Pionierbataillon 19 - Kessel von Minsk 1944

  • Hallo Zusammen,


    ich suche nach Infos über die Einheit meines Grossvaters.
    Mein Großvater ist 1944 in Gefangenschaft geraten und nicht heimgekehrt.
    Mein Großvater war Fahrer bei der Brückenkolonne des Pionierbataillons 19.
    Ich habe bisher die WASt angeschrieben und auch Infos aus Moskau über die Gefangenschaft erhalten.


    Wir haben einen alten Brief des Stellvertretenden Kollonnenführers HFw Cramer? vom 14.08.1944 mit der Feldpostnummer 01215 wonach mein Grossvater am 30.06.1944 bei den Absetzbewegungen an der Beresina "vermisst und wahrscheinlich in Feindeshand gefallen" sei.
    Dem entsprechend lautet auch die Auskunft der WASt: "vermisst 30.06.1944, Beresino/UdSSR). Am gleichen Tag wurde er auch noch zum Obergefreiten befördert.
    Uber das Suchreferat-Moskau hatte ich in Russland angefragt und die Auskunft erhalten, dass mein Großvater erst am 30.08.1944 bei Woronowo in Litauen gefangengenommen worden sei.


    Nach den im Internet verfügbaren Infos war das Pionierbataillon 19, später Panzer-Pionierbataillon 19 den gesamten Krieg der 19. Panzerdivision unterstellt. Diese befand sich jedoch vom 28.5. bis 8.7.1944 zur Auffrischung und Ruhe in Holland und griff dann in den Kampf um die Weichsellinie ein.
    Kann es sein, dass das Pionierbataillon 19 oder Teile davon gar nicht Holland waren?


    Mein Großvater wurde offensichtlich mit seiner Einheit im Kessel von Minsk eingeschlossen. Es wurde dann vermutlich im Juli und August wohl versucht, sich bis zu den deutschen Linien durzuschlagen, wobei es dann erst am 30. August zur Gefangennahme kam.
    Hat jemand Infos über den Kessel vom Minsk und ob Teile des Pionierbataillons 19 dabei waren?
    Über Antworten würde ich mich freuen.


    Fritz

  • Hallo Fritz
    willkommen im Forum. Es müßten aber mehr Informationen zu Deinem Großvater von Dir kommen. Es ist der Name, Geburtsdatum, wann eingezogen, wo usw. sehr hilfreich.Auch Unterlagen der WAST können eingestellt werden, aber Bitte MA und tel.Nr. unkentlich machen. Sollten Fotos vorhanden sein stelle sie Bitte ein. Es gibt etliche User im Forum deren Väter und Großväter in dem Pz.Pi.Btl. 19 waren. Da mein Vater auch im Pz.Pi.Btl. 19 befinden sich im Familienbesitz viele Fotos aus West- u. Ostfeldzug. Es gibt ein Buch zum Pz.Pi..Btl.19 von Leonhard Kilian.Unter Sonstiges, sowie Personen und Biographien gibt es aktuelle Threads zum Pz.Pi.Btl.19 mit Fotos des Stabes bzw. zum Fotografen Wachmeister Schnute AR19.
    MfG
    Dietrich

    Edited once, last by babsie ().

  • Hallo Fritz,
    am 21.7.1944 wurde die Herstellung der erforderlichen Einsatzbereitschaft im Mittelabschnitt für Teile der 19. PzD angeordnet. Andere Teile der 19. PzD warteten in Ostpreußen noch auf die erforderliche Ausstattung mit Waffen und Geräten.
    Quelle: Rolf Hinze, Ostfront-Drama 1944, Rückzugskämpfe der Heeresgruppe Mitte" Motorbuchverlag Stuttgart, 4. Auflage 1997.
    Minsk wurde am 11. 7.1944 von den Sowjets erobert.


    Gruß
    Winfried

  • Hallo Dietrich, Hallo Winfried,
    vielen Dank für Eure Hinweise.
    Insbesondere das Buch von Leonhard Kilian wäre sehr interessant. Wisst Ihr, wo man das bekommen kann? Im Buchhandel oder in Bibliotheken habe ich es leider nicht finden können.


    Ich habe die Threads mal durchgeschaut und bin da bisher auch nicht weitergekommen.
    Mein Großvater Gustav Hennies, geb. 1909 hat wohl am 30. Juni 1944 in Beresino/UdSSR den Kontakt zu seiner Einheit, der Brückenkolonne B, Panzerpionierbataillon 19 verloren.


    Nach der Kriegsgefangenenakte, die ich jetzt bekommen habe, wurde er schon am 30. Juli 1944 in Woronowo/Litauen gefangenen genommen. Die Angaben des Suchreferats Moskau waren also nicht korrekt.


    Bisher konnte leider ich keine Hinweise finden, dass die Brückenkolonne B allein, oder andere Teile des PzPi 19 im Kessel von Minsk und beim Übergang über die Beresina mit dabei waren.
    Mein Großvater hat auch die Einheit nicht gewechselt.
    Das Schreiben an meine Oma vom 14. August 1944 ist von der Dienststelle 01215, also der Brückenkollonne B/PzPi 19.
    Die WaSt hat zwar vom „Bau-Pionier-Bataillon 19“ geschrieben, ich gehe hier aber von einem Schreibfehler aus.


    Hier ein paar Unterlagen und Fotos.
    Ich habe auch noch etliche andere Fotos, die ich später einscannen werde.Vielleicht fällt Euch oder anderen Foristen etwas auf:
    Viele Grüsse
    Fritz

  • Hallo Fritz
    das Buch von Leonhard Kilian wird sicherlich nur übers Antiquariat zu erhalten sein. Eine Fernausleihe wäre sicher auch denkbar. Aus meiner Sicht befasst es sich mehr mit der 2. Kompanie. Preislich etwa um die 100.- Euro.
    MfG
    Dietrich

  • Hallo Fritz,


    ich glaube du gehst bei deiner Suche in die falsche Richtung.


    Du musst nach Brückenkolonne B (mot) 19 suchen.
    Das passt auch zu der Feldpostnummer des Briefes.


    Dies hat mit der Brückenkolonne K (mot) 19 des Panzer-Pionier-Bataillon 19 nichts zu tun!


    Brücko1.JPG


    Auch passt die 19. PzDiv. Sommer 1944 nicht zu Minsk - diese war in den Niederlanden zur Auffrischung.




    Wie du sehen kannst passt auch die Auffüllung durch die 1./405 Brückenkolonne im August 1944


    Die Brücko B (mot) 19 unterstand im Juni 1944 unmittelbar der Heeres-Gruppe Mitte.


    Passt auch zu Barissow


    Brücko.JPG

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hallo zusammen,


    das mit dem Buch von Kilian dürfte über das Panzer-Pionier-Bataillon 19 dürfte über eine Fernleihe bei "deiner Bücherei des Vertrauens" nicht klappen. Es war mir trotz diverser Suchstrategien nicht möglich das Buch in einer öffentlichen Bücherei zu lokalisieren. Im Buchhandel bzw. Antiquariat findet sich das Buch - Preis nicht ganz 100 Euro ... Also,schon ´ne kleine Investition.


    Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • Nochmal vielen Dank für eure Tipps.


    Matthias; Gibt es einen schriftlichen Beleg welchem Verband die Brückenkolonne B 19 Anfang Juli 1944 unterstand?
    Ich habe nach Deinem Hinweis inzwischen herausgefunden, dass die Brüko B (mot) ab 8. Marz 1941 ausgegliedert und als Heerestruppe geführt wurden.
    Was ist das für ein handschriftlicher Beleg, den Du eingestellt hast?


    An Denys nochmal vielen Dank für die Recherche nach dem Buch. Ich denke jetzt, dass das Buch über das Bataillon wohl nicht viel helfen wird, wenn die Brüko B ausgegliedert war.


    Brüko B (mot) 19 war dann wohl tatsächlich im Kessel von Minsk.
    Nach der Vermisstenbildliste des DRK (Band FT Seite 57) beziehen sich fast alle Vermisstenfälle der Brüko B 19 auf Beresino oder Minsk, Mein Opa ist auch dabei - allerdings ohne Bild.
    https://www.drk-suchdienst.de/…ldlisten-%E2%80%93-online


    Es ist wirklich toll, was man in so kurzer Zeit über das Internet alles herausfinden kann.
    Der Hintergrund für meine Recherche ist, dass mein Sohn mit dem Material über meinen Großvater eine Projektarbeit in Geschichte schreiben will. Da kommt es dann auf die Belege an.
    Viele Grüße
    Fritz

    Edited 4 times, last by Ztirf ().

  • Hallo Fritz,


    ein paar Informationen habe ich nocj gefunden, es ist zwar nicht viel aber immerhin.


    Der Zeitaufwand dafür war schon enorm ca. 6 Stunden um in meinem Archiv hierzu etwas zu finden.
    Die Quellen sind verschiedene Kriegsgliederungen von H.Gr., A.O.K und A.K.
    Die vermutlich entscheidenden Seiten der jeweiligen Armee-Pionier-Führer liegen mir leider nicht vor.


    Unterstellt war die Brücko B 19 folgenden Einheiten:


    14.07.1941 - 3.PzArmee unterstellt
    23.07.1941 - 3.PzArmee unterstellt
    05.09.1941 - 9.Armee unterstellt
    29.08.1941 - 9.Armee unterstellt
    23.10.1941 - 4.Armee unterstellt
    28.10.1941 - 4.Armee unterstellt
    24.12.1941 - 4.Armee unterstellt
    14.08.1942 - 4.Armee unterstellt
    27.09.1943 bis ca. 13.10.1943 - XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt (mit Kgf.Bau-Abt. XXVII, Brüko I./405 und 3./Br.Bau-Batl. 548) unterstellt
    --- eine Lücke wo die Einheit nicht genannt wird
    26.10.1943 - XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt
    04.11.1943 - XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt
    22.11.1943 - bis Anfang Dezember 1943 XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt
    --- eine Lücke wo ich keinen Hinweis gefunden habe
    16.07.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt
    04.08.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt
    24.08.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt
    06.09.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt
    06.10.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt
    07.12.1944 - Heeres-Gruppe Mitte unmittelbar unterstellt


    Was ist das für ein handschriftlicher Beleg, den Du eingestellt hast?


    Dieser Hinweis stammt ebenfalls aus einer Kriegsgliederung, Anbei dann die ausfürlichere Variante die ich gefunden habe (NARA 78-141)


    Brücko.JPG Brücko1.JPG Brücko.2.JPG


    Quellen: mehrer Nara T78,T311, T312, T313,. T314

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hallo Matthias,
    Vielen herzlichen Dank für Deine Mühe. Ich denke, ich weiß jetzt wo ich weitersuchen muss: XXVII Armeekorps und unterstellte Verbände.
    Auch wenn wenn beim 1. Halbjahr eine Lücke ist, gehe ich auch wg. der anderen Indizien davon aus, das Brüko B19 bei Orscha mit dabei war. Du hast mir sehr geholfen.
    Viele Grüsse
    Fritz

  • Hallo Matthias,
    Kannst Du mir dafür die Quelle angeben:


    "27.09.1943 bis ca. 13.10.1943 - XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt (mit Kgf.Bau-Abt. XXVII, Brüko I./405 und 3./Br.Bau-Batl. 548) unterstellt"


    Mein Sohn setzt bei seiner Arbeit am 22.06.1944 an und beschreibt ab da den Weg in die Gefangenschaft. Dann die Zustände in der Gefangenschaft, den Rücktransport Oktober 1945 und die möglichen Sterbeorte Brest oder Frankfurt /Oder. Wenn die Arbeit in einigen Wochen fertig und benotet ist, werde ich sie auch ins Forum stellen.
    Viele Grüsse
    Fritz

  • Hallo Fritz,


    "27.09.1943 bis ca. 13.10.1943 - XXVII. A.K. Pionier-Regiment-Stab z.b.V. 10 unterstellt (mit Kgf.Bau-Abt. XXVII, Brüko I./405 und 3./Br.Bau-Batl. 548) unterstellt"


    27.09.1943.JPG


    Quelle: 314-781


    Wenn du Angaben suchst benörigst du folgende Quellen:


    Quelle.JPG Quelle1.JPG


    Hier mal noch ein paar Gliederungen wo die Unterstellungen zu finden sind:


    16.12.1941 16.12.1941.JPG
    21.12.1941 21121941.JPG
    03.10.1943 27.09.1943.JPG


    Fehlbestand an Personal 12.04.1943


    12.04.1943.JPG


    Und hier mal ein Kartenauszug vom 30.07.1944 (Beresino)


    30.06.1944 Brücko 19.JPG


    So jetzt habe ich ca. 40.000 Seiten zur Brücko B 19 "abgeklappert", mehr habe ich derzeit nicht finden können, möchte "meine eigentliche Arbeit" gern weiter machen, andere User haben diese Quellen ebenfalls. ;)

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hallo Matthias,
    nochmal vielen herzlichen Dank für die wertvollen Infos.
    Ich werde in den nächsten Tagen noch weitere Fotos hochladen.
    Viele Grüße
    Fritz