchen..


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

  • Grüß Dich Eumex,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Anbei weitere fünf Bilder.
    Grüße Lisa

  • Anbei noch eine weitere Frage.
    Was bedeutet das Ärmelabzeichen mit der Nummer 255?
    Grüße