Nachforschung über meinen Urgroßvater

  • Hallo!


    Ich bin auf der Suche nach Informationen über meinen Urgroßvater. Ich befasste mich nun schon länger mit seinem Leben, kann aber über seine Kriegszeit nicht all zu viel herausfinden.


    Er hieß Andreas Walkner, geb.: 1926


    Er wurde 1943 von der SS eingezogen (gegen seinen Willen). Anscheinend war er anfänglich in Dachau stationiert und musste KZ-Häftlinge Überwachen. Ich weiß nicht wo er seinen Arbeitsdienst geleistet hat. Er war anscheinend in der 6. Armee, jedoch glaube ich nach genaueren Nachforschungen, dass er eher zur 12. SS Panzer-Division der SS Hitlerjugend gehört hat. Mehr dazu weiß ich leider nicht.


    Ich bin jetzt neu hier und weiß noch nicht wirklich ob ihr mir weiterhelfen könnt. Aber falls jemand hilfreiche Tipps oder gar Informationen hat, wäre ich sehr dankbar!


    Alles Liebe,
    Sabl

  • Hallo Sabl,


    recht herzlich Willkommen im Forum.


    Die erste Anlaufstelle für Informationen für Wehrmachtsangehörige sollte die Deutsche Dienststelle in Berlin sein. Hier bekommst Du reichlich Informationen von Wehrmachtsangehörigen, falls vorhanden. Die Auskunft ist Kostenpflichtig und dauert leider zur Zeit bis zu 2 Jahre.


    Link: https://www.dd-wast.de/de/startseite.html


    Gruß
    Lothar

  • Hallo Sabl,


    hat dein Urgroßvater den Krieg überlebt? Falls er gefallen ist, kontaktiere die Kriegsgräberfürsorge. Mit ein paar persönlichen Angaben zum Gefallenen bekommst du relativ schnell eine Information zu seiner Einheit. Sollte er überlebt haben und ist vielleicht in Russland in Gefangenschaft gewesen, dann ist das DRK eine Option für dich. Von dort kannst du dir die Akten zur Gefangenschaft anfordern...auch das geht im Gegensatz zur WASt Anfrage relativ schnell.


    VdK: http://www.volksbund.de/home.html


    DRK: https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg


    Die Anfrage bei der WASt würde ich trotzdem stellen, trotz Wartezeit lohnt sich das fast immer.


    Gruß


    Stefan

    Suche sämtliches Bildmaterial der 8.Infanterie- / Jägerdivision.

  • Hallo Stefan, Hallo Lothar!


    Danke für die Informationen. Ja mein Urgroßvater hat überlebt, jedoch verstarb er leider vor ein paar Jahren. Ich setzte mich jetzt vermehrt mit dem Familiengedächtnis auseinander und mir ist aufgefallen, dass er nie über diese schlimme Zeit sprechen wollte. Deshalb wollte ich genauer Nachforschen.


    Ich bin aus Österreich, bekomme ich da trotzdem die Informationen aus Deutschland?
    Kann ich beim Suchdienst des Roten Kreuzes auch anfragen, auch wenn er Heimkehrer war?


    Alles Liebe und danke für eure Hilfe,


    Sabl

  • Hallo,


    es spielt keine Rolle von wo dein Opa war, der Suchdienst sollte Unterlagen zu deinen Opa in der Gefangenschaft haben, auch ist es uninteressant für den Suchdienst ob er Heimkehrer war.Das Einzigste was du dafür benötigst ist der Vor und Nachname und das Geburtsdatum deines Opas.


    Schöne Grüße aus Südtirol


    Reinhard

    Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division

  • Hallo,



    Er wurde 1943 von der SS eingezogen (gegen seinen Willen). Anscheinend war er anfänglich in Dachau stationiert und musste KZ-Häftlinge Überwachen.


    Die Gedenkstätte des KL Dachau unterhält ein eigenes Archiv mit Unterlagen zur Lagerverwaltung, evtl. ist auch dort noch weiteres zu finden (Personalunterlagen?): http://www.kz-gedenkstaette-dachau.de/archiv.html



    Ich bin aus Österreich, bekomme ich da trotzdem die Informationen aus Deutschland?


    War Dein Urgroßvater ebenfalls Österreicher? Zu einer Kriegsgefangenschaft könnten möglicherweise auch Unterlagen beim Ludwig-Boltzmann-Institut zu finden sein: http://bik.ac.at/
    Weitere Suchmöglichkeiten siehe auch hier: http://www.forum-der-wehrmacht…/12-Grundlagen-zur-Suche/


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited 2 times, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo allerseits!


    ... Er war anscheinend in der 6. Armee, jedoch glaube ich nach genaueren Nachforschungen, dass er eher zur 12. SS Panzer-Division der SS Hitlerjugend gehört hat. Mehr dazu weiß ich leider nicht ...l


    Wie kommen diese Ergebnisse zustande? Welche Quelle für die Nachforschungen? Gibt es von deinem Urgroßvater ggf. noch Unterlagen? Feldpostbriefe? Urkunden? Fotos oder ggf. sonstige Dokumente? Alles könnte hilfreich sein ...


    Grüße
    Sven