SS-Totenkopfring

  • Hallo Wirbelwind,


    zu Deinen TK-Ring -Fragen:
    Ursprünglich wurde er nur an SS-Angehörige (unabhängig vom Rang) mit einer SS-Mitgliedsnurmmer bis 5000 verliehen.
    Im Laufe der Zeit wurde er auch den Absolventen der Junkerschulen verliehen; im Weltkrieg auch sonstigen SS-Führern und SS-Mitgliedern bei der Polizei.


    Interessant noch, dass der Ring vom Okkultisten,Scharlatan und alkoholkranken SS Brigadeführer Karl Maria Wiligut entworfen wurde.
    Dieser "Esoteriker" der angeblich von den germanischen Göttern, den Asen, abstammte, hatte seit 1933 durchaus "okkultischen" Einfluss auf Himmler.
    Unter dem Namen "Karl Weisthor" war er maßgeblich an der Entwicklung von SS-Rituale (zB. Ehezeremonien, Sonnwend-und Julfeiern, Kindstaufen etc.)
    beteiligt.


    Beste Grüße
    Ingo

  • Hallo Thomas,


    wie wäre es zum Einstieg hiermit: Aufgaben der Angehörigen der Allg.SS


    Weiter gibt es zahlreiche Threads rund um die Allg.SS, alles da im Forum.


    diese Übersicht kommt mir sehr harmlos vor. Ich verstehe nicht die Zusammenhänge, die allgemeine SS basiert auf 100.000 Mann die nur mit Familienbetreunug und der Auszahlung von Erntebeiträgen beschäftigt waren? Die bei der Entnazifizierung dann womöglich als gering belastete Beamte mit oder ohne Ring durchgingen?
    Ich brauche immer Strukturen oder Diagramme um jemanden in einem System einzurodnen. ZB. Heeresgruppe -> Korps / Armee -> Division mit General -> Bataillon -> Hauptmann -> Infanteristen oder Feldjäger
    Oder gab es das Muster in der Form nicht und alle wechselten ständig kreuz und quer. Von der Heimatverwaltung hin zum KZ-Kommandanten oder Ordnungspolizisten? Von einem Tag auf den anderen vom Verwalter zum Vollstrecker? Von daher kann ich die Anmerkung des Users Cabrons etwas nachvollziehen. Es fehlt mir das Machtverständnis und der Standort im großen Haus der Himmlerschen SS. Was war in der Organisation eigenständig wie Luftwaffe und Marine und was waren beliebige Gruppierungen unter gleicher Führung. Wie Panzer- und Infanterie-divisionen in einer Armee


    Viele Grüße
    Malte

  • Guten Abend zusammen,


    interessant welch Interesse an der Allg.SS durch diesen Totenkopfring geweckt wurde.


    Malte,
    ich soll dir jetzt, in diesem verkorksten Thread, die Entwicklungsgeschichte der SS näher bringen?
    Ich "arbeite" seit Jahren daran und habe selbst große Lücken....klar könnte ich auf Fragen antworten, wenn ich es denn weiß.


    Da dir offensichtlich die Basics zur SS fehlen, möchte ich dir zu Anfang folgenden Thread zu lesen geben,
    wurde auch wieder abgeschweift, enthält aber wertvolle Infos:


    http://www.forum-der-wehrmacht…?postID=421455#post421455


    Cabron mag hier erkennen, das der Thread "Aufgaben der Allg.SS" von einen ArGe-Mitglied angeleiert wurde.
    Zudem bin ich mir sicher, dass dieser Thread nicht dazu taugt um weitere Fragen zur SS zu klären.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas.
    :thumbsup: , Und mehr braucht man sich auch nicht mehr dazu äußern. Sonst nimmt es Überhand. Irgendwie, glaube ich, war doch das Anfangsthema: Totenkopf- Ringe. Und wo sind wir jetzt angelangt ?????????
    Finde es echt langsam lächerlich ;(


    Lg Andre

  • Guten Abend zusammen,


    Andre,
    du musst mir nicht hinterher wischen, ich habe alles im Griff.
    Wenn Mitglieder des Forums Fragen haben...auch abseits des Totenkopfrings, dann kann sowas niemals "lächerlich" sein.
    Und ob ich mich "mehr" dazu äußere, nun ja, das ist wohl meine Sache....oder willst du mir vorsagen, wann ich etwas sagen darf und wann nicht?
    Dolles Ding, ehrlich!  8)


    Ich habe oben meine Bereitschaft signalisiert zu helfen, Fragen zu beantworten, die ich aufgrund meines Wissenstands beantworten k a n n.


    Ich habe nur bemängelt, angemerkt, das dieser Thread wohl kaum dafür geeignet sei.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,
    ich habe dir nicht hinterher gewischt, wie du dich ausgedrückt hast. Warum sollte ich auch und steht mir auch gar nicht zu !!!!
    Habe mit lächerlich lediglich das allgemeine abgleiten vom eigentlichem Thema gemeint und wollte damit bestimmt niemanden bevormunden oder sonst etwas damit bezwecken.
    Also ruhig Blut und trotzdem danke für deine Info.
    Frohes Schaffen noch und ein schönes Wochenende allen.


    LG Andre

  • Hallo Ingo,
    danke für Deine Infos zu den Totenkopfringen. Himmler war für das Okkultische sehr empfänglich. In Erinnerung ist mir in diesem Zusammenhang, dass er sich als Reincarnation von Heinrich IV sah und das ganze Brimborium darum in Quedlinburg oder die Thule-Gesellschaft.
    MfG Wirbelwind

  • Hallo,
    bitte gestattet mir zuerst einen Hinweis in eigener Sache. Ich bin weder Experte bei Sachfragen zur Allgemeinen SS noch ein Experte für die Totenkopfringe. Allerdings sind mir bei meiner Suche in diversen Landesarchiven mehrmals Dokumente zu den Ringen in die Hände gefallen, deshalb sind mir, bei dem Totenkopfring von Hauptsturmführer Dücker; Walter Joachim Verleihungsdatum 30.6.1934 Sachen aufgefallen, welche ich mir nicht erklären kann. Nochmal, ich behaupte hier nichts, ich frage einfach nur nach, ob mein Wissen richtig ist.
    Zuerst zum Dienstgrad, dieser wird im Jahre 1934 mit Hauptsturmführer angegeben, meiner Meinung nach wurde dieser Dienstgrad erst im Jahre 1935 eingeführt, vorher Sturmhauptführer. Das kann natürlich durch eine fehlerhafte Übersetzung kommen.
    Zweitens, das Geburtsdatum des Trägers wird mit 16.5.1914 benannt, damit war er bei der Verleihung gerade mal zwanzig Jahre alt und soll dann schon Hauptsturmführer gewesen sein? Klingt für mich unverständlich bzw ziemlich selsam.
    Drittens, wenn sein Geburtsdatum stimmt kann er frühstens 1932 in die SS eingetreten sein und dafür scheint mir seine angegebene SS-Nummer 117 833 doch recht hoch.
    Mir liegen Dokumente aus dem Jahr 1934 und 1935 vor, welche die SS-Abschnitte XI und XXX sowie den OA Rhein betreffen. Mit Befehl vom RFSS vom 10.4.1934 mussten zwei Listen angefertigt werden:
    Liste A: Alle SS-Angehörigen mit der SS-Ausweisnummer 1 - 3000
    Liste B: Alle SS-Führer, vom Sturmführer aufwärts, die vor dem 30 Januar 1933 in die SS eingetreten sind und der SS 2Jahre angehören.
    Mir scheint im Jahre 1934 waren das die einzigen zwei Voraussetzungen um diesen Ring zu erhalten. Aber wie oben erwähnt lasse ich mich gerne belehren.
    Im Abschnitt XI waren das insgesamt 56 SS-Angehörige, im Abschnitt XXX 38 Personen und im Stab des OA Rhein nochmal 7 Personen.


    Liebe Grüße Achim
    Quelle: Staatsarchiv Marburg Bestand 327-2a Nr. 185
    Edit: Wort ergänzt

    Edited once, last by Joachim67 ().

  • Guten Abend Zusammen,
    Da sich noch kein Forumsmitglied zu meinen Fragen geäußert hat erlaube ich mir nochmal nachzufragen.
    Ist es richtig, das es den Dienstgrad Hauptsturmfuehrer, erst im Jahr 1935 gegeben hat?
    Ist die SS-Nr. 117 833 für das Jahr 1932 erklärbar und realistisch?
    Ich bedanke mich schon jetzt für alle weiterführenden Informationen.


    Liebe Grüße Achim

  • Hallo Achim,


    das DWA gibt hier die Änderung des Dienstgrades vom Sturmhauptführer in Hauptsturmführer mit dem Datum 15.10.1934 an,
    laut SS-Befehl Nr. 34.


    Ich bin mir sicher dazu das Dokument, entweder NARA oder Barch, gelesen zu haben, weiß nur nicht mehr wo.


    Ich werde das auf meine to-do-Liste setzen.


    Wegen der SS-Nummer,
    wenn ich in die SSO gehe werde ich auf den Zusammenhang "SS-Nummer" und Eintritt in die SS achten.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deine Eklärung.
    Das wäre ja auch nach dem Verleihungsdatum.
    Ich bin kein Spezialist für SS-Nummern und die Zuordnung zum Eintrittsjahr.
    Die Dokumente welche mir zur Verfügung stehen zeigen eindeutig kleinere Nummern.
    Ich habe mal eine Liste angefügt.


    Beste Grüße Achim

  • Hallo zusammen,
    die SS-Nr. 117.833 wurde erst im Dezember 1933 vergeben.


    Viele Grüße
    Rene

  • Moin Joachim,


    wenn ich Deine Angaben und die entsprechenden Antworten zusammenfasse, dann ergibt sich folgendes vorläufige Resümee:
    Hauptsturmführer Walter Joachim Dücker, geb 16.5.1914, dessen Totenkopfring von dem eingangs erwähnten Sammler für 9.999€ mit Zertifikat angeboten wird, erfüllt weder vom Alter/Dienstgrad noch von der Chronologie seiner SS-Nummer die Anforderungen für die Verleihung des Ringes.
    Kann die Verleihung eine Ausnahme gewesen sein?
    Oder ist der angebotene Ring ein Fake?


    Lg Justus

  • Hallo,
    @Rene vielen Dank für Deine Information.
    Schön mal wieder etwas von Dir zuhören.
    Zusammen mit Thomas Antwort ergibt sich für mich folgendes Bild.
    Der namentlich genannte Hauptsturmfuehrer passt nicht zum Ring. Vermutlich liegt eine Verwechslung vor . Ich schreibe das hier völlig wertungsfrei.
    Soweit ich das sehe und beurteilen kann benutzt der Autor immer nur eine Quelle, vielleicht liegt es daran.


    Gruß Achim

  • Guten Abend zusammen,


    Achim,
    ich habe mal gesucht,
    zumindest eine Sache habe ich auf die Schnelle wieder gefunden,
    den SS-Befehl-A-Nr.63, der besagt, dass der Dienstgrad Sturmhauptführer m.W. vom 01.12.1931 in die SS eingeführt wurde.


    256.JPG


    Die Änderung in Hauptsturmführer konnte ich bis jetzt in den Akten nicht finden, nicht gerade leicht wenn man mehr als zwei Rollen zum Thema SS hat.
    Was ich wohl finden konnte war die Verkündung im SS-Befehlsblatt 10.34,
    hier wird darauf hingewiesen, dass mit Wirkung dieser Bekanntgabe der Hauptsturmführer angesagt ist.
    Dieses SS-Befehlsblatt ist vom 15.10.1934.


    Hauptsturmführer.PNG


    Ich bleibe dran,


    beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moin Justus,
    Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Ich bin dafür kein Spezialist. Ich habe nur auf die Unstimmigkeiten geachtet, bzw. die mir aufgefallen sind. Keine Ahnung ob ich da wirklich richtig liege.
    Ein bißchen durch die Aufforderung eines Threadteilnehmers angestachelt, nicht so oberflächlich zu sein , habe ich genauer hingesehen.


    Liebe Grüße Achim

  • Grüß Euch,


    hier wird darauf hingewiesen, dass mit Wirkung dieser Bekanntgabe der Hauptsturmführer angesagt ist.
    Dieses SS-Befehlsblatt ist vom 15.10.1934.


    Servus Thomas,
    in der SS-Dienstaltersliste v. 01.10.1934 scheinen noch keine Untersturm- und Hauptsturmführer auf, sondern Sturm- und Sturmhauptführer.
    Der Stichtag für die neuen Dienstgradbezeichnungen ist somit - wie bereits von Dir ausgeführt - der 15.10.1934.


    Zweitens, das Geburtsdatum des Trägers wird mit 16.5.1914 benannt, damit war er bei der Verleihung gerade mal zwanzig Jahre alt und soll dann schon Hauptsturmführer gewesen sein?


    Servus Achim,
    der Betreiber der Webseite bezieht sich mit der Angabe "Hauptsturmführer" nicht auf das Verleihdatum 30.06.1934, sondern auf Dückers letzten Dienstgrad ( lt. Führerliste J.Moore / Hstuf. W-SS seit Juni 1944 )


    Laut DAL-1938 war Dückler ab 09.11.1938 Untersturmführer der Allgemeinen-SS / kein Eintrag bzgl. Totenkopfring .
    Laut Berichtigungsheft zur DAL-1938 v.15.06.1939 - keine Veränderung.


    Laut Führerliste J.Moore Untersturmführer/ Waffen-SS seit November 1942.


    Wie es 1934 zu einer Ringverleihung an Dückler gekommen sein soll, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.



    Liebe Grüße
    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

    Edited once, last by knaff ().

  • Hi boys, I´m the author of the book and I´m happy to read this disscusion :)
    Here is the answer to Dücker´s ring. He entered SS 1.11.1933. Unfortunatelly, we don´t know a lot about his life before this date. Here you can see Himmler´s SS-befehl from 10.4.1934. As you can see, the befehl is little bit confusing, but I´m sure Walter Ducker had to fulfiled conditions to get the TK ring. As we have not main list from his SS folder (lost), we don´t know anything about his service before 1934.
    As you know DAL are not 100% correct and a lot of SS mans are missing in them. But I did not find any other Dücker in SS archive, who entered SS in 1933 or before. So Walter Dücker is our man. I spent long time in Bundesarchiv, so I´m 99% sure. If you have more infos, let me know, please...
    More TK ring documents you can find in my book....
    [Blocked Image: http://www.orlok.cz/befehl.jpg]

  • Hello Damian,
    Welcome to the Forum of Wehrmacht. Many thanks for your answer and the document. The rest of my answer i write in german, because my english is horrible. I hope you can translatet it.


    Meiner Meinung nach kann er , wenn überhaupt, nur durch Punkt 4 " Sonderreglung" , den Tk-Ring erhalten haben.
    Allerdings erfüllt er auch bei diesem Punkt nicht die Voraussetzungen. Wenn er nach dem 30 Januar 1933 eingetreten ist, wäre doch der frühst mögliche Termin nach dem 30 Januar 1935. Vielleicht verstehe ich aber auch die Sonderregelung falsch. Damian selbst schreibt ja er wäre erst zum 1.11.1933 eingetreten
    Hier stellt sich für mich persönlich die Frage, ab wann wurde eigentlich die Zugehörigkeit angerechnet? Schon als SS-Bewerber oder erst als bestätigter SS-Mann. Ich denke SS- Zugehörig war man ab der Bewerbung und SS-Angehörig, ab der Bestätigung zum SS-Mann.
    Ich persönlich denke es muss noch einen anderen Dücker geben, ich lasse mich jedoch gerne vom Gegenteil überzeugen.


    Mit freundlichen Grüßen Achim